Eine Mullahfahne mit einem Loch darin ist jetzt das Symbol der Revolution

Red. HaOlam Die Revolutionäre im Iran kennen die historische Symbolik einer Flagge mit einem Loch – und ihre eigene historische Symbolik eines Löwen und einer Sonne. 1905 sagte George Santayana: „Diejenigen, die sich nicht an die Vergangenheit erinnern können, sind dazu verdammt, sie zu wiederholen“. Das gilt für Diktatoren unserer Zeit. „Diejenigen, die die Geschichte Eine Mullahfahne mit einem Loch darin ist jetzt das Symbol der Revolution

Wie viel Macht haben diese allmächtigen Juden eigentlich?

Hugh Fitzgerald, Jihad Watch, 19. November 2022 Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Laut den Protokollen der Weisen von Zion, einer 1903 veröffentlichten Fälschung der zaristischen Geheimpolizei, kontrolliert eine Geheimverbindung der Juden – reiche Bankiers – die Welt. Wie genau sie das tun, war völlig unklar und wie die Protokolle es schaffte, trotz dieser Wie viel Macht haben diese allmächtigen Juden eigentlich?

Israelischer Reporte in Qatar: „Ein Iraner filmte, mich, brüllte mich an und berührte mich – wir hauten ab.“

Ohad Hemo von Kanal 12 sagt gegenüber INN, er fühle sich sicher in dem arabischen Land abgesehen von einigen wenigen Vorfällen. von Yoni Kempinski, Israel National News Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV In einem Sonderinterview aus Doha erzählt Ohad Hemo, der Nachrichtenkorrespondent von Kanal 12 in Qatar, Israel National News, dass die israelischen Israelischer Reporte in Qatar: „Ein Iraner filmte, mich, brüllte mich an und berührte mich – wir hauten ab.“

Kann Israel seine Abhängigkeit von den USA brechen?

von Melanie Phillips, Israel Hayom Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Tiefgehende Veränderungen in der amerikanischen Gesellschaft sind ein Sicherheitsrisiko für Israel Die Frage ist immer als undenkbar abgetan worden. Aber jüngste Ereignisse sorgen dafür, dass sie mit zunehmender Dringlichkeit gestellt wird. Die Administration von US-Präsident Joe Biden ist weit davon entfernt israelfreundlich zu Kann Israel seine Abhängigkeit von den USA brechen?

Deutscher jüdischer Leiter drängt Juden nach Israel zu ziehen; Grund: Antisemitismus

Benjamin Weinthal, Jerusalem Post, 9. November 2022 Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Der Vorsitzende der jüdischen Gemeinde im Bundesland Brandenburg kündigte am Mittwoch in einem wütenden Brief an, dass er Aliyah macht und drängte die deutschen Juden, wegen der Besorgnis erregenden Zunahme des Antisemitismus im Land seinem Beispiel zu folgen; er sagte: „Ich Deutscher jüdischer Leiter drängt Juden nach Israel zu ziehen; Grund: Antisemitismus

Der Iran erhöht die Lagerbestände an hochangereichertem Uran weiter

von Red. HaOlam am 11.11.2022 In seinem jüngsten Bericht sagt die UN-Atomenergiebehörde, dass der Iran sein angereichertes Uran seit September um 6,7 Kilogramm erhöht hat. Die Internationale Atomenergiebehörde (IAEO), die Atomaufsichtsbehörde der Vereinten Nationen, sagte am Donnerstag, sie glaube, dass der Iran seine Bestände an hochangereichertem Uran weiter erhöht habe und kritisierte Teheran dafür, dass Der Iran erhöht die Lagerbestände an hochangereichertem Uran weiter

„Krieg gegen Gott“: Die Proteste im Iran, ein unbewaffneter Aufstand?

von Dieter Gellhorn auf Philosophia Perennis Die seit dem 16. September diesen Jahres anhaltenden Proteste gegen die staatliche Ordnung des Iran, gegen die dort gegebene Herrschaft der Geist= lichkeit (velayat-e-faquih), weisen laufend steigende Todesopferzahlen auf. Ein Gastbeitrag von Dieter Gellhorn. Gegenwärtig, am heutigen 9. November 2022, zählt Reuters 367 tote weibliche und männliche Demonstranten, darunter „Krieg gegen Gott“: Die Proteste im Iran, ein unbewaffneter Aufstand?

Fordert die Ukraine die USA auf, Israel zu Waffenlieferungen zu zwingen?

von Roland M. Horn Am 31.10.2022 meldet JNS (Jewish News Syndicate), dass die Ukraine die USA auffordert, Israel dazu zu drängen, Waffen an die Ukraine zu liefern. So träfe sich der ukrainische Botschafter in Israel Yevgen Korniychuk wöchentlich mit seinem amerikanischen Amtskollegen Tom Nides, um Washington davon zu überzeugen, Druck auf Jerusalem auszuüben, Kiew Waffen Fordert die Ukraine die USA auf, Israel zu Waffenlieferungen zu zwingen?

