Israel muss den antisemitischen EU-Diplomaten ausweisen

Itamar Marcus, Palestinian Media Watch, 19. Juni 2022 Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Von Burgsdorffs verleumderische Schimpftirade ist nicht nur beleidigend für jeden Israeli und besonders für die Familien der Opfer palästinensischen Terrors, sondern auch ein starker Terrormotivator. Den Opfern die Schuld zu geben ist nichts Neues. Der Vergewaltiger macht für sein Übel Israel muss den antisemitischen EU-Diplomaten ausweisen

Wenn Judenhass gestoppt wird

von Gerd Buurmann (Tapfer im Nirgendwo) Vor genau 46 Jahren, in der Nacht zum 4. Juli 1976 wurde in einer militärischen Befreiungsaktion von israelischen Sicherheitskräften auf dem Flughafen von Entebbe in Uganda die einwöchige Entführung eines Passagierflugzeugs der Air France durch palästinensische und deutsche Terroristen beendetet. Daher heute dieser Artikel. Ich war gerade mal fünf Wenn Judenhass gestoppt wird

Die Wahrheit hinter der israelfeindlichen „Apartheid“-Verleumdung

von David Collier, Beyond the Great Divide Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Der UNO-Menschenrechtsrat (UNHRC) hat gerade seine jüngsten Schritte dahingehend unternommen, die Apartheid-Verleumdung zu nutzen, um Israel zu delegitimieren. Jeder mit einem Funken Verstand weiß, dass es in Israel keine Apartheid gibt. Und das schließt natürlich diejenigen ein, die mehrere Definitionen zerfleischen Die Wahrheit hinter der israelfeindlichen „Apartheid“-Verleumdung

Judenhass-Schmier-Exponate auf der Documenta 2022 — Nur die Spitze vom Eisberg

von Dr. Raphael Korenzecher Julius Streicher, Hitlers Vertrauter und Herausgeber des judenfeindlichen Nazi-Hetzblattes „Der Stürmer“ hätte es weder besser machen noch stolzer auf die Documenta-Ausrichter sein können. Deutschlands vermeintlich wichtigste Kunstschau, gefördert von der Bundesregierung, eröffnet vom Bundespräsidenten und der Kulturstaatsministerin, bezahlt aus Steuergeldern, wird erkennbar mitgestaltet von Leuten, die ganz offensichtlich Juden hassen und Judenhass-Schmier-Exponate auf der Documenta 2022 — Nur die Spitze vom Eisberg

Vor „Palästina“: Erkundung der ungebrochenen jüdischen Verbindung zum Tempelberg

von Akiva Van Koningsveld, HonestReporting Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Vermeintliche israelische Bedrohungen der Al-Aqsa-Moschee, der drittheiligsten Stätte des Islam, gebaut auf den Ruinen des antiken jüdischen Tempels in der Altstadt von Jerusalem, sind schon lange ein Schlachtruf für palästinensischen Terrorismus gewesen. Beispielsweise wurde das Massaker von Hebron 1929, bei dem Araber 67 Vor „Palästina“: Erkundung der ungebrochenen jüdischen Verbindung zum Tempelberg

Einige Beispiele palästinensisch-arabischer Kollaboration mit Nazis über den Mufti hinaus

von Elder of Ziyon Übernommen von Abseits vom Mainstream – Heplev Angesichts der revisionistischen Geschichte, die Rashida Tlaib und andere die Runde machen, darunter Professor Rashid Khalidi, der sagte, dass Araber weitgehend gegen die Nazis waren, schaute ich mir einige zeitgenössische Artikel über Nazis in Palästina an. Juli 1935: Arabische Jugendliche gründen Nazi-Club in Haifa Einige Beispiele palästinensisch-arabischer Kollaboration mit Nazis über den Mufti hinaus

Linke und rechte Antisemiten stimmen überein: Juden sind das Zentrum allen Bösen (und Amerika ist kurz dahinter)

Elder of Ziyon Sie wissen doch, dass rechtsextreme Antisemiten gerne am Fließband Grafiken erstellen, die zeigen, dass Juden im Zentrum der Medien stehen – oder der Pharmaindustrie oder den Banken? Nun, hier ist das „Mapping Project“: Ein von Aktivisten und Organisatoren in Ost-Massachusetts erstelltes Projekt, das lokale Verbindungen zwischen Instanzen auf Kolonialismus und Enteignung hin Linke und rechte Antisemiten stimmen überein: Juden sind das Zentrum allen Bösen (und Amerika ist kurz dahinter)

Empfehlung: Wer wird „Moslemionär“?

von Albrecht Künstle – Islamkenner Imad Karim am Sonntag 20:30 Uhr – Hier eine 8minütige Vorstellung des Formats Warum gibt es so viele islamische Anschläge und getötete Christen? Die Antwort in der Sendung, die anscheinend der Versuch ist, die Sendung „Wer wird Millionär“ zumindest vom Titel her nachzuahmen, könnte so lauten: Weil es so wenige Empfehlung: Wer wird „Moslemionär“?

„Unfair zu Goliath“ — zum 55. Jahrestag des siegreichen 6.Tage Krieges

Den arabischen Nachbarn, dem ARD/ZDF Morgen-Magazin , den Atombomben-gegen-Israel-Bastlern und passionierten Frauen-Steinigern aus dem Iran, Herrn Steinmeier, Herrn Erdogan, der EU, der UNO, den deutschen Selbstauflösungs-Parteien, den deutschen Bischöfen und all den anderen Deutschland-, Europa- und Welt-weiten rassistischen Israelhassern und aufrechten Judenfeinden ist der kleine Staat der Juden immer noch zu groß.

Schafft den „Nakba-Tag“ ab

Wir müssen unsere Kinder über unsere Nachbarn aufklären, uns um Verständnis bemühen und für Frieden einsetzen. Die Palästinenserführung sollte den Kurs zur Hetze gegen Israel und die Juden – einschließlich der Verbreitung antisemitischer Stereotype – in der öffentlichen Bildung und den Medien umkehren. Stattdessen sollten palästinensische Schulkinder und Bürger Geschichte, die Freuden und die Traumata unserer Nachbarn, den Israelis, lernen, mit denen wir eine Menge gemeinsam haben. Damit können wir die Grundlagen für einen neuen Nahen Osten legen und Städte wie meine Heimat Jericho im Jordantal können als Zentren internationaler Kooperation und Handel erblühen. Das kann nur erreicht werden, wenn wir lernen die Trauer unserer Nachbarn zu verstehen, nicht unsere eigene zu verschlimmern.

Der „Nakba-Tag“ macht das Gegenteil und sollte abgeschafft werden.

Bassam Eid ist palästinensischer Menschenrechtsaktivist, politischer Analyst und Journalist

Nachhilfe für Amnesty International

Acht Mal hat Amnesty International am Abend des 11. Mai 2022 auf Twitter in einem einzigen Tweet „End Israel‘s apartheid“ geschrieben.

Tapfer im Nirgendwo präsentiert daher acht Argumente gegen diese blödsinnige Behauptung. Diese Antwort darf gerne massenhaft unter dem Tweet auf Twitter geteilt werden.

Die Hamas muss vernichtet werden

Israel hat viele Feinde, und die Hamas ist nur einer davon. Es gibt viele Gebiete, in denen es die 1948 und 1967 so schmerzhaft errungene Souveränität verloren hat. Alle diese Feinde müssen abgeschreckt oder vernichtet und die Souveränität zurückgewonnen werden – am Tempelberg, am Josefsgrab, in Hebron und sogar im Negev und in Galiläa. Es ist noch ein langer Weg, um das zurückzuerobern, was im Laufe der Jahre aufgegeben wurde, und um der Welt klarzumachen, dass die Bedingungen der diasporischen Unterdrückung, die der Staat Israel geerbt hat, nicht mehr gelten. Die Zerstörung der Hamas kann der erste Schritt auf diesem Weg sein.

Ein ganz normaler Tag in Israel…

Aus den ICEJ-Nachrichten vom 21.04.2022: Gewalt auf dem Tempelberg dauert an Auf dem Tempelberg in Jerusalem ist es am heutigen Donnerstagvormittag erneut zu gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Palästinensern und israelischen Sicherheitskräften gekommen. Dabei bewarfen dutzende maskierte Palästinenser aus der Al-Aksa-Moschee heraus Polizisten mit Steinbrocken und Feuerwerkskörpern. Die Polizei setzte Tränengas ein. Palästinensischen Angaben zufolge wurden 20 Ein ganz normaler Tag in Israel…

Israel muss eine neutrale Nation werden

von Victor Rosenthal / Abu Yehuda Israel muss seinen Kurs ändern, sonst wird es den Unabhängigkeitskrieg, den es seit 1948 führt, verlieren. Israel kann nicht als Satellit eines Landes weiterbestehen, dessen Regime unser Überleben als jüdischer Staat bekämpft. Die Politik der Biden-Administion unterscheidet sich nicht von der, gegen die wir während der Obama-Präsidentschaft gekämpft haben. Israel muss eine neutrale Nation werden

Wie man im Nahen Osten überlebt

* von Victor Rosenthal / Abu Yehuda Letzte Woche, nach einem Terroranschlag in Beer Sheva, der vier Menschenleben forderte, habe ich unsere Führung (rhetorisch) gefragt, ob sie einen Plan hat, um mit dem arabischen Terrorismus umzugehen, etwas Langfristiges, das über die Verstärkung der Polizeipräsenz während des Ramadan hinausgeht. Seitdem hat es zwei weitere Anschläge gegeben, Wie man im Nahen Osten überlebt

Selenskyi und der Holocaust

* von Roland M. Horn Selenksyis Holocaust-Vergleich kommt nicht gut an. denn seine Rhetorik verschleiert die Rolle, die viele Ukrainer bei der Kollaboration mit den Nazis während des Holocaust gespielt haben. Wie Jeffrey Veidlinger (Professor für Geschichte und Judaistik an der University of Michigan. undAutor von The Moscow State Yiddish Theatre and Jewish Public Culture Selenskyi und der Holocaust

„Ich habe bei Ukrainern nie Antisemitismus erlebt“

Ukrainische Juden bereiten sich auf einen erbitterten Russlandkampf vor, zusammen mit den „Neonazis“, von denen sie sagen, dass Putin herumlügt. * Red. HaOlam Konstantyn Batozsky glaubt, dass er auf einer Liste sogenannter „Neo-Nazis“ steht, die „im Gestapo-Stil“ zusammengetrieben und von russischen Streitkräften „ausgerottet“ werden sollen, die versuchen, nach Kiew einzudringen. Batozsky, ein Jude aus der „Ich habe bei Ukrainern nie Antisemitismus erlebt“

Wird es einen fliegenden Teppich für ukrainische Juden geben?

von Abu Yehuda / Victor Rosenthal Die heutige Morgenzeitung befasst sich mit den Plänen für eine mögliche Alija der rund 250.000 Ukrainer, die nach dem Rückkehrgesetz Anspruch auf die israelische Staatsbürgerschaft haben. Mehrere Ministerien und die Armee bereiten sich darauf vor, sie nach Israel zu bringen, ihnen Ausweispapiere, vorübergehende Wohnorte und finanzielle Unterstützung zu gewähren, Wird es einen fliegenden Teppich für ukrainische Juden geben?

