Der politische Missbrauch eines Amoklaufs (das Video hier)

* von Henny Jahn הני יאן

Beschwörend tönen Politiker aller linken Lager (derzeit alles links der AfD) davon, Anschläge durch radikale Moslems mit Todesopfern nicht politisch zu instrumentalisieren. Die Instrumentalisierung eines Amoklaufs durch einen geistig Verwirrten, unter offenkundigem Verfolgungswahn Leidenden in Hanau, gegen alles rechts der CDU ist aber offenbar en vogue.
Das angeblich rechte Bekennervideo hier im Wortlaut (ja, es ist – oh Wunder- in Englisch,  weil es sich an das amerikanische Volk richtet):
„This is my personal message to all americans. Your country is under control of unvisible secret societies. They use unknown evil methods like mind control and hold up a modern system of slavery. If you don´t believe the following, you better wake up quick. In your country exist so called „deep underground military bases“. In some of them they praise the devil himself. They abuse, torture and kill little children in an unbelievable amount and this happens already for a long period of time. Wake up, this is one form of reality in your country. Turn of the mainstream media, they don´t have a clue. The first step is information. Maybe you have to read it or hear it once again from two other sources, but now you know it. The second step is action. Locate these spaces, gather masses of people together and storm them. Ist your duty as an american citizen to end this nightmare. Fight now.“

Auch verlinke ich der Authentizität wegen das Video, wobei ich davon ausgehe, dass es aus zensorischen Gründen alsbald gelöscht werden wird, weil nicht sein kann, was nicht sein darf. Das Irresein des Täters findet in diesem Video seinen vollen Ausdruck, weit entfernt von irgendeinem rationalen und strategischen Denken, das einem Terrorakt immer vorausgeht. Da ich den verlinkten Server nicht verwalte, habe ich auf die Erreichbarkeit des Videos keinen Einfluss. >>>

Eine psychische Erkrankung passt aber nicht ins derzeitige politische Konzept, man braucht Munition gegen rechts, und da kommt jeder Amoklauf, den man entsprechend hinkonstruieren kann, gerade recht. Jeder mache sich sein eigenes Bild. Und nein, ich wiederhole hier keine Politikerplattitüden mit dahergeheuchelten Beileidsbekundungen usw. Jeder gewaltsame Tod Unschuldiger ist tragisch, das muss man nicht eigens betonen. Dass u. a. in Syrien derzeit täglich hunderte Menschen sterben, juckt hier niemanden. Es gibt offenbar mehrererlei wertvolle Menschenleben – die wertvollsten sind die von Rechten oder vermeintlich Rechten Getöteten, die weniger wertvollen die von Moslems Getöteten, die wertlosesten aber sind die mit deutschen Waffen in Kriegen Getöteten.

Echte Nazis in der deutschen Parteienlandschaft

* von Henny Jahn  הני יאן

Es wäre schon schön, wenn die politisch Obersuperkorrekten einmal in den Geschichtsbüchern oder einfach bei Wikipedia nachsehen würden, auf welche echten Nazis sich die jetzt ach so politisch korrekten großmäuligen Parteien der BRD gestützt haben.
Sie haben sich nicht nur von ihnen wählen lassen sondern ihnen Pöstchen verschafft. Somit müssten jetzt so gut wie alle Parteien konsequenterweise kollektiven Selbstmord begehen. Vermutlich haben sie aber sich selbst einen gewichtigen Sargnagel mit dem dümmlichen Gezänk von Thüringen eingeschlagen. Oder sollten besser alle die Luft anhalten, weder trinken, essen, noch sich bewegen. Schließlich haben die Nazis dieselbe Luft geatmet wie wir, dasselbe Wasser getrunken wie wir, dieselbe Sprache gesprochen und denselben Boden betreten wie wir. Absurdes Theater, wie es kein Regisseur besser erfinden könnte. Wer die AfD mit der NSDAP gleichsetzt, relativiert alle Verbrechen der Nazis, und er relativiert den Völkermord an den Juden, aber komischerweise merkt das fast niemand. Und ja, merkwürdigerweise sind die  Rundfunkbeiträge und die Steuergelder der AfD-Leute dann doch wieder so reizvoll, dass der Staatsapparat da gern die Hure spielt.

zur Liste >>>

Flugzeugabschuss: Ein Schelm, wer Böses dabei denkt….

* von Henny Jahn

Mittlerweile muss sich wohl auch der größte Zweifler gefallen lassen, dass die ukrainische Maschine vom Iran bei Teheran abgeschossen wurde. Es ist schon die zweite Maschine, die angeblich irrtümlich vom russischen Raketenabwehrsystem gedownt wurde, aber lassen wir das, denn Unabsichtlichkeit im Zusammenhang mit Abschüssen von Passagiermaschinen gehören in das Reich der Märchen.

Dieser Abschuss war der eigentliche Gegenschlag des Iran, nicht die Pulverisierung irgendwelcher Militärbasennebenstraßen. Reines Ablenkungsmannöver. Wer weiß, wie Raketenabwehrsysteme funktionieren, wird zugeben müssen, dass ein zufälliger Abschuss sowas wie ein Sechser im Lotto ist. Wer aber weiß, wie das Mullahregime tickt, muss sich nur ansehen, wie seine Terrormilizen ticken. Das hat System und ist eine perfide Strategie des Iran. Und der Westen samt seinen Meinungsmachern in Politik und Presse wird wieder machtlos und hilflos dastehen und naiv die Lügenmärchen des Iran glauben.

Ich mutmaße mal die Tendenzen nächsten Tage:

Die „bösen Amis“ haben den lieben, harmlosen General Soleimani einfach so platt gemacht, und die „ach so bedauernswerten“ Iraner haben „in einer panischen Fehleinschätzung versehentlich“ 176 Menschen getötet. Ergo: Trump ist schuld! Bumsfallera, der Skandal ist da!

Das ist genau DIE Strategie, mit der Iran seit geraumer Zeit auch die Taten seiner terroristischen Auslandsmilizen immer wieder rechtfertigt: Die machen die Täter zu Opfern und die Opfer zu Tätern. Aus Sicht des Iran sind die Exiliraner in der ukrainischen Maschine, die ja letztendlich wegen des Terrorregimes den Iran verlassen haben und im Ausland ansässig wurden, ohnehin Verräter, die kann man dann schonmal opfern.

Ich hoffe, dass ich mich diesmal mit meinen Vorhersagen irre, aber ich befürchte, dass ich das nicht tue.