Netanjahu und die Frage nach Waffenlieferungen in die Ukraine

von Roland M. Horn “Wahlen in Israel: Netanjahu droht mit Waffenlieferungen an Kiew” titelt RT.DE am 23. Oktober 2023. Hier fällt das Wörtchen “droht” ins Auge. Doch von vorn. Wie die Seite berichtet, will Israels ehemaliger, Rekord- und möglicherweise zukünftiger Ministerpräsident Benjamin Netanjahu “eine Bewaffnung Kiews in Betracht ziehen”, sollte er wieder an die Macht Netanjahu und die Frage nach Waffenlieferungen in die Ukraine

Steht ein russisch-syrischer Angriffskrieg gegen Israel bevor?

* von Roland M. Horn Am 22. Oktober 2022 berichten syrische Medien, dass die Flugabwehrsysteme dieses Landes nach einem israelischen Luftangriff aktiviert wurden. Diesen Berichten zufolge warm die Explosionen über der Hauptstadt Damaskus zu hören. Die offizielle Nachrichtenagentur Syriens SANA vermeldete, dass “die Luftverteidigungssysteme gegen einen israelischen Angriff über dem Himmel von Damaskus aktiviert wurden.” Steht ein russisch-syrischer Angriffskrieg gegen Israel bevor?

Israelischer Justizminister stellt klar: Keine Waffen für die Ukraine!

von Roland M. Horn Nachdem der israelische Minister für Diaspora-Angelegenheiten Nachman Shai auf Twitter bestätigte, dass an an der Zeit sei, der Ukraine Waffen zu liefern, folgte aus Israel eine Klarstellung. Sa’ar machte klar, dass Israel die Ukraine nicht mit Waffen beliefern werde, nachdem Nachman Shai, der israelische Minister für Diaspora-Angelegenheiten, zuvor eine gegenteilige Position Israelischer Justizminister stellt klar: Keine Waffen für die Ukraine!

Melonis Sieg stellt für Israel eine Chance dar

Israels Einstellung europäischen Parteien gegenüber sollte von Fall zu Fall beurteilt werden, nicht aufgrund des Etiketts, das ihnen gegeben wird. von Arial Kahana, Israel Hayom Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Der Sieg der dynamischen rechten Führungspolitikerin Girogia Meloni bei Israels Parlamentswahlen diese Woche hat in Israel automatische Reaktionen ausgelöst. Bei der israelischen Rechten Melonis Sieg stellt für Israel eine Chance dar

Spott aus dem gesamten politischen Spektrum für Lapids UNO-Rede

Politiker der Rechten lehnten Gerede von einer Zweistaatenlösung ab, während manche Linke Zweifel äußerten, dass Lapid handeln würde Tzvi Joffre, Jerusalem Post am 22.09.2022 Übernommen von HEPLEV – Abseits vom Mainstream Israelische Politiker aus dem gesamten politischen Spektrum lehnten Premierminister Yair Lapids Rede vor der UNO-Vollversammlung von Donnerstagabend ab; rechte Politiker äußerten Empörung gegenüber seiner Spott aus dem gesamten politischen Spektrum für Lapids UNO-Rede

Der wahre Grund für den Krieg gegen Israel und den Westen

Lapids Unterstützung eines Palästinenserstaats verschlimmert einen katastrophalen Fehler. Op-Ed. Melanie Phillips, Israel National News Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Sobald herauskam, dass Israels geschäftsführender Premierminister Yair Lapid der UNO-Vollversammlung erzählen würde, dass er die Gründung eines Palästinenserstaats unterstützt, war er von Empörung, Ungläubigkeit und Bestürzung umgeben. Kritiker warfen ihm vor, er gefährde Israels Der wahre Grund für den Krieg gegen Israel und den Westen

Lapid hätte es besser wissen müssen: Zwei dicke Fehler in seiner Rede

Sheri Oz, Israel Diaries, 23. September 2022 Übernommen von Abseits vom Mainstream -HEPLEV Abgesehen von zwei Dingen habe ich die Rede von Premierminister Yair Lapid vor der UNO total genossen. Diese zwei Dinge allerdings ließen mich wegen ihrer schieren Dummheit das Gesicht verziehen. Ungeachtet der Teile seiner Rede, die ihn zu einem Stolz machenden Redner Lapid hätte es besser wissen müssen: Zwei dicke Fehler in seiner Rede