Broder: „Holcaust hat damit begonnen, dass Juden auf bestimmten Bänken nicht sitzen durften“

von David Berger (Philosophia Perennis) Nun wagt es auch der bekannte Publizist und „Welt“-Redakteur Henryk M. Broder, selbst jüdischer Abstammung und seit Jahrzehnten engagierter Kämpfer gegen alle Formen des Antisemitismus, Coronamaßnahmen mit denen der Nazis im Dritten Reich gegen Juden zu vergleichen. Wer es wagt, angesichts der Maßnahmen unseres Corona-Regimes nicht nur an das Dritte Broder: „Holcaust hat damit begonnen, dass Juden auf bestimmten Bänken nicht sitzen durften“

Die Linksextreme und die Rechtsextreme stimmen in Sachen „zionistische Strippenzieher“ überein

* Elder of Ziyon, 26. Dezember 2021 Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Prominente Antizionisten überschreiten ständig die Linie zum Antisemitismus, mit kaum oder keinen Auswirkungen auf ihre Karriere. Der frühere Pink Floyd-Musiker Roger Waters wurde 2020 von der mit der Hamas verbundenen Schehab News Agency interviewt. In diesem Interview zitierte er im Grunde Die Linksextreme und die Rechtsextreme stimmen in Sachen „zionistische Strippenzieher“ überein

Die „Protokolle der Weisen von Zion“ sind zurück

von Abu Yehuda / Victor Rosenthal Sind der menschlichen Dummheit und Schlechtigkeit keine Grenzen gesetzt? Nach der Lektüre des umfassenden Wikipedia-Artikels über die Protokolle der Weisen von Zion muss ich mit einem klaren “Nein” antworten. Die Protokolle waren von ihrer ersten Veröffentlichung in Russland im Jahr 1903 durch Pawel Kruschewan, einen antisemitischen Aktivisten, Verleger und Die „Protokolle der Weisen von Zion“ sind zurück

80 Jahre nach der Wannsee-Konferenz dominiert der arabisch/muslimische Antisemitismus

* First One Through, 23. Januar 2022 Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Am 20. Januar 1942 trafen sich Deutsche im Berliner Vorort Wannsee, um die „Endlösung des Judenproblems“ auszuarbeiten. Die Verfolgung der Juden war bereits längst im Gang, aber an diesem Tag setzte das Nazi-Regime ein Programm in Gang, um die Juden in 80 Jahre nach der Wannsee-Konferenz dominiert der arabisch/muslimische Antisemitismus

„Die Achse“ gegen die Juden von Judäa und Samaria

von Abu Yehuda / Victor Rosenthal Die psychologische Kriegsführung unterscheidet sich in ihrer Gestaltung nicht allzu sehr von der kinetischen Kriegsführung. Es gibt Feldzüge und Ziele. In jüngster Zeit besteht das Ziel unserer Feinde – der arabisch-europäischen Achse des Antisemitismus – darin, die Legitimität der jüdischen Präsenz in Judäa und Samaria zu zerstören. Die Angriffe „Die Achse“ gegen die Juden von Judäa und Samaria

Medien löschen Leid jüdischer Flüchtlinge aus arabischen Ländern

von Gideon Ben-Zwi, Honest Reporting Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Die Medien legten sich diese Woche [um den Monatswechsel November/Dezember] mächtig ins Zeug und berichteten umfangreich über den „Internationalen Tag der Solidarität mit dem palästinensischen Volk“, der den 74. Jahrestag des historischen Teilungsvorschlags begeht, der – ohne die Ablehnung durch die gesamte arabische Medien löschen Leid jüdischer Flüchtlinge aus arabischen Ländern

Palästina war nie eine Zuflucht für religiöse Freiheit – bis Israel

Elder of Ziyon, 13. Dezember 2021 Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Einer der Redner bei der Konferenz der American Muslims for Palestine in Chicago am Erntedank-Wochenende war Omar Suleiman, der als neuer Typ moderater Muslimführer gelobt wurde – er hielt sogar einmal das Eröffnungsgebet im Kongress. Suleiman stellte seine Vision eines zukünftigen Palästina Palästina war nie eine Zuflucht für religiöse Freiheit – bis Israel

Buchbesprechung: Tilman Tarach: Teuflische Allmacht

* von Roland M. Horn Tilman Tarach: Teuflische Allmacht Über die verleugneten christlichen Wurzeln des modernen Antisemitismus und Antizionismus Mit einem Geleitwort von Anetta Kahane Edition Telok, Berlin/Freiburg, 2022 ISBN: 978-3-9813486-4-4 Preis: EUR 14,80 Paperback, 224 Seiten 14 s/w-Bilder, Register “Der Vater der Juden ist der Teufel.” Dieses Zitat ist gewissermaßen der Leitsatz des Buches, Buchbesprechung: Tilman Tarach: Teuflische Allmacht

Das unveräußerliche Recht der Juden auf dem Tempelberg zu beten

First One Through, 29. November 2021 Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (Universal Declaration of Human Rights – UDHR) legte 30 Prinzipien fest, die allen Menschen weltweit gewährt werden. Die Vereinten Nationen zitieren sie oft, außer wenn es um Juden geht. Artikel 2 der UDHR erklärte, dass alle Menschen Das unveräußerliche Recht der Juden auf dem Tempelberg zu beten

Merkel ließ Israel und die Juden im Stich, als es um das iranische Regime ging

Karmel Melamed, The Times of Israel blogs, 15. November 2021 Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Die scheidende deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel besuchte letzten Monat im Rahmen ihrer Abschiedstour Israel und erhielt von offiziellen israelischen Vertretern großes Lob für ihre Unterstützung Israels während ihrer Amtszeit als deutsche Regierungschefin. Merkel erhielt von amerikanischen jüdischen Leitern Merkel ließ Israel und die Juden im Stich, als es um das iranische Regime ging

Projekt Wikipedia – darf ich Ihnen die antisemitischen und terroristischen Unterstützer-Redakteure vorstellen?

David Collier, Beyond the Great Divide, 23. September 2021 Übernommen von HEPLEV – Abseits vom Mainstream Radikalisierung wird definiert als „das Handeln oder der Prozess jemanden dazu zu bringen radikale Positionen in politischen und sozialen Fragen zu übernehmen“. Extremisten wissen, dass sie auf traditionellem Weg nicht einfach in den Mainstream reinkommen, aber Wikipedia, eine der Projekt Wikipedia – darf ich Ihnen die antisemitischen und terroristischen Unterstützer-Redakteure vorstellen?

Warum Antizionismus und Antisemitismus untrennbar verzahnt sind

von Jay Ruderman, Israel HaYom, 4. Oktober 2021 Abseits vom Mainstream – HEPLEV Jahrhunderte lang haben Juden diskutiert, wer zu unserer Gemeinschaft gehört. Eine inklusivere jüdische Welt zu akzeptieren ist wichtig und erstrebenswert, aber unmittelbarer sollten unsere Anstrengungen sich auf die aktuelle existenzielle Bedrohung konzentrieren, der sich unsere Gemeinschaft gegenübersieht: den Antisemitismus. Diese Debatte treibt Warum Antizionismus und Antisemitismus untrennbar verzahnt sind

„Land, das vor dem Krieg 1967 Palästinensern gehörte“

* First One Through, 1. November 2021 Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Zu den führenden Kritikern Israels im Kongress gehört die Abgeordnete Betty McCollum (Democrats, Minnesota), die den Rammbock der „Verteidigung palästinensischer Kinder“ nutzt, um Israel als abstoßenden Menschenrechtsverletzter darzustellen. Die Grundlage ihrer Ansicht zu Israel ist ihre Überzeugung, dass Israel Arabern gehörendes „Land, das vor dem Krieg 1967 Palästinensern gehörte“

Yodfat: Das Masada, das Sie nicht kennen

* von Joshua Beylinson, HonestReporting Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Im Herbst des Jahres 66 n.Chr. kamen Juden in der uralten Stadt Jerusalem zusammen und rebellierten gegen das mächtige Römische Imperium. Sie wussten nicht, dass sie eine Kette an Ereignissen angestoßen hatten, die zu einer der größten Katastrophen führte, die dem jüdischen Volk Yodfat: Das Masada, das Sie nicht kennen

Israel-Hass verstehen

* von Victor Rosenthal/Abu Yehuda Den Staat Israel gibt es erst seit 73 Jahren. Das zionistische Projekt gibt es schon etwas länger, nämlich seit dem 19. Jahrhundert. Seit 1860 haben etwa 116.000 Juden und Araber ihr Leben in Kriegen, Terrorismus und Pogromen im Zusammenhang mit dem arabisch-jüdischen Konflikt in Eretz Israel verloren. In den Annalen Israel-Hass verstehen

Zitate

* Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Uns wurde gesagt: „Ihr könnt die Botschaft in Israel nicht nach Jerusalem verlegen, es wird Krieg geben.“ Wir haben es gemacht und es gab keinen. Mike Pompeo (ehem. US-Außenminister), twitter, 11.10.21 In ihrer letzten Legislaturperiode, als die Situation der Juden in Deutschland immer elender und gefahrvoller wurde Zitate

Jüdische Rundschau: Leserbrief von Dr. Rafael Korenzecher auf Facebook

Wie gewohnt nimmt der Herausgeber der JÜDISCHEN RUNDSCHAU, Dr. Rafael Korenzecher, auch in seiner aktuellen Kolumne kein Blatt vor den Mund: Liebe Leserinnen und liebe Leser, Rosch HaSchanah, das jüdische Neujahrsfest 5782 und das jüdische Versöhnungsfest Jom Kippur liegen in diesem Jahr bereits hinter uns. Das jüdische Jahr und der jährliche Thora-Zyklus stehen wieder auf Jüdische Rundschau: Leserbrief von Dr. Rafael Korenzecher auf Facebook

Angela Merkel – ein „falscher Freund“ verabschiedet sich von Israel

* Von David Berger (Philosophia Perennis) Der Abschiedsbesuch sollte ein Freundschaftsbesuch sein. Bundeskanzlerin Merkel reiste zum letzten Mal offiziell nach Israel. Sie servierte Bausteine aus der Kiste politisch korrekter Israel-Solidarität, die mit der Israel-Politik, die sie als Regierungschefin zu verantworten hatte, nichts gemein haben. Ein Gastbeitrag von Josef Hueber In der Sprachwissenschaft bezeichnet man als Angela Merkel – ein „falscher Freund“ verabschiedet sich von Israel

Ein Breira – Keine Alternative!

von Victor Rosenthal / Abu Yehuda In letzter Zeit höre ich immer wieder, dass Israel das iranische Atomprogramm nicht aufhalten kann und dass Amerika unsere einzige Hoffnung ist. Hier ist zum Beispiel Daniel Gordis: [Der ehemalige Premierminister Ehud] Barak schrieb, dass Israel keine brauchbare militärische Option mehr hat, um den Iran daran zu hindern, die Ein Breira – Keine Alternative!

Israel, wach auf!

* von Victor Rosenthal / Abu Yehuda Die Hamas hat einen Plan für ein “Palästina nach der Befreiung” ausgearbeitet, in dem sie beschreibt, wie sie nach der Zerstörung des jüdischen Staates den neuen Staat “Palästina” schaffen will. Darin wird erklärt, wie sie die Juden Israels abschlachten, enteignen oder versklaven und sich ihr Eigentum aneignen wollen. Israel, wach auf!

