Die große Arafat-Jerusalem-Lüge der Fatah

* von David Lange, Israellycool übernommen von Heplev Die offizielle Facebook-Seite der Fatah hat den Reisepass von Yassir Arafat alias Terrorfat (den sie als „Märtyrer“ beschreiben) gepostet. Beachten Sie den Geburtsort: Jerusalem. Jeder weiß, dass Arafat in Kairo (Ägypten) geboren wurde – es wird sogar auf der Internetseite des Nobelpreises angeführt (ist immer noch schwer Die große Arafat-Jerusalem-Lüge der Fatah

Kahane hatte Recht und Unrecht

* von Victor Rosenthal Letzte Woche schrieb ich einen Beitrag mit dem Titel “Khahane was Right“. Anscheinend hat der Name “Kahane” große Macht. Eine Schrift republizierte meinen Artikel und versuchte ihn dann auf seiner Facebook-Seite zu veröffentlichen, nur um ihn zu blockieren, vermutlich weil es „Rassismus“ bedeutet, etwas Positives über Rabbi Meir Kahane zu sagen. Kahane hatte Recht und Unrecht

Totgesagte leben länger

 * von Dr. Rafael Korenzecher übernommen von HaOlam Nun ist es also doch so. Der israelische Präsident Re´uwen Riwlin hat angekündigt, Benjamin Netanjahus Rivalen Benny Gantz mit der Regierungsbildung zu beauftragen. Von Dr. Rafael Korenzecher Zuvor waren Koalitionsverhandlungen zwischen der Partei des israelischen Ministerpräsidenten und der Liste Blau-Weiß gescheitert. Ob die bereits unverhohlen an den Totgesagte leben länger

Phantomclowns

*von Roland M. Horn In Delft, Niederlande, versuchte in der Nacht des 12.10.2016 ein „Killer-Clown“ einen 14jährigen Jungen zu erschrecken.  Der Junge ging zusammen mit seinem kleinen Bruder mit ihren Hunden Gassi, doch Luc setzte den Clown mit einigen kräftigen Schlägen außer Gefecht. Der Vater des Jungen besitzt einen Trainingsraum, wo der Junge Selbstverteidigung erlernt Phantomclowns

Kahane hatte Recht

* von Victor Rosenthal Rabbi Meir Kahane, der Fluch der Linken und der Araber, der Mann, dessen Name unter Liberalen überall Widerwillen hervorruft, hatte Recht. Gleichfalls hatte er sich in einigen Dingen grundlegend Unrecht. Er war ein Rassist, ein jüdischer Vorherrscher. Er befürwortete einen halachischen Staat und Gesetze, die die Ehe zwischen Juden und Arabern Kahane hatte Recht

Der Roswell-Incident – Eine alternative These

*von Roland M. Horn Der Autor und UFO-Forscher Nick Redfern beschäftige sich in seinem Buch „Body Snatchers in the Desert (New York 2005) intensiv mit dem Roswell-Incident. Zwischen 1996 und 2004 sprach er mit zahlreichen Geheimdienst-Whistleblowern und erfuhr Einzelheiten über Nachkriegsexperimente, die einen Zusammenhang mit dem Roswell-Ereignis zu haben schienen. Und er stieß tatsächlich auf Der Roswell-Incident – Eine alternative These

Die doppelte Moral der Claudia Roth

Hallo Leute, eigentlich wollte ich heute den Artikel Kahane Was Right von Victor Rosenthal übersetzen und hier veröffentlichen, dann kam ab, aber dann kam mir etwas für Deutschland Relevanteres dazwischen: Die doppelte Moral der Claudia Roth * übernommen von Tapfer im Nirgendwo Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth hat den iranischen Parlamentssprecher Ali Laridschani bei einer Sitzung in Die doppelte Moral der Claudia Roth

Das UFO von Rendlesham Forest: Ein Antischwerkraft-Luftfahrzeug der USA?

* Von Roland M. Horn Der UFO-Absturz von Rendlesham Forest zählt heute zu den Klassikern der UFO-Sichtungen. Er wird oft auf Fernsehserien in N24 behandelt. Nicht selten wird er auch als das „britische Roswell“ bezeichnet. Der Exzentriker unter den UFO-Forschern Jacques Vallée beschreibt und beurteilt den Fall auf seine eigene Weise… Ende Dezember 1980. Ort Das UFO von Rendlesham Forest: Ein Antischwerkraft-Luftfahrzeug der USA?

Hinweis: Zwei Bücher von mir erschienen

Hallo, von mir sind gerade zwei neue Bücher erschienen. UFOs, Roswell und der letzte Vorhang: Jacques Vallée auf der Spur des UFO-Phänomens und Angriff aus dem Superspektrum: John A. Keel und der Stein der Weisen Es grüßt Der Papa

Sondersteuer für den Schutz jüdischen Eigentums in der BRD – Ein Skandal!