Vielleicht sollte Israel seine Einsatzregeln gegenüber den USA überdenken

von Melanie Phillips, Israel HaYom, 9. September 2022 Übernommen von HEPLEV – Abseits vom Mainstream Der sich vertiefende Streit über den Tod der Journalistin Shireen Abu Akleh hat den unerträglichen Fehler der israelischen Strategie gegenüber der Administration Biden aufgedeckt. Melanie Phillips, Israel HaYom, 9. September 2022 Eine Schüsselstrategie der israelischen Drück-mich-zieh-dich-Premierminister Israels, Naftali Bennett und Vielleicht sollte Israel seine Einsatzregeln gegenüber den USA überdenken

IAEA kann Irans „friedliche“ Absichten „nicht garantieren“ und andere Nachrichten aus Jerusalem

Aus den ICEJ-Nachrichten vom 08.09.2022 IAEA kann Irans „friedliche“ Absichten „nicht garantieren“ Die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) ist „nicht in der Lage zu garantieren, dass das iranische Atomprogramm ausschließlich friedlichen Zwecken dient“. Das geht aus dem am Mittwoch veröffentlichten IAEA-Quartalsbericht zum Iran hervor. Darin heißt es auch, IAEA-Direktor Rafael Grossi sei „zunehmend besorgt“ darüber, dass der IAEA kann Irans „friedliche“ Absichten „nicht garantieren“ und andere Nachrichten aus Jerusalem

Bundestagsrede: Herzog warnt vor Iran und andere Nachrichten aus Jerusalem

aus den ICEJ-Nachrichten vom 06.09.2022 Israels Staatspräsident Isaac Herzog hat am heutigen Dienstag in seiner Rede vor dem Deutschen Bundestag die Weltgemeinschaft aufgefordert, auf der „richtigen Seite der Geschichte zu stehen“ und dem Iran und seinen Plänen, Atomwaffen zu bauen, entschlossen entgegenzutreten. „Es ist einfach unvorstellbar, dass ein UN-Mitgliedsstaat, der täglich zur Auslöschung eines anderen Bundestagsrede: Herzog warnt vor Iran und andere Nachrichten aus Jerusalem

Atomabkommen: Israel besorgt über mögliche Einigung und andere Nachrichten aus Jerusalem

Aus den ICEJ-Nachrichten vom 01.09.2022: Atomabkommen: Israel besorgt über mögliche Einigung In Israel steigt die Sorge um eine mögliche Einigung bei den Verhandlungen über das internationale Atomabkommen mit dem Iran. Der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell hatte am Mittwoch beim EU-Außenministertreffen in Prag erklärt, er hoffe, dass „in den nächsten Tagen“ ein neues Abkommen unterzeichnet werden könne. Atomabkommen: Israel besorgt über mögliche Einigung und andere Nachrichten aus Jerusalem

Das „Gedenken“ ist gescheitert, vollständig und auf ganzer Linie

von Simone Schermann auf Tapfer im Nirgendwo von Gerd Buurmann Ein NEIN von Simone Schermann, die sich weigert, zu einer jüdischen Zwangsarbeiterin deutscher Gedenkkultur gemacht zu werden. Gewusst haben wir es schon lange – Spätestens seit der Rückkehr der Judenfratzen aus dem Hause der judenfeindlichen Kulturstaatsministerin anlässlich der documenta15. Das Verstecken hinter dem peinlichen Argument Das „Gedenken“ ist gescheitert, vollständig und auf ganzer Linie

Iran kaufte illegal deutsche Technologie, die offenbar den Atomdeal verletzte

„Der Iran unternimmt weiterhin enorme Anstrengungen, um die notwendigen Komponenten für seine Atom- und ballistischen Raketen-Programme zu erhalten. von Benjamin Weinthal, Jerusalem Post, 4. Juli 2022 Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Die Hansestadt und das Bundesland Hamburg in Norddeutschland veröffentlichte am Montag ihren jährlichen Sicherheitsbericht; darin wurde erklärt, dass die Islamische Republik Iran Iran kaufte illegal deutsche Technologie, die offenbar den Atomdeal verletzte

Operation Tagesanbruch – Hintergrund und operationelle Haupterfolge

Alles, was Sie über Israels Operation gegen den Islamischen Jihad im Gazastreifen wissen sollten – warum sie stattfand, wer beteiligt war, was passierte. von IDF-Major (d.R.) Tal Beeri, Israel National News Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Am 1. August wurde Bassam al-Saadi, ranghoher Führer des Islamischen Jihad in Judäa und Samaria, von Israel Operation Tagesanbruch – Hintergrund und operationelle Haupterfolge

Russland vs. Israel … die Spannungen nehmen zu

Der Kern der Fehde von Joseph Puder, FrontPage Mag Übernommen von Heplev – Abseits vom Mainstream Dass Yair Lapid die Rolle des Interim-Premierministers Israels bis zur am 1. November 2022 anstehenden Parlamentswahl übernahm, fiel mit zunehmenden Spannungen zwischen Jerusalem und Moskau zusammen. Der russische Präsident Wladimir Putin hat Lapid als pro-ukrainisch und antirussisch eingestuft. Während Russland vs. Israel … die Spannungen nehmen zu