Dem Palästinismus den Stecker ziehen

von Victor Rosenthal, Abu Yehuda Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Einer meiner Leser stellte eine Frage und da viele Menschen so denken wie er und weil die Frage eine durchdachtere Antwort verdient als eine schnelle E-Mail, beschloss ich mit einem kompletten Eintrag zu antworten. Hier ist seine Frage: Ich reagiere auf den Artikel Dem Palästinismus den Stecker ziehen

Antisemitismus nimmt heftig zu, weil Israel-Palästina ein religiöser Konflikt ist

First One Through, 28. Juni 2021 Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Die Zunahme des Antisemitismus nach dem letzten Scharmützel zwischen der palästinensischen politisch-terroristischen Gruppe Hamas und Israel scheint viele Leute überrascht zu haben, obwohl 2014 dasselbe geschah. Die Überraschung wurzelt in der Einbildung, dass der Konflikt zwischen zwei ethnischen Gruppen (Arabern und Juden) Antisemitismus nimmt heftig zu, weil Israel-Palästina ein religiöser Konflikt ist

Der deutsche „Antisemitismus“-Beauftragte, der BDS, Judenhass und den Iran ermöglicht

Rabbi Cooper vom Wiesenthal Center sagte über Blume: „Der Job eines Antisemitismus-Beauftragten besteht darin diesen zu bekämpfen und nicht in zu verbreiten. Benjamin Weinthal, Israel National News, 30. September 2021 übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Baden-Württemberg ist in eine Reihe von Antisemitismus-Skandalen verwickelt: Der mit der Bekämpfung des Antisemitismus Beauftragte des Bundeslandes, Michael Der deutsche „Antisemitismus“-Beauftragte, der BDS, Judenhass und den Iran ermöglicht

Auf der Expo Berlin 1896 wurde Palästina von Juden repräsentiert

Elder of Ziyon, 27. September 2021 übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Die (verspätete) Weltausstellung 2020 in Dubai beginnt diese Woche und Israel wird dort repräsentiert sein. Obwohl der moderne Staate Israel 73 Jahre alt ist, repräsentierten Juden Palästina in Weltausstellungen schon lange vor 1948. Tatsächlich war dies erstmals vor 125 Jahren der Fall. Auf der Expo Berlin 1896 wurde Palästina von Juden repräsentiert

Leseprobe: Roland M. Horn: Der andere Jesus: Der Nicht-Gottessohn, der nicht für unsere Sünden starb

Inhalt: Vorwort von Walter Jörg Langbein 9 Einleitung 11 Jesus als jüdischer Freiheitskämpfer 15 Der Jesus, der die Kreuzigung überlebte 41 Der Yoga-Jesus und die Rettung Jesu durch die Essener 41 Rettung durch den Lanzenstich 63 Das Turiner Grabtuch 73 Der Indien-Tripper 85 Die aramäische Sicht 90 Der Jesus des Günter Schwarz 100 Der Öko-Jesus Leseprobe: Roland M. Horn: Der andere Jesus: Der Nicht-Gottessohn, der nicht für unsere Sünden starb

Warum spielt Israel nur defensiv?

von Victor Rosenthal / Abu Yehuda Seit 1967 ist das Gebiet unter israelischer Kontrolle erheblich geschrumpft. Gleichzeitig haben die Bedrohungen für die Sicherheit der Israelis zugenommen. Der Terrorismus nimmt zu und ab, verschwindet aber nie. Obwohl es “Friedensverträge” (in Wirklichkeit langfristige Waffenstillstandsabkommen) mit Ägypten und Jordanien gibt, hat sich die Feindschaft der palästinensischen Araber nur Warum spielt Israel nur defensiv?

Als Hitlers Mufti eine Pressekonferenz hielt

* Sean Durns, The Algemeiner, 9. August 2021 Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Im März vor 60 Jahren hielt ein berüchtigter Nazikollaborateur und Palästinenserführer in Beirut eine Pressekonferenz, in der er sowohl jede Beteiligung am Holocaust als auch jede Beziehung zu dessen führendem Architekten Adolf Eichmann bestritt. Amin al-Husseini, allgemein als „Hitlers Mufti“ Als Hitlers Mufti eine Pressekonferenz hielt

Das antizionistische Lexikon: Palästinenser schönreden

´* von First One Through, 10. August 2021 Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Anhänger der Palästinenser, die Israel hassen, verwenden eine Reihe Begriffe, um die Verbrechen und Absichten der palästinensischen Araber schönzureden. Hier folgt eine Auswahl mit einer Einordnung der Irreführung. „Intifada“ Der Begriff „Intifada“ bedeutet „Aufstand“. Er vermittelt das Gefühl, dass die Das antizionistische Lexikon: Palästinenser schönreden

Was „jeder weiß“

von Abu Yehuda / Vic Rosenthal Warum fügen vermeintlich “pro-israelische” Stimmen ihren Äußerungen so oft einen Haftungsauschluss hinzu, als ob es ihnen peinlich wäre, von ganzem Herzen Gutes über uns zu sagen? In einem Artikel, der für Ben und Jerrys und andere Boykotte verheerend ist, hält Alan Dershowitz es dennoch für notwendig zu erwähnen, dass Was „jeder weiß“

Israelische archäologische Schätze sind im Einklang mit der hebräischen Bibel

von Rachel O’Donoghue, HonestReporting, 27. Juli 2021 Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Nichts hilft uns besser das Leben von Menschen zu verstehen, die in Israel gelebt haben, als die archäologischen Artefakte, die dort ausgegraben werden. Das Studium der Archäologie hat große Bedeutung, weil es hilft uns alle darüber zu informieren, woher wir kommen. Israelische archäologische Schätze sind im Einklang mit der hebräischen Bibel

„Ramsch-Wissenschaft“: Aschkenasische Juden sind keine Nachkommen von chasarischen Konvertiten

Akiva Van Koningsveld, HonestReporting, 13. Juli 2021 Übernommen von Heplev – Abseits vom Mainstream Was haben Palästinenserführer, weiße Rassisten und Mitglieder der Black Hebrew Israelite-Bewegung gemeinsam? Es ist der Glaube an den sogenannten „Chasaren-Mythos“, der viele Antisemiten aus dem gesamten ideologischen Spektrum eint. Im Juni wiederholte PA-Premierminister Mohammed Schtayyeh diese Behauptung: „Es gibt keine Verbindung „Ramsch-Wissenschaft“: Aschkenasische Juden sind keine Nachkommen von chasarischen Konvertiten

Was wir dagegen tun können

von Victor Rosenthal (Abu Yehuda) Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Ich habe erklärt, wie sie es gemacht haben, wie die Feinde Israels – die Araber, die Sowjets, die internationale Linke und andere – einen Großteil des Westens gegen uns aufgebracht haben. Was können wir dagegen tun? Ich habe mich auf die „weicheren“ Aspekte Was wir dagegen tun können

Deutschland muss dem Antisemitismus des iranischen Regimes die Stirn bieten

Berlin sollte die Führung bei der Bestrafung des Obersten Revolutionsführers der Islamischen Republik Ali Khamenei mit Wirtschaftssanktionen und der Einstellung der diplomatischen Beziehungen sein, bis Teheran Israels Existenzrecht anerkennt. Benjamin Weinthal/Dr. Charles Asher Small, Israel HaYom, 14. Juli 2021 übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Die schnelle Verbreitung von Judenhass steht diese Woche in Deutschland muss dem Antisemitismus des iranischen Regimes die Stirn bieten

Die UNO zum Status von Jerusalem

First One Through, 2. Juni 2021 Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV UNO-Generalsekretär António Guterres sprach am 20. Mai 2021 vor der Vollversammlung, als die jüngste Schlacht zwischen Hamas und Israel zu Ende ging. Er sprach mehrfach vom Status Jerusalems: „Ich bin auch tief besorgt von der Fortsetzung der gewalttätigen Zusammenstöße zwischen den israelischen Die UNO zum Status von Jerusalem

Gefährdet Kanzlerin Angela Merkel jüdisches Leben?

Bösartige, oft muslimisch angeregter Antisemitismus – einschließlich Gewaltanwendung – hat deutsche Städte überflutet. Benjamin Weinthal, Jewish Journal, 10. Juni 2021 Übernommen von Abseits vom Mainstream – heplev Bösartiger, oft muslimisch angerechter Antisemitismus – einschließlich Gewaltanwendung – hat deutsche Städte überflutet, von Metropolen wie Berlin, Köln, Essen, Leipzig, München und Stuttgart bis zu Regionalzentren wie Bochum, Gefährdet Kanzlerin Angela Merkel jüdisches Leben?

Unterstützen Sie Israel vor dem IStGH!

Die ICEJ schreibt 11.06.2021: “Ich will die Gefangenschaft meines Volkes Israel wenden, dass sie die verwüsteten Städte wieder aufbauen und bewohnen sollen, dass sie Weinberge pflanzen und Wein davon trinken, Gärten anlegen und Früchte daraus essen. Ich will sie in ihr Land pflanzen, dass sie nicht mehr aus ihrem Lande ausgerottet werden, das ich ihnen Unterstützen Sie Israel vor dem IStGH!

Holocaustleugnung, Judenhass und weiterer Dreck von Attila Hildmann

* von Gerd Buurmann (Tapfer im Nirgendwo) Es ist unfassbar, was Attila Hildmann über Telegram veröffentlicht. Tapfer im Nirgendwo zitiert aus Dokumentationsgründen ein paar der heftigsten Hassbotschaften dieses Mannes. Bitte lesen Sie nur weiter, wenn Sie starke Nerven haben, denn es folgt rechtsextremer und judenfeindlicher Dreck in deutscher Sprache. Es folgen Dokumente des Judenhass’, der Holocaustleugnung, Judenhass und weiterer Dreck von Attila Hildmann

Deeskalation

Von Gerd Buurmann (Tapfer im Nirgendwo) Stell Dir vor, Du hättest eine kugelsichere Weste an und es gäbe Menschen, die auf Dich schießen. Stell Dir vor, die Menschen, die auf Dich schießen, brüllten immer wieder, Dich töten zu wollen und hätten sogar eine Charta verabschiedet, in der sie erklären, Dich, Deine Familie und all Deine Deeskalation

Die letzte, aber immer noch aktive Front des Zweiten Weltkriegs

Es gibt im Westen ein tiefgehendes Bedürfnis zu beweisen, dass Juden schlechte Menschen sind. Unter den Israelhassern gibt es ein atemloses Verlangen nach dem Augenblick, in dem man „erwischt“ brüllen und dann die Juden an den öffentlichen Pranger stellen kann. Melanie Phillips, Israel National News, 21. Mai 2021 Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Die letzte, aber immer noch aktive Front des Zweiten Weltkriegs

Wach auf, Israel!

von Victor Rosenthal/Abu Yehuda Wach auf, Israel, und rieche an den brennenden Synagogen und jüdischen Häusern in Lod, Akkon, Jaffa und anderen Städten, für die die Kämpfer von 1948 gestorben sind. Wach auf und sieh, dass Juden seit 18 Tagen nicht mehr auf dem Tempelberg gehen dürfen, jenem Tempelberg, für den die Kämpfer von 1967 Wach auf, Israel!

Israel weiter mit Hamas-Raketen plus Raketen aus dem Libanon beschossen und weitere Krawalle im Heiligen Land

Die ICEJ schreibt am 18.05.2021: “O Jerusalem, ich habe Wächter über deine Mauern bestellt, die den ganzen Tag und die ganze Nacht nicht mehr schweigen sollen. Die ihr den HERRN erinnern sollt, ohne euch Ruhe zu gönnen, lasst ihm keine Ruhe, bis er Jerusalem wieder aufrichte und es setze zum Lobpreis auf Erden! Jesaja 62,6-7″ Israel weiter mit Hamas-Raketen plus Raketen aus dem Libanon beschossen und weitere Krawalle im Heiligen Land

Weg mit den Regenbogenflaggen an den Kirchen! Hisst die Fahne Israels!

von Michael van Laack (Philosophia Perennis) Unsere linksgrünversifften Freunde vom Synodalen Weg, dem Zentralkomitee der Katholiken und nicht wenige Kleriker und Gläubige  haben in der vergangenen Woche aus „Solidarität“ mit den sich liebenden Homosexuellen im Rahmen der Segnungsaktion #liebegewinnt Regenbogenfahnen an und vor ihre Kirchen gehängt. Dort hängen sie teilweise noch heute. Jetzt aber wäre Weg mit den Regenbogenflaggen an den Kirchen! Hisst die Fahne Israels!

