Die Projektion Israel

Der Begriff Projektion bezeichnet einen Abwehrmechanismus und umfasst das Übertragen und Verlagern eines innerpsychischen Konfliktes durch die Abbildung eigener Emotionen, Affekte, Wünsche und Impulse, die im Widerspruch zu eigenen oder gesellschaftlichen Normen stehen können, auf andere Personen oder Menschengruppen.

„Feuerwerk“ aus dem Libanon

Das ist kein Feuerwerk, sondern Raketen, die gestern Abend von der Hisbollah aus dem Libanon auf Israel geschossen wurden. Die Eiserne Kuppel fängt eine ganze Reihe davon ab. Und Ahmad Mansour kommentiert sehr richtig: (…)

Israelische Bewegung fordert ein Ende der humanitären Hilfe für Gaza

Amelie Botbol meldet am 31. Januar 202 auf Israel heute, dass die israelische Bewegung  Mothers of IDF Soldiers (Mütter von IDF-Soldaten) die Hilfe für Gaza sowie ein gefährliches Geiselabkommen ablehnen. “Jeder Deal, der die Freilassung von Hamas-Mördern und Menschen mit Blut an den Händen beinhaltet, gefährdet nicht nur unsere Söhne, sondern das ganze Land”, erklärte eine Sprecherin der Mütter von IDF-Soldaten.

UNRWA-Lehrer feiern Hamas-Massaker auf Telegram

Eine schockierende Enthüllung von UN Watch offenbart, dass eine Telegram-Gruppe von 3.000 UNRWA-Lehrern in Gaza voller Beiträge ist, die das Massaker der Hamas am 7. Oktober feiern und zur Gewalt aufrufen.

Die Sinwar-Offensive: IDF enthüllt Hamas’ größten Terror-Tunnel nahe Erez-Kreuzung

Die IDF hat den größten Tunnel der Hamas aufgedeckt. Dieses Untergrundnetzwerk, das bis zur Erez-Kreuzung reicht, war für einen massiven Angriff vorbereitet.

In einem atemberaubenden Akt der Aufdeckung hat die israelische Verteidigungsstreitkräfte (IDF) einen massiven Terror-Tunnel der Hamas, der sich in unmittelbarer Nähe der Erez-Kreuzung befindet, freigelegt. IDF-Sprecher Daniel Hagari bezeichnete diesen Tunnel als das “Flaggschiff-Projekt” der ausgedehnten Untergrundoperationen, die von der dschihadistischen Bewegung genutzt wurden. Dieser Tunnel, der bis zum 7. Oktober unentdeckt blieb, hätte als Startpunkt für einen großangelegten Angriff dienen können.

Israelische Wirtschaftsminister fordert Stopp humanitärer Hilfe für Gaza

Nir Barkat, Israels Wirtschaftsminister, fordert ein Ende der humanitären Hilfe für Gaza, solange Hamas weiterhin Israelis gefangen hält.

Der israelische Wirtschaftsminister Nir Barkat hat eine deutliche Position gegenüber der humanitären Hilfe für den Gazastreifen bezogen. Barkat, Mitglied der Likud-Partei, betonte die Notwendigkeit, die humanitäre Unterstützung einzustellen, solange die als terroristische Organisation eingestufte Hamas weiterhin Israelis in Gaza gefangen hält.

Iran droht mit Schließung des Mittelmeers

Ein hochrangiger Kommandeur der Iranischen Revolutionsgarden droht mit der Schließung des Mittelmeeres und anderer Wasserwege als Reaktion auf die Handlungen der USA und ihrer Verbündeten in Gaza.

IDF eliminiert Dutzende Terroristen im Hinterhalt

Die IDF führte in Gaza präzise Operationen durch, darunter die Zerstörung einer von der als Terrororganisation eingestuften Hamas genutzten Struktur und die Entdeckung eines Waffenlagers in einem Kindergarten.

Tragischer Irrtum: IDF-Soldaten töten versehentlich eigene Geiseln im Gazastreifen

von Red. haOlam.de Quelle Beitragsbild oben: Symbolbild In einem tragischen Fehlschlag im Gazastreifen töteten israelische Truppen fälschlicherweise drei eigene Geiseln, die sie für Hamas-Terroristen hielten, wie IDF-Sprecher Konteradmiral Daniel Hagari bestätigte. Bei einem tragischen Zwischenfall im Gazastreifen töteten israelische Truppen fälschlicherweise drei ihrer eigenen Geiseln, nachdem sie diese irrtümlich für Hamas-Terroristen hielten. IDF-Sprecher Konteradmiral Daniel Tragischer Irrtum: IDF-Soldaten töten versehentlich eigene Geiseln im Gazastreifen

Welche unschuldigen Zivilisten?

von John Hinderaker, PowerLine blog, 5. Dezember 2023 Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Die Administration Biden fordert, dass Israel noch außergewöhnlichere Maßnahme trifft, um Schäden für „unschuldige Zivilisten“ zu vermeiden, während es versucht die Hamas auszurotten. Rund um die Welt geben Politiker und andere Betroffenheit wegen der angeblichen Zahl unschuldiger Zivilisten Ausdruck, die Welche unschuldigen Zivilisten?