Russisch-Israelische Beziehungen dramatisch verschlechtert

Während die russische Regierung seit ihrem Eingreifen in Syrien während der Aktivitäten der Al-Qaida dort jede Aktion mit der israelischen Regierung abgesprochen hat, um sich nicht in die Quere zu kommen, womit Israels Angriffe auf Hisbollah-Stellungen in Syrien von Seiten Russlands gewissermaßen “genehmigt” oder zumindest “geduldet” wurden, heißt es jetzt im genannten Artikel diesbezüglich nur noch: “Israel beschuldigt Iran seit Langem, über Syrien fortschrittliche Waffen an die libanesische Hisbollah zu liefern.” Der Artikel schließt mit den Worten:

“Israel entwickelte mit Moskau laut eigener Darstellung einen Mechanismus, wonach Russland nicht auf dessen Luftangriffe auf iranische Ziele in Syrien reagiert. Der russische Botschafter in Syrien Alexander Jefimow drohte Israel jedoch kürzlich mit einer Reaktion, sollte Tel Aviv weiterhin Luftangriffe in Syrien durchführen.”

Dies dürfte auf gut Deutsch bedeuten, dass die erwähnte Absprache zwischen Russen und Israelis bezüglich Militäraktionen in Syrien hinfällig ist und eine Konfrontation zwischen Russland und Israel in der Luft liegen könnte.

Israel und Amerika – weit auseinander

von Victor Rosenthal / Abu Yehuda am 27.03.2022 Heute und morgen treffen sich die Außenminister Israels, der USA, Ägyptens, der Vereinigten Arabischen Emirate, Bahrains und Marokkos im Kibbutz Sde Boker in der israelischen Negev-Wüste. Thema soll das Atomabkommen mit dem Iran sein, das in Kürze unterzeichnet werden soll. Nach Angaben des israelischen Botschafters in Bahrain Israel und Amerika – weit auseinander

Ukraine: Eine neue Weltordnung

Red. HaOlam In der Ukraine geht es nicht nur darum, den früheren Einfluss Russlands in diesem Land wiederherzustellen. Die NATO steht vor einer offenen und direkten chinesisch-russischen Herausforderung und die USA vor dem Verlust ihrer Weltherrschaft. Es ist nichts Neues, von den Zeichen einer neuen Weltordnung zu sprechen. Diese Art von Gerede begann vor Jahren. Nach der Ukraine: Eine neue Weltordnung

Israel muss eine neutrale Nation werden

von Victor Rosenthal / Abu Yehuda Israel muss seinen Kurs ändern, sonst wird es den Unabhängigkeitskrieg, den es seit 1948 führt, verlieren. Israel kann nicht als Satellit eines Landes weiterbestehen, dessen Regime unser Überleben als jüdischer Staat bekämpft. Die Politik der Biden-Administion unterscheidet sich nicht von der, gegen die wir während der Obama-Präsidentschaft gekämpft haben. Israel muss eine neutrale Nation werden

Bidens “Neue Weltordnung”

von Pete Hoekstra – Gatestone Institute Übersetzt durch Daniel Heiniger US-Präsident Joe Biden schloss kürzlich seine Rede vor dem Business Roundtable mit einem verwirrenden Hinweis auf eine “neue Weltordnung”. Er erklärte laut dem Transkript seiner Rede des Weißen Hauses: “Es tritt alle drei oder vier Generationen auf. … [Eine] Zeit, in der sich die Dinge Bidens “Neue Weltordnung”

Was ist der Plan?

* von Victor Rosenthal / Abu Yehuda   Wenn Sie in Israel leben, wissen Sie, was am Dienstag in Beer Sheva passiert ist. Sie wissen, dass ein Terrorist, ein israelischer Staatsbürger aus einer der größeren Beduinenstädte, die sich in der israelischen Negev-Wüste ausbreiten, ein ehemaliger Lehrer (!), der wegen seiner Aktivitäten für ISIS vier Jahre Was ist der Plan?

Die tschechoslowakische Option

* Abu Yehuda / Victor Rosenthal Die Verhandlungen zwischen dem Iran und dem Westen können nach dem Schluckauf, den die russische Forderung nach einem “Recht auf freien und uneingeschränkten Handel, wirtschaftliche und investitionsbezogene Zusammenarbeit sowie militärisch-technische Zusammenarbeit” verursacht hat, fortgesetzt werden. Entweder haben die Russen bekommen, was sie wollten, oder sie haben sich entschlossen, etwas Die tschechoslowakische Option

Unsere Strategie – oder ihre?

von Abu Yehuda / Victor Rosenthal Im Zusammenhang mit der Sicherheitslage in Israel sagte mir kürzlich jemand, ich solle fröhlicher sein, denn es habe schon schlimmere Zeiten gegeben. Abgesehen von der Frage (die meine Frau verneinen würde), ob ich zur Fröhlichkeit fähig bin, hat es natürlich schon schlimmere Zeiten gegeben. Israel hat im Unabhängigkeitskrieg 1 Unsere Strategie – oder ihre?