Über 1.000 Raketen auf Israel gefeuert, sechs Tote; Brandbomben und andere Verbrechen gegen den jüdischen Staat

Am 12. Mai 2021 berichten die ICEJ-Nachrichten ausführlich über die derzeitigen Vorkommnisse in und gegen Israel. Die ICEJ ist in Bezug auf das Thema Israel eine der seriösesten Quellen, die ich kenne, und so gebe ich nachfolgend den kompletten Textteil dieser Ausgabe plus einleitenden Bibeltext wieder. ————————————————————————– “Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen. Über 1.000 Raketen auf Israel gefeuert, sechs Tote; Brandbomben und andere Verbrechen gegen den jüdischen Staat

Joe Biden war noch nie ein Freund Israels

Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Vor über 40 Jahren musste ihn Menachem Begin maßregeln, als Biden sich gegen Israel positionierte: (gefunden auf Facebook)

Palästina und die Palästinenser: Ein Ort und ein Volk, die es nicht gibt

Judean Rose (Varda Epstein), Elder of Ziyon, 24. März 2021 Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Palästina, der israelisch-palästinensische Konflikt, Palästinenser. Den ganzen Tag, so scheint es, gibt es ein gnadenloses Trommelfeuer, um uns gehirnzuwaschen, dass wir glauben „Palästina“ sei ein echtes arabisches Land mit „palästinensischen“ Staatsbürgern. Und das trotz der Tatsache, dass es Palästina und die Palästinenser: Ein Ort und ein Volk, die es nicht gibt

Die Lüge, die Israelis seien Nazis

Die groteske und bösartige Kampagne der Nazifizierung der Israelis entlarvt von Richard L. Cravatts, Frontpage Mag, 22. März 2021 übernommen Abseits vom Mainstream-HEPLEV Hinweis: Dies ist der zweite Teil zu „Lügen im geistigen Krieg gegen Israel“. Teil 1 finden Sie hier. Wenn SJP-Aktivisten und die von ihnen eingeladenen Redner gegen Israel demonstrieren, sind ihr Reden Die Lüge, die Israelis seien Nazis

Die Khazaren, Manasse und die USA

* von Yair Davidiy [angepasst aus “The Khazars. Tribe 13“] “Die Khazaren. Stamm 13” zeigt, dass die Khazaren ein mächtiges und wichtiges Volk wurden. Sie konvertierten zum Judentum. Sie hatten ihren Ursprung in Israel als Israeliten, verloren aber ihre israelitische Identität. Durch die Konvertierung und erneute Identifizierung als Juden erlangten sie die Fähigkeit zurück, ihre Die Khazaren, Manasse und die USA

Die Khazaren waren Hebräer

von Yair Davidiy Die Khazaren waren im Zeitraum von 500 v. u. Z bis ca. 1200 u. Z. in Südrussland präsent.  Sie konvertierten zum Judentum. Zeitgenössische jüdische und nichtjüdische Zeugen bestätigten, dass die Khazaren schon vor ihrer Bekehrung israelitischen Ursprungs waren. Der Vortrag wurde im Rahmen des Brit-Am You Tube-Einführungskurses vorbereitet. Die Khazaren waren Hebräer. Die Khazaren waren Hebräer

Obamas dritte Amtszeit

* von Melanie Phillips, Israel HaYom, 8. Februar 2021 Übernommen von abseits vom mainstream – heplev Israel braucht schwerlich einen fehlenden Anruf, um zu wissen, dass es ein dickes Problem mit dem neuen Bewohner des Weißen Hauses hat. Manche Leute ärgern sich, dass US-Präsident Joe Biden das Telefon noch nicht in die Hand genommen hat, Obamas dritte Amtszeit

Ausgerechnet Israel will den “Grünen Pass” einführen

von Roland M. Horn In den ICEJ-Nachrichten vom 11. Februar 2021 war Erschreckendes zu lesen: Die israelische Regierung erwägt, Covid-19-Impfungen für Personen, die „vor einem Publikum, z.B. einer Schulklasse, stehen“, verpflichtend zu machen. Das sagte Gesundheitsminister Juli Edelstein am Mittwoch. Lehrer, die nicht geimpft seien, hätten die Möglichkeit sich alle 48 Stunden auf eigene Kosten Ausgerechnet Israel will den “Grünen Pass” einführen

Klarstellung zu den Vorkommnissen im Capitol und Teilen der dortigen Eindringlinge

von Dr. Rafael Korenzecher Wer steckte tatsächlich hinter der gewaltsamen Erstürmung des Capitols? Und wie ist die geradezu grenzenlose Heuchelei linksgrüner Kreise hinsichtlich der Gewalt in Washington zu sehen? Ein Kommentar. Ausgerechnet von links-grüner Seite, die nahezu durchweg keinerlei Anstoß nimmt an den regelmäßigen Gewaltorgien der “Antifa” hierzulande und den Sommer-Plünderungen und sonstigen Exzessen der Klarstellung zu den Vorkommnissen im Capitol und Teilen der dortigen Eindringlinge

Schaschlik

zusammengestellt von Abseits vom Mainstream – Heplev am 10.01.2020 In Dubai wurde eine iranische Terrorzelle entlarvt und festgenommen, die plante Israelis zu ermorden. Das gibt Gift: Eine republikanische Abgeordnete im aus Florida wird im Repräsentantenhaus eine israelische Flagge vor ihrem Büro anbringen – direkt neben dem Büro der Israelhasserin Rashida Tlaib. Eine iranische Jüdin wurde Schaschlik

“KZ Deutschland”, Michael Wendler und die Lockdown-Verschärfungen

von Roland M. Horn (ein Kommentar) Gestern Abend las ich, dass, dass der umstrittene Schlagersänger und nach seinem Ausstieg als Juror aus der ebenso umstrittenen “Casting-Show” “Deutschland sucht den Superstar” (“Du kannst Null, Null, Null, Null, Null singen, aber ich bin trotzdem dafür, dass Du weiterkommst”; Zitat Chefjuror Dieter Bohlen zu einer jungen Kandidatin) als “KZ Deutschland”, Michael Wendler und die Lockdown-Verschärfungen

Die Biden-Administration und der “Rückkehrkrieg”

von Victor Rosenthal Nach den wenigen bisher abgegebenen öffentlichen Erklärungen und dem, was über ihrer Ernannten bekannt ist, wird die Biden-Regierung gegenüber Israel und den Palästinensern dieselbe Haltung einnehmen wie die letzte demokratische Regierung, angeführt von Barack Obama. Das bedeutet, dass es auf die Idee zurückkommen wird, einen palästinensischen Staat in Judäa und Samaria mehr Die Biden-Administration und der “Rückkehrkrieg”

Nicht alle in der SPD sind so

von Gerd Buurmann – Tapfer im Nirgendwo Ende November 2020 verabschiedete die Jugendorganisation der SPD (Jusos) auf ihrem virtuellen Bundeskongress einen Antrag, in dem sie sich solidarisch mit der Palästinenserorganisation Fatah-Jugend erklärte. In dem Antrag unter dem Titel „Unsere Vision für das Willy Brandt Center Jerusalem“ heißt es, die Fatah-Jugend sei eine „Schwesterorganisation“. Der führende Nicht alle in der SPD sind so

Merkel und die deutsche Sozialdemokratie haben mit der Vernichtung der Juden kein Problem!

* von Michael van Laack (Philosophia Perennis) Eigentlich wäre das ein Fall für den Verfassungsschutz, aber wir wissen: Mit Bundeskanzlerin Merkel, dem Herrn Bundespräsidenten und Heiko Maas haben wir in Deutschland drei mächtige Schutzpatrone für linksradikale Antisemiten. Deshalb wird es folgenlos bleiben, dass die Jugendorganisation der SPD (Jusos) die Jugendorganisation der palästinensischen Terrorpaten-Partei Fatah zu Merkel und die deutsche Sozialdemokratie haben mit der Vernichtung der Juden kein Problem!

Geschichte: aus arabischen Ländern geflohene Juden

übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV gefunden auf twitter: Weitere Informationen zu Flucht und Vertreibung von 850.000 Juden aus arabischen Ländern 👇👇👇#JewishRefugeesDay #JewishRefugeesMonth @bpb_de https://t.co/aAANQLd5Oe — Botschaft Israel (@IsraelinGermany) November 30, 2020

Hinter Schlagworten verstecken: Wie BDS seine israelfeindliche Agenda verbreitet

von Sara Goldstein, HonestReporting, 11. November 2020 Übernommen von Abseits vom Mainstram – HEPLEV Nach Angaben der Internetseite der Bewegung Boykott, De-Investition, Sanktionen besteht das Hauptziel der Initiative darin, auf „ein Ende der internationalen Unterstützung für Israels Unterdrückung der Palästinenser“ hinzuarbeiten und „Israel unter Druck zu setzen das Völkerrecht zu befolgen“. Von daher will BDS Hinter Schlagworten verstecken: Wie BDS seine israelfeindliche Agenda verbreitet

Was ist Misozionie?

von Victor Rosenthal Misozionie [i. O. “Misoziony (mis-OZ-yoni)] ist der obsessive, extreme und irrationale Hass auf Israel, den Staat des jüdischen Volkes. Misozionie ist nicht dasselbe wie Antisemitismus (Judenhass), obwohl sie damit  eng verwandt ist. Beide Ideologien sind besessen und irrational. Die meisten Misozionisten sind Antisemiten, und fast alle Antisemiten sind auch Misozionisten. Die Konzepte Was ist Misozionie?