Israels Militäreinsatz im Gazastreifen: Ein Wettlauf gegen die Zeit

von Red. HaOalam.de Zum Beitragsbild oben: Symbolbild Die intensive Militäroperation Israels gegen die Hamas im Gazastreifen steht unter wachsendem internationalem Druck, während die IDF ihre Mission fortsetzt, die militärischen Kapazitäten der Hamas zu neutralisieren. Die israelischen Verteidigungskräfte (IDF) führen weiterhin eine umfangreiche Militäroperation im Gazastreifen durch, mit dem Ziel, die militärischen Fähigkeiten der als terroristisch Israels Militäreinsatz im Gazastreifen: Ein Wettlauf gegen die Zeit

Wachsender Unmut gegen Hamas-Führung im Gazastreifen: Bewohner äußern scharfe Kritik [Video]

von Red. HaOlam.de Zum Beitragsbild oben: Symbolbild Ein kürzlich veröffentlichtes Video von Palästinenser Media Watch zeigt, wie ein Bewohner des Gazastreifens die Hamas-Führung vehement kritisiert und eine Veränderung herbeisehnt. In einem neuen Bericht von Palästinenser Media Watch (PMW), einer Organisation, die palästinensische Medien überwacht, kommt eine wachsende Unzufriedenheit der Bewohner des Gazastreifens mit der Hamas-Führung Wachsender Unmut gegen Hamas-Führung im Gazastreifen: Bewohner äußern scharfe Kritik [Video]

Netanjahu und USA uneins über Gazaverwaltung nach Kriegsende: Kein “Hamastan” oder “Fatahstan”

von Red. HaOlam.de Zum Beitragsbild oben: Symbolbild Premierminister Benjamin Netanjahu betont Meinungsverschiedenheiten mit den USA über die Zukunft Gazas nach dem Krieg. Während Netanjahu eine Wiederholung des Oslo-Fehlers ablehnt, favorisiert die Biden-Regierung die Kontrolle der Palästinensischen Autonomiebehörde über Gaza. Am Dienstagabend gab der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu wichtige Einblicke in die laufenden Gespräche mit den Netanjahu und USA uneins über Gazaverwaltung nach Kriegsende: Kein “Hamastan” oder “Fatahstan”

IDF-Spezialeinheiten bergen Leichen von Geiseln Eden Zakaria und Ziv Dado in Gaza

von Red. HaOlam.de Zum Beitragsbild oben: Symbolbild Nach einer erfolgreichen Operation in Gaza wurden die Leichen der israelischen Geiseln Eden Zakaria und Ziv Dado von IDF-Spezialeinheiten geborgen und nach Israel zurückgebracht. In einer tragischen, aber wichtigen Entwicklung hat die Israelische Verteidigungsstreitkräfte (IDF) die Leichen der Geiseln Eden Zakaria und Ziv Dado aus Gaza geborgen. Diese IDF-Spezialeinheiten bergen Leichen von Geiseln Eden Zakaria und Ziv Dado in Gaza

Netanjahu kritisiert Russlands Iran-Politik und fordert entschiedenes Vorgehen gegen Hamas

von Red. HaOlam.de Quelle Beitragsbild oben: GPO In einem intensiven Gespräch mit Wladimir Putin kritisiert Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu Russlands Zusammenarbeit mit dem Iran und äußert sich kritisch zur Haltung Moskaus im Gaza-Konflikt. Inmitten wachsender geopolitischer Spannungen führte Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu am Sonntag ein 50-minütiges Gespräch mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin. Im Fokus Netanjahu kritisiert Russlands Iran-Politik und fordert entschiedenes Vorgehen gegen Hamas

Hamas-Führung in Unruhe: Sinwar flieht nach Khan Yunis, interne Kritik wächst

von Red. HaOlam.de Quelle Beitragsbild oben: Archiv HaOlam.de Yahya Sinwar, der Chef der Hamas in Gaza, floh nach Khan Yunis, während IDF-Operationen sich intensivieren und Unzufriedenheit innerhalb der Hamas zunimmt. In einem aufschlussreichen Bericht von KAN News wurde kürzlich enthüllt, dass Yahya Sinwar, der Chef der Hamas im Gazastreifen, seinen Standort gewechselt hat. Sinwar, der Hamas-Führung in Unruhe: Sinwar flieht nach Khan Yunis, interne Kritik wächst

Houthi-Warnung an Reedereien: Drohung mit Angriffen im Roten Meer

von Red. HaOlam.de Quelle Beitragsbild oben: By الإعلام الحربي – الإعلام الحربي اليمني, CC BY 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=141879976 Yahya Saree, ein Militärsprecher der jemenitischen Houthis, warnte Reedereien vor einer Zusammenarbeit mit Israel, mit der Drohung, dass Schiffe im Roten Meer, die israelische Häfen ansteuern, angegriffen werden könnten. Yahya Saree, ein Militärsprecher der jemenitischen Houthi-Rebellen, hat am Houthi-Warnung an Reedereien: Drohung mit Angriffen im Roten Meer

Israelische Beamte erwarten Fortsetzung des Krieg mit der Hamas

von Red. HaOlam.de Quelle Symbolbild oben: Symbolbild Israelische Beamte prognostizieren, dass der Krieg mit der Hamas in seiner aktuellen Intensität bis zu zwei Monate andauern könnte, mit Plänen für gezieltere Einsätze und Bemühungen um Freilassung von Geiseln. Israelische Beamte haben heute Morgen (Sonntag) gegenüber Kan Reshet Bet eine Prognose abgegeben, die auf eine Fortsetzung des Israelische Beamte erwarten Fortsetzung des Krieg mit der Hamas