Angela Merkel – ein „falscher Freund“ verabschiedet sich von Israel

* Von David Berger (Philosophia Perennis) Der Abschiedsbesuch sollte ein Freundschaftsbesuch sein. Bundeskanzlerin Merkel reiste zum letzten Mal offiziell nach Israel. Sie servierte Bausteine aus der Kiste politisch korrekter Israel-Solidarität, die mit der Israel-Politik, die sie als Regierungschefin zu verantworten hatte, nichts gemein haben. Ein Gastbeitrag von Josef Hueber In der Sprachwissenschaft bezeichnet man als Angela Merkel – ein „falscher Freund“ verabschiedet sich von Israel

Ein Breira – Keine Alternative!

von Victor Rosenthal / Abu Yehuda In letzter Zeit höre ich immer wieder, dass Israel das iranische Atomprogramm nicht aufhalten kann und dass Amerika unsere einzige Hoffnung ist. Hier ist zum Beispiel Daniel Gordis: [Der ehemalige Premierminister Ehud] Barak schrieb, dass Israel keine brauchbare militärische Option mehr hat, um den Iran daran zu hindern, die Ein Breira – Keine Alternative!

Israel, wach auf!

* von Victor Rosenthal / Abu Yehuda Die Hamas hat einen Plan für ein “Palästina nach der Befreiung” ausgearbeitet, in dem sie beschreibt, wie sie nach der Zerstörung des jüdischen Staates den neuen Staat “Palästina” schaffen will. Darin wird erklärt, wie sie die Juden Israels abschlachten, enteignen oder versklaven und sich ihr Eigentum aneignen wollen. Israel, wach auf!

Warum spielt Israel nur defensiv?

von Victor Rosenthal / Abu Yehuda Seit 1967 ist das Gebiet unter israelischer Kontrolle erheblich geschrumpft. Gleichzeitig haben die Bedrohungen für die Sicherheit der Israelis zugenommen. Der Terrorismus nimmt zu und ab, verschwindet aber nie. Obwohl es “Friedensverträge” (in Wirklichkeit langfristige Waffenstillstandsabkommen) mit Ägypten und Jordanien gibt, hat sich die Feindschaft der palästinensischen Araber nur Warum spielt Israel nur defensiv?

Israels Verteidigungsminister Gantz: “Es ist Zeit für Maßnahmen” gegen den Iran

von Red. HaOlam Der Verteidigungsminister gab bekannt, dass der Iran Terroristen auf der Militärbasis Kashan des Landes ausbildet Israels Verteidigungsminister Benny Gantz hat sich in einer Rede auf der Konferenz des Internationalen Instituts für Terrorismusbekämpfung gegen den Iran ausgesprochen und zum Handeln aufgerufen. “Der Iran hält die von ihm unterzeichneten Vereinbarungen nicht ein, und es Israels Verteidigungsminister Gantz: “Es ist Zeit für Maßnahmen” gegen den Iran

Keine Verteidigung am Hindukusch

* von Dr. Rafael Korenzecher Gerade noch rechtzeitig zum 20. Jahrestag der beispiellosen Islamischen Terroranschläge vom 11. September 2001 mit insgesamt 2996 unschuldigen, zumeist zivilen Todesopfern und vielen Verletzten schenkt der neue US-Präsident dem Terror einen ganzen Staat, schafft der Al Quaida und dem IS — oder wie auch immer die sich heute nennen mögen Keine Verteidigung am Hindukusch

Was wir dagegen tun können

von Victor Rosenthal (Abu Yehuda) Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Ich habe erklärt, wie sie es gemacht haben, wie die Feinde Israels – die Araber, die Sowjets, die internationale Linke und andere – einen Großteil des Westens gegen uns aufgebracht haben. Was können wir dagegen tun? Ich habe mich auf die „weicheren“ Aspekte Was wir dagegen tun können

Deutschland muss dem Antisemitismus des iranischen Regimes die Stirn bieten

Berlin sollte die Führung bei der Bestrafung des Obersten Revolutionsführers der Islamischen Republik Ali Khamenei mit Wirtschaftssanktionen und der Einstellung der diplomatischen Beziehungen sein, bis Teheran Israels Existenzrecht anerkennt. Benjamin Weinthal/Dr. Charles Asher Small, Israel HaYom, 14. Juli 2021 übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Die schnelle Verbreitung von Judenhass steht diese Woche in Deutschland muss dem Antisemitismus des iranischen Regimes die Stirn bieten

Naftali Bennett Israels neuer Premierminister

Aus: ICEJ-Nachrichten vom 15. Juni 2021 Israels Premierminister Naftali Bennett hat am Sonntag seinem Vorgänger Benjamin Netanjahu für die „vielen Jahre des Dienstes für den Staat Israel, voll herausragender Leistungen“ und für seine persönlichen Opfer gedankt. Israels 36. Regierung ist am Sonntag vereidigt worden. Es ist die erste Regierung seit zwölf Jahren, die nicht von Naftali Bennett Israels neuer Premierminister

Gefährdet Kanzlerin Angela Merkel jüdisches Leben?