Die UNO-Resolution „Zionismus ist Rassismus“: Von der Verabschiedung bis zu ihrer Aufhebung und darüber hinaus

* von Dov Lipman, HonestReporting, 10. November 2020 übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV 10. November 1975: Vor 45 Jahren war das ein sehr vielsagender Moment, was die Haltung der Vereinten Nationen – und der internationalen Gemeinschaft – zu Israel angeht. Fünfundzwanzig Staaten unterstützten die Resolution 3379, die „festlegt[e], dass Zionismus eine Form von Die UNO-Resolution „Zionismus ist Rassismus“: Von der Verabschiedung bis zu ihrer Aufhebung und darüber hinaus

Noch einmal zum Thema Khazaren

Roland M. Horn Ich habe bereits in einem anderen Artikel und in meinen Büchern Blauer Stern auf weißem Grund – Die Wahrheit über Israel und Freimaurer im Weltraum darauf hingewiesen, dass die von modernen Antisemiten (“Antizionisten”) gerne vorgebrachte Behauptung, dass die Aschkenasim (“die Ostjuden”) vom Turkvolk der Khazaren in Asien abstammen und ihre Vorfahren nie Noch einmal zum Thema Khazaren

Reformationstag 2020:

* von Dr. Rafael Korenzecher Cancel Judenhasser Luther — keine Spur !  Vulvas malen, bunte Klima-Workgoups und Martin feiern  —  natürlich mit Maske und auf Zoom —  bis der Islam kommt !! Hier unten  mitgepostet  —  mein Beitrag zum Reformationstag 2018 ( https://drkorenz.com/2018/10/31/luther-und-die-juden-in-den-zeiten-der-untergehenden-groko/ ). Damals schrieb ich noch von untergehender GroKo  — Aber das war Reformationstag 2020:

Antisemitismus im heutigen Europa

Wenn Judenhass auf der Straße normal wird   Joseph Puder, FrontPage Magazine, 22. Oktober 2020 übernommen von Abseits vom Mainstream -HEPLEV Das Erbe des Antisemitismus in Europa ist langes und schmerzhaftes. Es hatte seinen Höhepunkt im Holocaust. Während Europas demokratische Regierungen heute behaupten Antisemitismus bekämpfen zu wollen, hat der Zustrom von Millionen muslimischer Migranten aus Antisemitismus im heutigen Europa

Merkel und ihre angebliche „Unterstützung“ der Sicherheit Israels

Hugh Fitzgerald, Jihad Watch, 8. Oktober 2020 übernommen von Abseits vom Mainstream – Heplev Bundeskanzlerin Merkel erzählt der Welt gerne, wie wichtig Deutschland Israels Sicherheit ist. Eine Woche vor den Bundestagswahlen 2013 erklärte sie eindringlich, dass Israels Sicherheit Teil des deutschen nationalen Ethos ist. In einem Interview für die Ausgabe der Jewish Voice from Germany Merkel und ihre angebliche „Unterstützung“ der Sicherheit Israels

Twitter hält Kritik an Antisemitismus zurück

von Gerd Buurmann (Tapfer im Nirgendwo) Auf Twitter wurde von einem Menschen, der sich Kairo nennt, ein Bild gepostet, auf dem gezeigt wird, wie in nur einen Zwischenschritt aus Adolf Hitler der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu wird. Tapfer im Nirgendwo präsentiert einen als Dokument kenntlich gemachten Screenshot dieses Bilds: Der Vergleich des Regierungschefs des jüdischen Twitter hält Kritik an Antisemitismus zurück

Die neue Kulturrevolution frisst ihre Kinder

– Allerorten wird Antisemitismus ausgemacht, auch realer – Wann geht es der islamischen Variante an den Kragen von Albrecht Künstle Wer in seinem Leben viele Kulturreisen unternahm, konnte das Ergebnis der Kulturkämpfe immer wieder in Augenschein nehmen. Reisen bildet wirklich – was nun wegen Corona-Restriktionen auch abnehmen wird. Die steinernen Zeugen in den Tempeln der Die neue Kulturrevolution frisst ihre Kinder

Wann begann der Krieg von 1947 – 1949 in Palästina?

Yisrael Medad, My Right Word, 13. September 2020 Übernommen von Heplev – Abseits vom Mainstream Wenn Sie den (englischen) Wikipedia-Eintrag zum ersten arabisch-israelischen Krieg lesen, werden sie neben der Erkenntnis, dass er einen neuen Namen hat – der „Palästina-Krieg 1947 – 1949“ (Wikipedias Antiisrael-/Antizionismus-Redakteure bei der Arbeit), erfahren, dass seine „erste Phase der Bürgerkrieg im Wann begann der Krieg von 1947 – 1949 in Palästina?

Beim Boykott Israels ging es nie um die Palästinenser – es ging um die Juden

Von Elder of Ziyon am 30.08.2020 Übernommen von Heplev – Abseits vom Mainstream Dieses Wochenende kündigten die VAE an, dass sie den Boykott Israels durch die Arabische Liga nicht länger befolgen würden. AP berichtete: Die Ankündigung von Samstag schaffte das Gesetz von 1972 in den Büchern der VAE ab, das direkt nach der Bildung der Beim Boykott Israels ging es nie um die Palästinenser – es ging um die Juden

Unterstützung für Black Lives Matter wiederholt einen tödlichen Fehler der Geschichte

Viele Juden, besonders in Israel, haben braune oder schwarze Haut. Beim Weiß sein geht es aber weniger um Pigmentierung als um Macht. Op-ed. Melanie Phillips, 21. August 2020 (übernommen von Heplev – Abseits vom Mainstream) Wer nicht aus den Fehlern der Geschichte lernt, heißt es, ist dazu verdammt sie zu wiederholen. Im 20. Jahrhundert unterstützten Unterstützung für Black Lives Matter wiederholt einen tödlichen Fehler der Geschichte

Hat die SPD nun auch eine Ziehtochter wie Kohl sie hatte?

– Staatssekretärin Sawsan Chebli tritt nun gegen ihren Berliner Rathauschef an – Steht ihr eine ähnliche Laufbahn bevor, wie dem einstigen „Mädchen“ Kohls? von Albrecht Künstle Eine Posse der SPD jagt die andere. Berlins Rotes Rathaus machte die (gläubige) Palästinenserin Sawsan Chebli 2016 zur Staatssekretärin, wenn auch nicht zur Landtagspräsidentin, wie Baden-Württembergs Obergrüner die Kurdin Hat die SPD nun auch eine Ziehtochter wie Kohl sie hatte?

Unterstützung von Mord und Völkermord

von Manfred Gerstenfeld (übernommen von Abseits vom Mainstream – Heplev) In zivilisierten Gesellschaften gibt es einen breiten Konsens, dass alle Leben wichtig sind. Daraus sollte folgen, dass auch all diejenigen, die Leben nehmen wollen, wichtig genommen und Maßnahmen gegen sie ergriffen werden sollten. Zivilisierte Gesellschaften sollten nicht zu denen schweigen, die die Absicht haben zu Unterstützung von Mord und Völkermord

Vor 90 Jahren sagte eine arabische Zeitung, die Juden würden die Kotel niemals bekommen, solange Muslime noch leben

* von Elder von Ziyon übernommen von Abseits vom Mainstream-Heplev Aus dem Palestine Bulletin vom 29. Juni 1930: Lasst sie bis zum Tag der Wiederauferstehung weinen Wir wissen nicht, was die Klagemauer-Kommission feststellen wird, schreibt Meraat Al-Sherk, aber eines wissen wir: dass die Juden kein Recht an der Klagemauer haben. Dieser edler Ort wurde ihnen Vor 90 Jahren sagte eine arabische Zeitung, die Juden würden die Kotel niemals bekommen, solange Muslime noch leben

„Schlachtet die Juden“: Demonstranten in Brüssel rufen zum Krieg gegen Israel auf

von David Berger (Philosophia Perennis) Bei einer Kundgebung am vergangenen Sonntag in Brüssel gegen eine mögliche israelische Annexion von Teilen des Westjordanlandes haben Demonstranten heftigste antisemitische Parolen skandiert. Während das EU-Politiker kaum zu interessieren scheint, zeigen sich jüdische Organisationen und einige konservative Politiker entsetzt. Etwa 400 Menschen sollen an der Demonstration in Brüssel teilgenommen haben, „Schlachtet die Juden“: Demonstranten in Brüssel rufen zum Krieg gegen Israel auf

Offener Brief an die Abgeordneten die Israel wieder im Bundestag verurteilen

von boasinfo OFFENER BRIEF an die Bundestagsfraktionen CDU, SPD, FDP und Grüne zur geplanten Verurteilung der als ‘Annexion’ bezeichneten Ausübung zivilrechtlicher Souveränität auf Teilen Samarias und Judäas durch den Staat Israel Geehrter Herr Abgeordneter, geehrte Frau Abgeordnete, wie SPIEGEL Online am 19.06.2020 berichtete planen die Bundestagsfraktionen der CDU/CSU, SPD, FDP und Grünen eine gemeinsame sowie Offener Brief an die Abgeordneten die Israel wieder im Bundestag verurteilen

Wir müssen Anti-Rassisten sein? Dann löscht Marx und Luther aus dem Gedächtnis der Deutschen!

* von Michael van Laack (Philosophia Perennis) Von den meisten noch mit einem Achselzucken quittiert beginnt in diesen Tagen die radikale Linke überall in Europa und den USA eine Säuberungswelle. Kulturhygiene wohin man schaut. Wie einst Adolf Hitler Bücher volksfeindlicher Schriftsteller verbrennen, Straßen umbenennen und aus den Geschichtsunterricht gewisse Namen und Ereignisse tilgen ließ, um Wir müssen Anti-Rassisten sein? Dann löscht Marx und Luther aus dem Gedächtnis der Deutschen!

Gewalttätiger Antisemitismus bei amerikanischen Antirassismus-Demonstrationen

von Manfred Gerstenfeld (übernommen von Abseits vom Mainstream – Heplev) Bei mehreren Demonstrationen gegen Einschränkungen der Freiheit wegen der Corona-Pandemie in Deutschland gab es antisemitische Vorfälle. Das Eindringen von Judenhass, der nichts mit etwas Jüdischem oder Israelischem zu tun hat, ist bei westlichen Massenprotesten in den letzten Jahrzehnten eine regelmäßige Erscheinung gewesen. Jetzt ist eine Gewalttätiger Antisemitismus bei amerikanischen Antirassismus-Demonstrationen

„Nazi“, „Rassist“, „Alter weißer Mann“: Der Medien-Lügenmund in Angela Merkels freundlichem Gesicht

* von Michael van Laack (Philosophia Perennis) Es gibt Tage, an denen ich mich frage, ob es überhaupt Sinn macht, redundant Themen wie dieses aufs Tapet zu bringen. Denn gelesen werden unsere Artikel in der Regel nur von denen, die der gleichen Ansicht sind. Jene, die sich über die Verwendung von Begriffen wie, Neger, Zigeuner „Nazi“, „Rassist“, „Alter weißer Mann“: Der Medien-Lügenmund in Angela Merkels freundlichem Gesicht

Bundesregierung lässt Hundertausende Antisemiten ins Land – Heiko Maas faselt vom drohenden Ku Klux Klan Germany

* von Michael van Laack (Philosophia Perennis) Wäre es nicht so dramatisch mit Blick auf die Zukunft unseres Landes, würde ein Kopfschütteln verbunden mit kurzem leisen Lachen ausreichen. Deutschlands Außenminister – die Person, die Deutschlands Interessen in aller Welt vertreten soll – stimmt in die „Black Lives Matter“-Gesänge der US-amerikanischen Linksfront ein. Zehntausende Rechtsextremisten würden Bundesregierung lässt Hundertausende Antisemiten ins Land – Heiko Maas faselt vom drohenden Ku Klux Klan Germany

Die historische und die moderne Schlacht um die Rückeroberung Jerusalems

Von Michael Freund, Jerusalem Post, 21. Mai 2020 Übernommen von Abseits vom Mainstream – Heplev Jede Stadt hat ihre Symbole, es können Wahrzeichen oder Logos sein, die unser Kopf hervorzaubert, wenn wir an eine bestimmte Metropole denken. Schon die einfache Erwähnung von New York, London oder Rom kann eine ganze Reihe visueller oder verbaler Bilder Die historische und die moderne Schlacht um die Rückeroberung Jerusalems

Antizionismus zusammengefasst

* Sar Shalom, Israel Thrives (übernommen von Abseits vom Mainstream – Heplev) Einat Wilf stellte einmal fest: „Für diejenigen, die an ein Privileg gewöhnt sind, fühlt sich Gleichberechtigung wie Diskriminierung an.“ Viele Gutmenschen in diesem Land verwenden das, um das heutige Israel durch das Objektiv der Realität von heute als neu aufgekommen zu betrachten. Durch Antizionismus zusammengefasst

1939 bis 1945: Die katholische Kirche war Teil der Kriegsgesellschaft

von Manfred Gerstenfeld (Übernommen von Abseits vom Mainstream – Heplev) In einem neuen Bericht anlässlich des 75. Jahrestages des Endes des Zweiten Weltkriegs hat die Deutsche Katholische Bischofskonferenz endlich die Mittäterschaft der Kirche beim Handeln des Naziregimes während des Krieges eingestanden. Man muss nur ein paar Zeilen ihres Textes zitieren, um zu verstehen, was die 1939 bis 1945: Die katholische Kirche war Teil der Kriegsgesellschaft

Das arabische Kapitel des Holocaust

Der palästinensische Mufti Haddsch Amin al-Husseini spornte Hitler an Europas Juden auszulöschen, gründete eine muslimische SS-Division und stachelte zum mörderischen „Farhud“-Pogrom in Bagdad an. Lasst uns nie die elenden Konzentrationslager in Nordafrika vergessen. Mordechai Kedar, Israel HaYom, 2. Mai 2019 (übernommen von Abseits vom Mainstream – Heplev) Natürlich wird der Holocaust als fundamental europäisches Ereignis Das arabische Kapitel des Holocaust

Juden und Evangelikale: Es ist kompliziert

* von Victor Rosenthal Ich habe einen großen Teil meines Lebens außerhalb der jüdischen Blase verbracht. Ich habe viele evangelikale Christen gekannt, und einige von ihnen waren gute Freunde. Daher war ich nicht überrascht, von „God TV“ und seinem Versuch zu hören, einen hebräischsprachigen Fernsehkanal bei HOT, Israels größtem Kabelanbieter, zu initiieren, was anscheinend ein Juden und Evangelikale: Es ist kompliziert

Ist Antizionismus antisemitisch?