* von Thorsten Kraft Wenn Frau Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) davon spricht, dass #Halle ein #Alarmzeichen ist, erklärt sie in Wahrheit einen #Offenbarungseid deutscher Politik. Denn es ist eher ein Anzeichen dafür, dass sie sowie alle anderen in der Bundesregierung sämtliche Warnzeichen – und derer gab es viele – überhört haben. Während Sie in hoffnungsloser Hysterie Sondersteuer für den Schutz jüdischen Eigentums in der BRD – Ein Skandal!

Richtig oder falsch: Merkels schamlose Verharmlosung

Der Mörder, der inzwischen als der 27jährige Stephan Balliet identifiziert wurde, ist ein weißer Rechtsextremist/Neonazi und keiner der vielen muslimischen Migranten, die Angela Merkel willkommengeheißen hat. Ruthie Blum, Jerusalem Post, 10. Oktober 2019 * übernommen von Heplev Angela Merkel nach ihrer Rede anlässlich des 80. Jahrestags der Reichskristallnacht in der Synagoge Rykestraße, Berlin, 9. November Richtig oder falsch: Merkels schamlose Verharmlosung

Deutschlands Terroranschlag an Yom Kippur kam nicht aus dem Nichts – Analyse

Angela Merkels Regierungssprecher Steffen Seibert: „Wir müssen uns geschlossen gegen jede Form von Antisemitismus stellen.“ * von Benjamin Weinthal, Jerusalem Post (Übernommen von Heplev) Blumen und Kerzen vor der Synagoge in Halle, 10. Oktober 2019, nachdem zwei Menschen durch Schüsse getötet wurden (Foto: Reuters/Fabrizio Bensch) Der britische Oberst Richard Kemp fasst die vorhersagbare Reaktion der Deutschlands Terroranschlag an Yom Kippur kam nicht aus dem Nichts – Analyse

Der Antisemitismus-Bericht der UNO – Erreichtes und Unzulänglichkeiten

*von Manfred Gerstenfeld (Übernommen von Heplev) Nahezulegen, die Vereinten Nationen – ein notorischer Hetzer gegen Israel – könnten einen wertvollen Bericht über globalen Antisemitismus anzufertigen, schien weit hergeholt. Es ist aber genau das, was der Sonderberichterstatter für Religions- und Glaubensfreiheit Ahmed Shaheed gemacht hat. Ebenfalls bemerkenswert ist, dass der Autor aus dem Inselstaat Malediven stammt, Der Antisemitismus-Bericht der UNO – Erreichtes und Unzulänglichkeiten

Jüdischer Bürger zu Steinmeier, Maas, Kleber: „Scheinheiliges Getue“

* von Thorsten Kraft Als jüdischer Bürger steht mir die #Galle bis zum Hals, wenn ich sehe, wie schamlos deutsche Politiker den Anschlag von #Halle zur Selbstinszenierung mit geheuchelter Anteilnahme politisch vereinnahmen und sich medial in Szene setzen. Ein Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, der allen Ernstes vor laufender Kamera sagt, dass ein “solcher Angriff auf eine Jüdischer Bürger zu Steinmeier, Maas, Kleber: „Scheinheiliges Getue“

Zu spät für „Wehret den Anfängen“

* übernommen von Tapfer im Nirgendwo Am 10. Oktober 2019 vernetzte der Ganey-Tikva-Verein israelfreundliche bürgerschaftliche Organisationen miteinander. Der stellvertretene Vorsitzende des Vereins, Axel Bolte, berichtet von dem Treffen. Das Positive vorweg: Es gibt tatsächlich Vereine, die sich mit der praktischen Pflege deutsch-israelischer Beziehungen befassen, und die nach eigenen Angaben noch keine gravierenden Diskriminierungserfahrungen gemacht haben. Zu spät für „Wehret den Anfängen“

Der Loveland-Frosch

Buchauszug aus: Roland M. Horn: Rätselhafte & Phantastische Spuren des Lebens: Von Vampiren, Mottenmännern, Seeschlangen, Geisterhunden, Yetis, Drachen und Chupacabras Bleiben wir bei den quakenden Rätseln und wenden uns dem sogenannten Loveland-Frosch zu, der 1972 in Ohio gesehen wurde. Ein Polizist entdeckte das Tier am 3. Mai in der Nähe von Loveland, Ohio, im Scheinwerferlicht. Der Loveland-Frosch

Das Khazaren-Märchen

* von Roland M. Horn Die „Khazaren“ oder „Chasaren“ waren ein Turkvolk aus der Krim, das Legenden zufolge zum Judentum übergetreten sind. So beruft sich zum Beispiel der Autor Jan van Helsing in seinem Buch Geheimgesellschaften Teil 2 auf den Autor Des Griffin. Der habe in seinem Buch „Anti-Semitism and the Babylonian Connection“ auf S. Das Khazaren-Märchen