Bösartige, oft muslimisch angeregter Antisemitismus – einschließlich Gewaltanwendung – hat deutsche Städte überflutet. Benjamin Weinthal, Jewish Journal, 10. Juni 2021 Übernommen von Abseits vom Mainstream – heplev Bösartiger, oft muslimisch angerechter Antisemitismus – einschließlich Gewaltanwendung – hat deutsche Städte überflutet, von Metropolen wie Berlin, Köln, Essen, Leipzig, München und Stuttgart bis zu Regionalzentren wie Bochum, Gefährdet Kanzlerin Angela Merkel jüdisches Leben?

Die letzte, aber immer noch aktive Front des Zweiten Weltkriegs

Es gibt im Westen ein tiefgehendes Bedürfnis zu beweisen, dass Juden schlechte Menschen sind. Unter den Israelhassern gibt es ein atemloses Verlangen nach dem Augenblick, in dem man „erwischt“ brüllen und dann die Juden an den öffentlichen Pranger stellen kann. Melanie Phillips, Israel National News, 21. Mai 2021 Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Die letzte, aber immer noch aktive Front des Zweiten Weltkriegs

Den Iran stoppen

von Victor Rosenthal / Abu Yehuda Es gibt zwei Möglichkeiten, den Iran davon abzuhalten, die Bombe zu bekommen. Eine ist, kurz vor dem Krieg Druck auszuüben. Dies würde bedeuten, das Regime wirtschaftlich zu auszuquetschen, es vom größtmöglichen Handel der Welt zu isolieren und gleichzeitig seine innerstaatliche Opposition zu stärken und zu unterstützen. Gleichzeitig könnten Sabotage, Den Iran stoppen

Israel und die USA befinden sich auf einem Kollisionskurs über den Iran

von Victor Rosenthal (25.02.2021) Joe Biden ist seit ungefähr einem Monat im Amt. Ich habe meine Zweifel, inwieweit Joe selbst die Dinge regiert, aber weil er sich immer pragmatisch den Winden des politischen (und vielleicht persönlichen) Vorteils zugewandt hat, ist das nicht wirklich wichtig. Jemand macht eine Politik, insbesondere eine Politik, die Israel betrifft. Der Israel und die USA befinden sich auf einem Kollisionskurs über den Iran

Trump will Wiedereinsetzung aller Sanktionen gegen den Iran

* übernommen von haOlam.de Im Ringen um das Schicksal des Wiener Atomabkommens mit dem Iran wollen die USA die Wiedereinsetzung aller UNO-Sanktionen aus Zeiten vor dem Deal durchsetzen meldet orf.at. US-Präsident Donald Trump habe gestern in Washington gesagt, er habe US-Außenminister Mike Pompeo angewiesen, den sogenannten Snapback-Mechanismus im UNO-Sicherheitsrat auszulösen. Dieser würde eine Wiedereinsetzung aller Sanktionen Trump will Wiedereinsetzung aller Sanktionen gegen den Iran

„Deutscher Außenminister ignoriert Lektionen von Auschwitz“, unterstützt Iraner

„Bei allem Respekt: Es ist an der Zeit, dass der deutsche Außenminister seine Behauptung fallen lässt, es seien die Lehren aus Auschwitz gewesen, die ihn ins öffentliche Leben trieben.“ Benjamin Weinthal, The Jerusalem Post, 15. August 2020 übernommen von Abseits vom Mainstream – Heplev Heiko Maas (Reuters) Die Verachtung für die Politik des deutschen Außenministers „Deutscher Außenminister ignoriert Lektionen von Auschwitz“, unterstützt Iraner

Funktioniert “Land für Frieden”?

von Paul Schindmann (übernommen von Abseits vom Mainstream – Heplev) Land für Frieden ist das zentrale Mantra in der Jahrzehnte dauernden Suche nach der Lösung des Konflikts zwischen Israel und seinen arabischen Nachbarn gewesen. Im Kontext des israelisch-arabischen Konflikts kam das Konzept erstmals 1947 in der diplomatischen Arena der Vereinten Nationen auf. UNO-Resolution 181, besser Funktioniert “Land für Frieden”?