* von Abseits vom Mainstream – Heplev Die Frage wurde irgendwo in den USA von zwei jungen Juden diskutiert, schrieb Victor Rosenthal auf seinem Blog Abu Yehuda anlässlich seines Erlebens des Vormittags des Yom HaSchoah, des Holocaust-Gedenktags in Israel. Seine Reaktion: Ihr scherzt ja wohl? Das war wohl eine rhetorische Frage. Aus ihr klingt Empörung. Ist Antizionismus antisemitisch?

„Jüdische Souveränität wiederherstellen“ ist nicht „Annexion der Westbank“

* David Singer, Israel National News, 10. April 2020 übernommen von Abseits vom Mainstream – Heplev Die jüdischen Medien lassen das jüdische Volk in diesem kritischen Moment der jüdischen Geschichte im Stich. Im Versuch die Kluft zwischen Netanyahu und Gantz herunterzuspielen liefern die jüdischen Medien unseren Feinden Munition, um „Annexion der Westbank“ bei jeder Gelegenheit „Jüdische Souveränität wiederherstellen“ ist nicht „Annexion der Westbank“

Pesach in the times of Corona

* von Dr. Rafael Korenzecher Allen damaligen und heutigen Pharaos, allen offenen und versteckten Judenhassern, die nach dem Motto die Juden sind an allem schuld, nun auch entdeckt zu haben glauben, dass sogar Corona eine jüdische Heimsuchung ist — dazu allen BDS-Junkies, hiesigen Terror-gegen-Israel-Verstehern und Atom-für–den-Iran-Befürwortern , allen Erdogans, Abbassen, Rouhanis, dem UNO-Pack, der EU Pesach in the times of Corona

Ostern in den Zeiten von Corona

* von Rafael Korenzecher „Da hilft kein Zorn. Da hilft kein Spott. Da hilft kein Weinen, hilft kein Beten. Die Nachricht stimmt! Der Liebe Gott ist aus der Kirche ausgetreten.“ ( Erich Kästner, Neues vom Tage ) Jesus, dessen Hinrichtung am Kreuz die christliche Welt heute am Karfreitag betrauert, war — wie wir ja alle Ostern in den Zeiten von Corona

Die Malaria in Palästina auszumerzen war auch nur ein kolonialistisches Komplott der Zionisten!

Elder of Zioyn, 5. Februar 2020 * übernommen von Abseits vom Mainstream – Heplev Nachdem ich über den wirtschaftlichen Überblick zu Palästina 1934 gepostet hatte, der zeigte, dass jüdische Investitionen den Arabern der Region großen Nutzen gebracht hatten, darunter die Malaria unter Kontrolle zu bekommen, wurde mir ein bemerkenswertes Landkarten-Paar gezeigt. Eine zeigte, wo gemäß Die Malaria in Palästina auszumerzen war auch nur ein kolonialistisches Komplott der Zionisten!

Judenfeindliche Corona-Verschwörungstheorien in historischem Kontext

übernommen von Abseits vom Mainstream – Heplev Manfred Gerstenfeld (direkt vom Autor; auf Englisch auf BESA Center veröffentlicht) Die Verbrennung von Juden während der Epidemie des Schwarzen Todes 1349. Brüssel, Bibliothèque de Belgique – Bild via Wikimedia Der Ausbruch des Coronavirus hat zu einer Vielzahl an Verschwörungstheorien geführt, die Juden und Israel mit mehreren seiner Judenfeindliche Corona-Verschwörungstheorien in historischem Kontext

Funktioniert “Land für Frieden”?

von Paul Schindmann (übernommen von Abseits vom Mainstream – Heplev) Land für Frieden ist das zentrale Mantra in der Jahrzehnte dauernden Suche nach der Lösung des Konflikts zwischen Israel und seinen arabischen Nachbarn gewesen. Im Kontext des israelisch-arabischen Konflikts kam das Konzept erstmals 1947 in der diplomatischen Arena der Vereinten Nationen auf. UNO-Resolution 181, besser Funktioniert “Land für Frieden”?

Wie schlimm ist der Antisemitismus in Europa? Umfragen legen nahe: Er grassiert.

* von Melissa Braunstein (Übernommen von HEPLEV – ABSEITS VOM MAINSTREAM) Das ist Karneval in Spanien im Jahr 2020 … nicht 1940 (timesofisrael.com Die belgische Stadt Aalst feierte den Karneval dieses Jahr mit grotesker Zurschaustellung von offenem Antisemitismus. Jecken ahmten verspottend die Klagemauer nach, einige verkleideten sich als Ameisen mit chassidischen Hüten und andere als Wie schlimm ist der Antisemitismus in Europa? Umfragen legen nahe: Er grassiert.

Offener Brief an Ministerpräsident Laschet: Israel existiert trotz der „Deutschen Staatsräson“

Ein offener Brief von Malca Goldstein-Wolf an den NRW-Ministerpräsidenten und Kandidaten für das Amt des CDU-Parteivorsitzenden. (übernommen von haOlam.de) Verehrter Herr Ministerpräsident, Sie zitierten in Ihrer Dankesrede Bundeskanzlerin Angela Merkel, „die Staatsräson Deutschlands sei die Sicherheit Israels, aber sie geht noch weiter, sie ist auch die Sicherheit der Juden in Deutschland.“ Mit Verlaub, Herr Ministerpräsident, Offener Brief an Ministerpräsident Laschet: Israel existiert trotz der „Deutschen Staatsräson“

Gottfried Curio zur Wahnsinnstat in Hanau und zu den wahren Spaltern der Gesellschaft

von Michael van Laack (Philosophia Perennis) Gottfried Curio präzise und stark wie immer. Aber wer interessiert sich schon für die Wahrheit, wenn er Hass sähen will gegen die Vertreter der bürgerlichen Mitte und die Gesellschaft spalten in „die Anständigen“ und jene, an deren Händen das Blut der Muslime und Juden in Deutschland klebe? Ein Gastbeitrag Gottfried Curio zur Wahnsinnstat in Hanau und zu den wahren Spaltern der Gesellschaft

Bernie, der jüdische Dummkopf

von Victor Rosenthal Als Purim bevorstand, sagte Bernie Sanders, der jüdische Spitzenreiter bei der Nominierung des demokratischen Präsidenten: [Die US-Botschaft zurück nach Tel Aviv zu verlegen] ist etwas, das wir in Betracht ziehen würden… Ich bin sehr stolz darauf, Jude zu sein. Ich habe tatsächlich einige Monate in Israel gelebt, aber was ich persönlich glaube, Bernie, der jüdische Dummkopf

Juden in Deutschland bitten USA nicht-gleichgeschalteten, deutschen TV-Sender einzurichten

von David Berger, Philosophia Perennis Die „Jüdische Rundschau“ hat sich in den letzten Jahren zu dem wichtigsten Printorgan der deutschen und russischen Juden entwickelt, die sich einen ehrlichen Journalismus wünschen. Nun wenden sich deren Verantwortliche in einem offenen Brief an den US-Botschafter Richard Grenell in Berlin. In ihm klagen die Verantwortlichen über die Gleichschaltung nahezu Juden in Deutschland bitten USA nicht-gleichgeschalteten, deutschen TV-Sender einzurichten

Palästinenser: Gefahren beim Singen

von Khaled Abu Toameh / Gatestone Institute Englischer Originaltext: Palestinians: The Dangers of Singing Übersetzung: Audiatur Online Die einzigen Lieder, die Hamas und ihre Anhänger wollen, sind solche, die Hass und Gewalt fördern… “Ich werde dich bei lebendigem Leib fressen, schmeckst am besten ohne Salz, Zionist – Ja, ja, du.” Abgebildet: Eine Hamas Polizeiband probt Palästinenser: Gefahren beim Singen

AfD zwingt Bundesregierung zu Pro-Israel-Politik

von David Berger (Philosophia Perennis) Die AfD zwingt die Bundesregierung zu einer historischen Kehrtwende in der Israel-Politik: Laut Ha‘aretz folgt Berlin Tschechien und spricht dem Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag die Befugnis ab, Israel wegen angeblicher Verstöße gegen „Völkerrecht“ zu verurteilen. Die Bundesregierung habe in einem Schreiben an den Internationalen Strafgerichtshof am Freitag die Ansicht AfD zwingt Bundesregierung zu Pro-Israel-Politik

Palästinenser sagen jetzt, ihr wichtigster Schrein ist – die Westmauer!

Elder of Ziyon, 9. Februar 2020 (übernommen von Abseits vom Mainstream -Heplev ) Dieser Ausschnitt stammt vom Anfang eines Artikels auf der Internetseite der Fatah; darin wird jegliche jüdische Verbindung zu Jerusalem bestritten, dafür wird behauptet, es gebe uralte palästinensische Bande. „Hunderte Millionen Muslime überall auf dem Globus haben keinen Zweifel, dass Palästina seit Ewigkeiten Palästinenser sagen jetzt, ihr wichtigster Schrein ist – die Westmauer!

Antisemitismus durch Missbrauch des Holocaust

* von Manfred Gerstenfeld Viele aktuelle Themen sind höchst fragmentiert. Das ist ein Charakteristikum unserer Zeit, eine Periode, die oft als Postmoderne bezeichnet wird. In Übereinstimmung damit ist auch der Antisemitismus in viele Unterthemen zersplittert. Einen Überblick über diese Explosion des Hasses zu bekommen wird daher weit schwieriger als in der Vergangenheit, als der klassische Antisemitismus durch Missbrauch des Holocaust

Sind die Tage der UN gezählt? Was folgt?

* von Michael Wolski (übernommen von Vera Lengsfelds Blog) Am 27.01.2020 hielt der Präsident des Jüdischen Weltkongresses, Ronald Lauder, anlässlich des 75. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz eine Rede. Er zog einen großen historischen Bogen vom unheilvollen Schweigen der westlichen Länder bei der Konferenz von Evian 1938 zu den UNO-Resolutionen gegen Israel heute. Er sagte: Sind die Tage der UN gezählt? Was folgt?

Angewidert von der Berichterstattung der Tagesschau

* von Thorsten Kraft Ich bin zum gegenwärtigen #Zeitpunkt mal wieder maximal angewidert von der #Berichterstattung der tagesschau rundum die Feierlichkeiten zum 75. Jahrestag zur Befreiung des deutschen KZs #Auschwitz. „Israel und Russland“ hätten die „Privatparty“ zur Shoa mit ihren Reden gekapert und man hätte sich „unwürdig verhalten“, heißt es in einem #Kommentar. https://www.tagesschau.de/…/yad-vashem-gedenken-kommentar-1… Da Angewidert von der Berichterstattung der Tagesschau

Ein Nobelpreis für Donald Trump?

* von Victor Rosenthal “… die Person, die das Meiste oder das Beste getan hat, um die Gemeinschaft unter den Nationen, die Abschaffung oder Reduzierung stehender Armeen und die Einrichtung und Förderung von Friedenskongressen voranzutreiben.” – der Wille von Alfred Nobel Der Friedensnobelpreis wurde mehrmals für Leistungen in der Friedensstiftung im Nahen Osten verliehen. Er Ein Nobelpreis für Donald Trump?

Der Westen betrauert die toten Juden. Aber was ist mit den lebenden?

* von Melanie Phillips (übernommen von Heplev) In Yad Vashem in Jerusalem werden am 23. Januar etwa 46 politische Führungskräfte und Royals, darunter Großbritanniens Prinz Charles, am fünften Welt-Holocaust-Forum teilnehmen, um den Holocaust-Gedenktag sowie den 75.  Jahrestag der Befreiung von Auschwitz zu begehen. Bei diesem und zweifellos auch bei anderen solchen Gedenkveranstaltungen werden viele eloquente, Der Westen betrauert die toten Juden. Aber was ist mit den lebenden?

Trump legt einen Terroristen um und erschüttert die Welt

von Victor Rosenthal Die gezielte Tötung des iranischen Kriegsführers Qassem Soleimani als Reaktion auf Angriffe auf Amerikaner im Irak und um Pläne für weitere Angriffe zu unterbrechen, löste eine Flut von Reaktionen in fast allen Teilen der Welt und dem gesamten politischen Spektrum aus. Die amerikanischen Reaktionen waren stark gespalten, meistens nach Parteilinien. Und die Trump legt einen Terroristen um und erschüttert die Welt

Berlin: Aktuelle Nachrichten aus Europas Antisemitismus-Hauptstadt

* von Manfred Gerstenfeld (übernommen von Heplev) Es ist noch nicht weithin bekannt, dass Berlin in den letzten Jahren zur Hauptstadt des europäischen Antisemitismus geworden ist. Die antijüdischen und antiisraelischen Einstellungen in Berlin haben viele Facetten. 2018 gab es 1.083 antisemitische Vorfälle; 2017 waren es noch 951. Dutzende davon sind Fälle physischer Aggression gegen Juden. Berlin: Aktuelle Nachrichten aus Europas Antisemitismus-Hauptstadt

Hanukka-Geografie

Yisrael Medad, MyRightWord, 21. Dezember 2019 übernommen von Heplev Während der Zeit, in der das Land Israel von der Seleukiden-Dynastie des syrisch-griechischen Imperiums beherrscht wurde, wurde 174 v.Chr. Antiochus IV. Imperator. Er war dafür bekannt, dass er Epiphanes genannt wurde. Er wollte seine Untertanen einen, indem er ihnen eine gemeinsame Religion und Kultur aufzwang. Für Hanukka-Geografie

Weitere Beweise, dass „pro-palästinensisch“ ein Codewort für „Hetze gegen Israel“ ist

* übernommen von Heplev Elder of Ziyon, 13. Dezember 2019 Das „Adalah Justice Project“, eine einflussreiche amerikanische Gruppe, die behauptet „pro-palästinensisch“ zu sein, twittert: Wir sind #Palästinenser-und-unbeirrt. Die Präsidentenverfügung der Administration Trump zur Bestrafung des Eintretens für Palästinenserrechte an Universitäten wird uns nicht klein kriegen. Wir werden nicht ausradiert. Schließt euch der Erklärung #FreiheitIstDieZukunft an. Weitere Beweise, dass „pro-palästinensisch“ ein Codewort für „Hetze gegen Israel“ ist

Ein neuer christlicher Antisemitismus

Die Aufgabe der Theologie erforderte eine Bewertung nicht nur der Bibel, sonder der Realität um uns herum. Pesach Wolicki, Jerusalem Post, 28. November 2019 * übernommen von Heplev Eine indonesische Christin trägt ein Kreuz, während sie am Karfreitag, 6. April 2012 die Via Dolorosa in Jerusalems Altstadt entlang geht. Christliche Gläubige gehen die Route nach, Ein neuer christlicher Antisemitismus

Die Rechtmäßigkeit jüdischer Siedlungen in Judäa und Samaria

Die Administration Trump trifft eine ehrbare und legitime Entscheidung Joseph Puder, FrontPage Magazine, 27. November 2019 Übernommen von Heplev Die Administration Trump traf vor kurzem eine historische Entscheidung: Die israelischen Siedlungen in Judäa und Samaria sind legal. Es war keine totale Überraschung, da dieser Reporter immer geglaubt hat, dass Judäa und Samaria – oder wie Die Rechtmäßigkeit jüdischer Siedlungen in Judäa und Samaria

Eure Väter, Eure Mütter, Unsere Mörder. Der Edelgermane “Zentrum für Politische Schönheit” deportiert ein zweites Mal

von Thorsten Kraft Ich bin immer wieder erschüttert, mit welcher Pietätlosigkeit das Zentrum für Politische Schönheit zu Werke geht und die Opfer der NS-Zeit für seine politische Propaganda vereinnahmt. Und das ganze dann sogar zum #Happening machen. Darf mich das als deutscher Jude, dessen #Vorfahren in #Auschwitz vergast wurden und deren Asche in ganz Osteuropa Eure Väter, Eure Mütter, Unsere Mörder. Der Edelgermane “Zentrum für Politische Schönheit” deportiert ein zweites Mal

Verhandlungen sind in einem Vernichtungskrieg keine Lösung, sondern Kapitulation

* von Melanie Phillips Übernommen von Heplev Der Erklärung des US-Außenministers Mike Pompeo, dass Israels Siedlungen „mit dem Völkerrecht nicht unvereinbar sind“, ist, wie vorherzusehen war, von Israels Verteidigern mit Bewunderung und von seinen Feinden mit Denunzierungen begegnet worden. Beide Seiten verpassen jedoch einmal mehr das Offensichtliche – so wie die Administration Trump es auch Verhandlungen sind in einem Vernichtungskrieg keine Lösung, sondern Kapitulation

Neusprech des Tages: „Palästina ist ein Vorbild für Koexistenz der monotheistischen Religionen“

Elder of Ziyon, 22. November 2019 übernommen von Heplev Offizielle Palästinenservertreter lügen regelmäßig, aber manche der  Lügen sind so unverschämt, dass sie andere in den Schatten stellen. Mahmud Habbasch, Chef der palästinensischen Scharia-Gerichte und Berater für religiöse Angelegenheiten von Mahmud Abbas, sprach auf einer Art interreligiöser Konferenz in Oslo. Er sagte: „Der Staat Palästina ist Neusprech des Tages: „Palästina ist ein Vorbild für Koexistenz der monotheistischen Religionen“

Wenn Deutschland für verleumderische UNO-Resolutionen stimmt, die „abgemildert“ worden sind

* von Heplev Die Pressestelle des Auswärtigen Amts zum Abstimmungsverhalten des deutschen Botschafters bei der UNO (und den Vorwürfen des Simon Wiesenthal Centers): Deutschland tritt einer unfairen Behandlung Israels in den Vereinten Nationen entgegen. In den Vereinten Nationen setzen wir uns mit Nachdruck für ausgewogene Resolutionstexte im Interesse eines dauerhaften Friedens im Nahen Osten im Wenn Deutschland für verleumderische UNO-Resolutionen stimmt, die „abgemildert“ worden sind

Die gesellschaftlichen Aspekte des fehlgeschlagenen Synagogen-Massakers von Halle

von Manfred Gerstenfeld auf Heplev (eine englische Version wurde bei BESA veröffentlicht) Antisemitismus kann in der westlichen Welt – und in der muslimischen Welt – nicht eliminiert werden. Er ist viel zu stark verwurzelt. Im Westen kann man aber in einem gewissen Maß eindämmen, wenn entsprechende Bemühungen unternommen werden. Nach dem an Yom Kippur fehlgeschlagenen Die gesellschaftlichen Aspekte des fehlgeschlagenen Synagogen-Massakers von Halle

Antisemitismus in Freiburg – Kippa vom Kopf geschlagen und reingespuckt

* Übernommen von Tapfer im Nirgendwo In einem Fitnessstudio in Freiburg wurde ein 19-jähriger jüdischer Student angegriffen. Auf Facebook schreibt Samuel K.: Ich wurde im Fitnessstudio angegriffen, weil ich Jude bin! Heute abend (4. November 2019) gegen 21:15 Uhr schlich sich ein Typ von hinten an mich heran, packte meinen Kopf und riss meine Kippa Antisemitismus in Freiburg – Kippa vom Kopf geschlagen und reingespuckt

Früheres Leben endet im Holocaust

 * von Roland M. Horn Der Rabbiner Yonassan Gershom berichtet in seinem Buch Beyond the Ashes von mehreren Fällen, bei denen allem Anschein nach Personen Erinnerungen an ein vergangenes Leben während des Holocausts hatten. In einem dieser Fälle geht es um eine allein erziehende Mutter, die er Beverly nannte und die in ihren Dreißigern war. Früheres Leben endet im Holocaust

Neue intellektuelle und kulturelle Strömungen zeigen Verflechtung von Antisemitismus mit westlicher Kultur

* von Manfred Gerstenfeld Es ist nicht schwer zu beweisen, dass Antisemitismus ein integraler Bestandteil westlicher Kultur ist. Um klarzustellen: Das ist etwas radikal Anderes als zu sagen, dass alle Europäer Antisemiten sind. Dennoch gestehen westliche Politiker und andere Führungspersönlichkeiten diese offensichtliche Realität zu den Kulturen ihrer Gesellschaften nie ein. Einer der raren Europäer, die Neue intellektuelle und kulturelle Strömungen zeigen Verflechtung von Antisemitismus mit westlicher Kultur

Kahane hatte Recht und Unrecht

* von Victor Rosenthal Letzte Woche schrieb ich einen Beitrag mit dem Titel “Khahane was Right“. Anscheinend hat der Name “Kahane” große Macht. Eine Schrift republizierte meinen Artikel und versuchte ihn dann auf seiner Facebook-Seite zu veröffentlichen, nur um ihn zu blockieren, vermutlich weil es „Rassismus“ bedeutet, etwas Positives über Rabbi Meir Kahane zu sagen. Kahane hatte Recht und Unrecht

Kahane hatte Recht

* von Victor Rosenthal Rabbi Meir Kahane, der Fluch der Linken und der Araber, der Mann, dessen Name unter Liberalen überall Widerwillen hervorruft, hatte Recht. Gleichfalls hatte er sich in einigen Dingen grundlegend Unrecht. Er war ein Rassist, ein jüdischer Vorherrscher. Er befürwortete einen halachischen Staat und Gesetze, die die Ehe zwischen Juden und Arabern Kahane hatte Recht

Sondersteuer für den Schutz jüdischen Eigentums in der BRD – Ein Skandal!