Grenzschließung oder Täuschung der Öffentlichkeit?

* von Vera Lengsfeld am 16. März 2020 Die Bundesregierung war aufgrund des öffentlichen Drucks gezwungen, Grenzschließungen, die bisher von Kanzlerin Merkel ausgeschlossen worden waren, zu verkünden. Ab heute sollen umfassende Kontrollen und Einreiseverbote an den Grenzen zur Schweiz, Österreich, Frankreich, Luxemburg und Dänemark gelten. “Für Reisende ohne triftigen Reisegrund gilt, dass sie nicht mehr Grenzschließung oder Täuschung der Öffentlichkeit?

Offener Brief an Ministerpräsident Laschet: Israel existiert trotz der „Deutschen Staatsräson“

Ein offener Brief von Malca Goldstein-Wolf an den NRW-Ministerpräsidenten und Kandidaten für das Amt des CDU-Parteivorsitzenden. (übernommen von haOlam.de) Verehrter Herr Ministerpräsident, Sie zitierten in Ihrer Dankesrede Bundeskanzlerin Angela Merkel, „die Staatsräson Deutschlands sei die Sicherheit Israels, aber sie geht noch weiter, sie ist auch die Sicherheit der Juden in Deutschland.“ Mit Verlaub, Herr Ministerpräsident, Offener Brief an Ministerpräsident Laschet: Israel existiert trotz der „Deutschen Staatsräson“

Ein Nobelpreis für Donald Trump?

* von Victor Rosenthal “… die Person, die das Meiste oder das Beste getan hat, um die Gemeinschaft unter den Nationen, die Abschaffung oder Reduzierung stehender Armeen und die Einrichtung und Förderung von Friedenskongressen voranzutreiben.” – der Wille von Alfred Nobel Der Friedensnobelpreis wurde mehrmals für Leistungen in der Friedensstiftung im Nahen Osten verliehen. Er Ein Nobelpreis für Donald Trump?

Déjà vu

übernommen von Heplev Frank-Walter Steinmeier war zum Fünften Holocaust-Forum in Jerusalem. Er hat in Yad Vashem eine Rede gehalten. Von dieser Rede waren viele sehr beeindruckt. Er fand hervorragende Worte, richtige Worte; es gab keine Ausflüchte zur deutschen Schuld am Holocaust und der daraus sich ergebenden Verantwortung. Auf twitter erhielt er sehr viel Lob und Déjà vu

Teilabzug aus dem Irak – Steht ein Krieg zwischen den USA und dem Iran unmittelbar bevor?

* von Michael van Laack (übernommen von Philosophia Perennis vom 07.01.2019 Ist das ein weiteres Beispiel für die unerbittliche Logik und die Verlässlichkeit der Bundesregierung? Oder steckt mehr dahinter? Ein Gastkommentar von Michael van Laack Hatte das Kanzleramt noch vorgestern bekräftigt, die deutschen Truppen würden nicht abgezogen, haben Heiko Maas und AKK in der Nacht Teilabzug aus dem Irak – Steht ein Krieg zwischen den USA und dem Iran unmittelbar bevor?

Regimewechsel im Iran muss ein internationales Ziel werden

* von Victor Rosenthal Der Abschuss eines ukrainischen Verkehrsflugzeugs unmittelbar nach dem Start vom internationalen Flughafen Teheran ist immer noch rätselhaft. 176 Passagiere und Besatzungsmitglieder kamen bei dem Absturz ums Leben, nachdem ein oder zwei Raketen einer hoch entwickelten russischen Tor-M1-Flugabwehrbatterie in der Nähe des Flugzeugs explodiert waren. Das iranische Regime bestritt zunächst jegliche Verbindung Regimewechsel im Iran muss ein internationales Ziel werden

Flugzeugabschuss: Ein Schelm, wer Böses dabei denkt….

* von Henny Jahn Mittlerweile muss sich wohl auch der größte Zweifler gefallen lassen, dass die ukrainische Maschine vom Iran bei Teheran abgeschossen wurde. Es ist schon die zweite Maschine, die angeblich irrtümlich vom russischen Raketenabwehrsystem gedownt wurde, aber lassen wir das, denn Unabsichtlichkeit im Zusammenhang mit Abschüssen von Passagiermaschinen gehören in das Reich der Flugzeugabschuss: Ein Schelm, wer Böses dabei denkt….

Soleimani und das Dritte Reich

übernommen von golanisrael.co.il/Henny Jahn הני יאן Wenn ich mir die schiere Menge von Menschen ansehe, die im Iran der Beisetzung eines ihrer höchsten Staatsoberhäupter beiwohnt, frage ich mich, wie viele Leute wohl auf die Straße gingen, wenn ein ranghoher deutscher Regierungsmensch im Nachbarland vom Iran umgebracht würde, und wie die Parolen gegen den Iran dann Soleimani und das Dritte Reich

Trump legt einen Terroristen um und erschüttert die Welt

von Victor Rosenthal Die gezielte Tötung des iranischen Kriegsführers Qassem Soleimani als Reaktion auf Angriffe auf Amerikaner im Irak und um Pläne für weitere Angriffe zu unterbrechen, löste eine Flut von Reaktionen in fast allen Teilen der Welt und dem gesamten politischen Spektrum aus. Die amerikanischen Reaktionen waren stark gespalten, meistens nach Parteilinien. Und die Trump legt einen Terroristen um und erschüttert die Welt

Der kommende Krieg des Iran gegen Israel

*  von Stefan Frank Iranische Langstrecken-Cruise-Missile (© Imago Images / UPI Photo) Ein Großangriff des iranischen Regimes auf Israel ist näher, als die meisten glauben. In einem Beitrag, der am 6. Dezember in der Jerusalem Post erschien, beschreibt Yaakov Katz, der langjährige Militärkorrespondent und jetzige Chefredakteur der Zeitung, wie ein solches Szenario aussehen könnte. Dabei Der kommende Krieg des Iran gegen Israel

UFOs im Iran

* von Roland M. Horn Es war der späte Abend des 18. September 1976. Einwohner von Teheran beobachteten etwas, das sie für ein mehrfarbiges schwebendes Luftfahrzeug hielten. Es schien ein paar Tausend Fuß in der Luft zu sein. Der nahegelegene Flugplatz nahe Mehrabad wurde mit Anrufen bombardiert, doch dort zog man es vor, die Berichte UFOs im Iran

Richtig oder falsch: Merkels schamlose Verharmlosung

Der Mörder, der inzwischen als der 27jährige Stephan Balliet identifiziert wurde, ist ein weißer Rechtsextremist/Neonazi und keiner der vielen muslimischen Migranten, die Angela Merkel willkommengeheißen hat. Ruthie Blum, Jerusalem Post, 10. Oktober 2019 * übernommen von Heplev Angela Merkel nach ihrer Rede anlässlich des 80. Jahrestags der Reichskristallnacht in der Synagoge Rykestraße, Berlin, 9. November Richtig oder falsch: Merkels schamlose Verharmlosung

Die Merkel-Regierung sagt, die Forderung des Iran, “Israel von der Landkarte zu tilgen”, sei nicht antisemitisch

Das Simon-Wiesenthal Center und der NGO Monitor kritisieren Deutschland, weil es den völkermörderischen Antisemitismus des Iran ignoriert hat. *Aus der Jerusalem Post Von Benjamin Weinthal 6. Oktober 2019 21:39 Die Regierung der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel hat erklärt, dass der Aufruf des Iran zur Auslöschung des Staates Israel kein Ausdruck von Antisemitismus ist. Am 1. Die Merkel-Regierung sagt, die Forderung des Iran, “Israel von der Landkarte zu tilgen”, sei nicht antisemitisch

Antisemitismus und Misozionismus

* von Victor Rosenthal Seit 1945 war Antisemitismus in der nationalen Politik der USA und Großbritanniens selten ein Thema. Zumindest für Juden ist es heute in beiden Ländern ein echtes Problem. In beiden Fällen ist er mit dem Antizionismus oder sogar dem Misozionismus, dem extremen und irrationalen Hass gegen den jüdischen Staat, verwoben. Es gibt Antisemitismus und Misozionismus

“Deutscher Außenminister ignoriert Lektionen von Auschwitz”, unterstützt Iran

Benjamin Weinthal, Jerusalem Post, 15. August 2019 Die Verachtung für die Politik des deutschen Außenministers Heiko Maas, der offensichtlich den tödlichen Antisemitismus des iranischen Regimes und dessen Atomwaffenambitionen mit Ziel Israel begünstigt, verstärkt sich nach Angaben einer großen Bandbreite prominenter politischer und Bürgerrechtskritiker jeden Tag mehr. Der stellvertretende Dekan des Simon Wiesenthal Centers, Rabbi Abraham “Deutscher Außenminister ignoriert Lektionen von Auschwitz”, unterstützt Iran

Wenn ein Außerirdischer einen Blick auf Israels Existenzrecht wirft

Artikel von Manfred Gerstenfeld (übernommen von Heplev) Ein auf die Erde geschickter Außerirdischer, der seinen Vorgesetzten über die Eigenschaften der Menschheit berichten soll, bekommt Probleme. Diese Aufgabe ist viel zu komplex. Nach einiger Zeit stolpert er über eine kleine Sache, die ihm einige Einsicht verschafft. Er entdeckt in den großen Medien eine unverhältnismäßig hohe Zahl Wenn ein Außerirdischer einen Blick auf Israels Existenzrecht wirft