* von Thorsten Kraft Wenn Frau Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) davon spricht, dass #Halle ein #Alarmzeichen ist, erklärt sie in Wahrheit einen #Offenbarungseid deutscher Politik. Denn es ist eher ein Anzeichen dafür, dass sie sowie alle anderen in der Bundesregierung sämtliche Warnzeichen – und derer gab es viele – überhört haben. Während Sie in hoffnungsloser Hysterie Sondersteuer für den Schutz jüdischen Eigentums in der BRD – Ein Skandal!

Richtig oder falsch: Merkels schamlose Verharmlosung

Der Mörder, der inzwischen als der 27jährige Stephan Balliet identifiziert wurde, ist ein weißer Rechtsextremist/Neonazi und keiner der vielen muslimischen Migranten, die Angela Merkel willkommengeheißen hat. Ruthie Blum, Jerusalem Post, 10. Oktober 2019 * übernommen von Heplev Angela Merkel nach ihrer Rede anlässlich des 80. Jahrestags der Reichskristallnacht in der Synagoge Rykestraße, Berlin, 9. November Richtig oder falsch: Merkels schamlose Verharmlosung

Deutschlands Terroranschlag an Yom Kippur kam nicht aus dem Nichts – Analyse

Angela Merkels Regierungssprecher Steffen Seibert: „Wir müssen uns geschlossen gegen jede Form von Antisemitismus stellen.“ * von Benjamin Weinthal, Jerusalem Post (Übernommen von Heplev) Blumen und Kerzen vor der Synagoge in Halle, 10. Oktober 2019, nachdem zwei Menschen durch Schüsse getötet wurden (Foto: Reuters/Fabrizio Bensch) Der britische Oberst Richard Kemp fasst die vorhersagbare Reaktion der Deutschlands Terroranschlag an Yom Kippur kam nicht aus dem Nichts – Analyse

Der Antisemitismus-Bericht der UNO – Erreichtes und Unzulänglichkeiten

*von Manfred Gerstenfeld (Übernommen von Heplev) Nahezulegen, die Vereinten Nationen – ein notorischer Hetzer gegen Israel – könnten einen wertvollen Bericht über globalen Antisemitismus anzufertigen, schien weit hergeholt. Es ist aber genau das, was der Sonderberichterstatter für Religions- und Glaubensfreiheit Ahmed Shaheed gemacht hat. Ebenfalls bemerkenswert ist, dass der Autor aus dem Inselstaat Malediven stammt, Der Antisemitismus-Bericht der UNO – Erreichtes und Unzulänglichkeiten

Jüdischer Bürger zu Steinmeier, Maas, Kleber: „Scheinheiliges Getue“

* von Thorsten Kraft Als jüdischer Bürger steht mir die #Galle bis zum Hals, wenn ich sehe, wie schamlos deutsche Politiker den Anschlag von #Halle zur Selbstinszenierung mit geheuchelter Anteilnahme politisch vereinnahmen und sich medial in Szene setzen. Ein Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, der allen Ernstes vor laufender Kamera sagt, dass ein “solcher Angriff auf eine Jüdischer Bürger zu Steinmeier, Maas, Kleber: „Scheinheiliges Getue“

Das Khazaren-Märchen

* von Roland M. Horn Die „Khazaren“ oder „Chasaren“ waren ein Turkvolk aus der Krim, das Legenden zufolge zum Judentum übergetreten sind. So beruft sich zum Beispiel der Autor Jan van Helsing in seinem Buch Geheimgesellschaften Teil 2 auf den Autor Des Griffin. Der habe in seinem Buch „Anti-Semitism and the Babylonian Connection“ auf S. Das Khazaren-Märchen

Nie wieder — jetzt aber wirklich

* von Rafael Korenzecher Dieser Tag ist ein Tag der Scham und der Schande sagte nach der Tat von Halle unser Bundespräsident Steinmeier und rief zu Solidarität mit jüdischen Mitbürgern gegen rechte Gewalt auf. Solch ein Angriff auf eine voll besetzte Synagoge sei in Deutschland nicht mehr vorstellbar gewesen. „Es muss klar sein, dass der Nie wieder — jetzt aber wirklich

Wenn diese Fotos Sie wütend machen, dann sind Sie wohl einfach ein Antisemit

Elder of Ziyon, 20. September 2019 Übernommen von Heplev Ma’an, die unabhängige palästinensische Nachrichten-Agentur, veröffentlichte gestern einen Artikel, in dem es hieß, dass letzte Woche „448 Siedler den Hof der Al-Aqsa-Moschee stürmten“. Auf Deutsch heißt das, dass 448 Juden den Tempelberg besuchten, den heiligsten Ort im Judentum. Diese Woche gab es mehr jüdische Besucher als Wenn diese Fotos Sie wütend machen, dann sind Sie wohl einfach ein Antisemit

Übergriffe auf Juden in Berlin und Warschau: Israelische Politiker empfehlen Juden Selbstbewaffnung

*  von David Berger am 10.09.2019 Bildquelle: Facebook   Gestern früh kam es – wie die Polizei Berlin berichtet – in Berlin Friedrichshain zu einer Körperverletzung mit antisemitischem Hintergrund. In Warschau wurde eine Gruppe israelischer Studenten von Männern aus Katar blutig geschlagen. In Israel raten Spitzenpolitikern Juden in Berlin sich auf eigene Faust zu bewaffnen. Übergriffe auf Juden in Berlin und Warschau: Israelische Politiker empfehlen Juden Selbstbewaffnung

Jüdisches Wohlverhalten

* von Dr. Raphael Korenzecher am 14.09.2019 Vor einigen Tagen wurde zum x-ten Mal in diesem Jahr wieder ein Jude in Berlin von einem Muslimen angegriffen. Diesmal war es kein Rabbiner mit Kind sondern ein 21-Jähriger Tourist aus Israel, weil er Hebräisch sprach. Die Presse schreibt vom bereits vierten antisemitischen Angriff in kurzer Zeit. Dabei Jüdisches Wohlverhalten

Antisemitismus und Misozionismus

* von Victor Rosenthal Seit 1945 war Antisemitismus in der nationalen Politik der USA und Großbritanniens selten ein Thema. Zumindest für Juden ist es heute in beiden Ländern ein echtes Problem. In beiden Fällen ist er mit dem Antizionismus oder sogar dem Misozionismus, dem extremen und irrationalen Hass gegen den jüdischen Staat, verwoben. Es gibt Antisemitismus und Misozionismus

Neues aus Gaza

Veröffentlicht am August 24, 2019 von tapferimnirgendwo Es gibt Journalisten, die sprechen von „friedlichen Protesten“, wenn sie von den Zwischenfällen an der Grenze zwischen dem Gazastreifen und Israel berichten. Heute, am 24. August 2019, wurde dieses Video von ein paar dieser „friedlichen Männer“ veröffentlicht: Das ist Hitler, der die Juden verbrannt und zu Seife verarbeitet Neues aus Gaza

Juden und Araber gemeinsam gegen die Nazis

* von Nadav Shagrai auf IsraelHayom am 7. August 2019 Übersetzt durch Heplev Die ersten drei Jahre des Zweiten Weltkriegs kämpften, aßen, trainierten Juden und Araber gemeinsam, wurden gemeinsam gefangen genommen und töteten gemeinsam, sagt Professor Mustafa Abbasi. Während diese Brüderlichkeit nach dem Krieg versandete, „gibt sie uns einen Silberstreif der Hoffnung für die Zukunft“. Juden und Araber gemeinsam gegen die Nazis

Wir sind immer schon hier gewesen: Das historische Recht des jüdischen Volks am Land Israel

* von Victor Rosenthal (Abu Yehuda) am 4. August 2019 (übersetzt von Heplev) Ich rede oft vom historischen Recht des jüdischen Volks an Eretz Yisrael, dem Land Israel, zusätzlich zu unsren juristischen und moralischen Rechten. Was meine ich damit? Zuerst müssen wir das Konzept eines eigenen „Volks“ verstehen. Mahmud Abbas hat bei vielen Gelegenheiten gesagt, Wir sind immer schon hier gewesen: Das historische Recht des jüdischen Volks am Land Israel

München 1972: Deutschland vertuschte Sadismus der Täter

* Von Stefan Frank am 7. Dezember 2015 auf Audiatur online Die „New York Times“ hat bisher wenig bekannte Einzelheiten über das Attentat palästinensischer Terroristen auf die israelische Mannschaft bei den Olympischen Sommerspielen 1972 in München veröffentlicht – Einzelheiten über den Sadismus, mit dem die Täter vorgingen und die die Bundesrepublik Deutschland eigentlich hatte vertuschen München 1972: Deutschland vertuschte Sadismus der Täter

Antisemitismus – Die andere Seite des Willy Brandt

Hallo Leute, der Altkanzler Willy Brandt ist insbesondere  durch seine Entspannungspolitik und seinen Kniefall von Warschau bekannt geworden. Im folgenden Beitrag von Dr. Rafael Korenzecher, den ich mit seiner freundlichen Genehmigung von HalOam.de übernehmen durfte, kommt seine wirkliche Einstellung und die seiner Partei dem Staat der Juden gegenüber so richtig zum Vorschein. Seit gespannt! Der Antisemitismus – Die andere Seite des Willy Brandt

Entlarvung betrügerischer Menschenrechtsorganisationen

(Übernommen von Heplev vom 15. Juli 2019) Autor: Manfred Gerstenfeld Israel scheint zunehmend Schwierigkeiten zu haben die asymmetrische Kriegsführung der Hamas zu bekämpfen. Regelmäßig werden von palästinensischen Kindern Ballons aus dem Gazastreifen losgeschickt, um in Israel Brände auszulösen. Manchmal tragen die Ballons sogar Sprengstoff. Die Hamas nutzt Krankenhäuser und Krankenwagen für militärische Zwecke.[1] Diese sind Entlarvung betrügerischer Menschenrechtsorganisationen

Abbas’ Berater lobt Nazi-Kollaborateur – den ehemaligen Mufti von Palästina Haj Amin Al-Husseini – als “Vorbild”

Noch weitgehend unbekannt ist, dass Adolf Hitler bei den Vorbereitungen zum Holocaust eng mit dem von England eingesetzten damaligen Großmufti von Jerusalem zusammenarbeitete, und noch unbekannter ist, dass dieser am Holocaust beteiligte Großmufti auch innerhalb der heutigen PA noch lobend erwähnt wird. Näheres darüber erfahren sie im Artikel unten und in meinem Buch Blauer Stern Abbas’ Berater lobt Nazi-Kollaborateur – den ehemaligen Mufti von Palästina Haj Amin Al-Husseini – als “Vorbild”

Die Schlacht um den Tempelberg

Hallo, einmal mehr stand der Tempelberg in Jerusalem in den letzten Tagen im Mittelpunkt der Ereignisse im Nahen Osten , wie aus dem folgenden Artikel hervorgeht. Ich bedanke mich beim Autor für die freundliche Reblog-Erlaubnis und stelle ihn Euch ins Deutsche übersetzt nachfolgend vor. Es grüßt Euch Der Papa Die Schlacht um den Tempelberg am Die Schlacht um den Tempelberg

Hitler und die Palästinenser

Wie einige von Euch vielleicht bereits wissen, arbeite ich derzeit an einem Buch mit dem Titel Blauer Stern auf weißem Grund – die Wahrheit über Israel, das beim Verlag bereits vorbestellt werden kann. Während ich am Recherchieren über die Kollaboration zwischen Hitler und dem damaligen “Großmufti”  von Jerusalem, Admin-al Hussein, den Hitler förmlich vergötterte, war Hitler und die Palästinenser