Nie wieder — jetzt aber wirklich

* von Rafael Korenzecher Dieser Tag ist ein Tag der Scham und der Schande sagte nach der Tat von Halle unser Bundespräsident Steinmeier und rief zu Solidarität mit jüdischen Mitbürgern gegen rechte Gewalt auf. Solch ein Angriff auf eine voll besetzte Synagoge sei in Deutschland nicht mehr vorstellbar gewesen. „Es muss klar sein, dass der Nie wieder — jetzt aber wirklich

Anschlag auf Synagoge in Halle

* Übernommen von Tapfer im Nirgendwo In Halle an der Saale wurde ein Anschlag auf die Synagoge verübt. Im Versuch, die Synagoge zu stürmen, feuerte der Neonazi Stephan B. mehrere Schüsse ab und ermordete zwei Menschen. Die Taten fallen auf das jüdische Versöhnungsfest Jom Kippur. Es ist der höchste jüdischen Feiertag überhaupt und wird als Anschlag auf Synagoge in Halle

1. FC Kaiserslautern bald wieder in der Champions League? Der Betze bebt!

*von Roland M. Horn Der Fußball-Traditionverein 1. FC Kaiserslautern steht möglicherweise kurz vor dem sukzessiven  Aufstieg in die Fußballbundesliga und über sie vor dem Einzug in die Champions League. Wie Ruhr 24 am 08.10.2019 auf der Basis von Informationen der BILD-Zeitung berichtet, ist ein Mann beim FCK als künftiger Sportdirektor oder gar Geschäftsführer Sport im 1. FC Kaiserslautern bald wieder in der Champions League? Der Betze bebt!

Vier Jahre Labour-Antisemitismus unter Corbyn

* von Manfred Gerstenfeld (Übernommen von Heplev) Der September 2015 war für Juden in zwei großen europäischen Ländern katastrophal. Zwei höchst negative Ereignisse traten ein: Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel beschloss eine massive Willkommenspolitik für Asylsuchende. Deutschland hat seitdem mehr als eine Million Menschen ohne Auswahl ins Land gelassen. Viele davon sind Muslime, die aus Vier Jahre Labour-Antisemitismus unter Corbyn

Die Merkel-Regierung sagt, die Forderung des Iran, “Israel von der Landkarte zu tilgen”, sei nicht antisemitisch

Das Simon-Wiesenthal Center und der NGO Monitor kritisieren Deutschland, weil es den völkermörderischen Antisemitismus des Iran ignoriert hat. *Aus der Jerusalem Post Von Benjamin Weinthal 6. Oktober 2019 21:39 Die Regierung der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel hat erklärt, dass der Aufruf des Iran zur Auslöschung des Staates Israel kein Ausdruck von Antisemitismus ist. Am 1. Die Merkel-Regierung sagt, die Forderung des Iran, “Israel von der Landkarte zu tilgen”, sei nicht antisemitisch

Mit FFF in die Ökodiktatur

* von Vera Lengsfeld Fridays for Future macht fassungslos. Als Studentin der Geschichte habe ich mich gefragt, wie hysterische Massenbewegungen, wie die der Flagellanten oder der Hexenverfolgung entstehen können und mich damit beruhigt, dass dies in Zeiten der Aufklärung und der wissenschaftlichen Vernunft nicht mehr passieren könnte. Als Mao in der Kulturrevolution Anfang der 70er Mit FFF in die Ökodiktatur

Schon mal gemerkt, dass nur zionistische Reisen nach Israel „ausgewogen“ sein müssen, antizionistische Reisen jedoch nicht?

Elder of Ziyon, 4. September 2019 (Größtenteils) Übernommen von Heplev Einer der unaufrichtigsten Teile von Gruppen wie IfNotNo der besagt, dass zionistische Organisationen wie Birthright einen antizionistischen Standpunkt vertreten, ist, dass niemand – und ich meine wirklich: niemand – jemals daran denkt, höflich zu fordern, dass sogenannte „propalästinensische“ Gruppen das zionistische Narrativ in ihren Diskussionen Schon mal gemerkt, dass nur zionistische Reisen nach Israel „ausgewogen“ sein müssen, antizionistische Reisen jedoch nicht?

Aus dem KZ Gazastreifen: Pferderennen

* Elder of Ziyon, 15. September 2019 Entnommen von Heplev Palestine Today veröffentlichte diese Foto-Strecke eines Pferderennens im Gazastreifen am ehemaligen Flughafen. Die Jockeys, Zuschauer und Pferde sehen allesamt gut genährt aus.

In Münster wird der Hass gepredigt

Hallo Freunde, ich habe sicherheitshalber nochmal beim von mir verehrten Autoren Gerd Buurmann nachgefragt, ob die unten beschriebene Predigt tatsächlich gehalten wurde, weil ich den Verdacht hatte, dass es sich um eine versteckte Satire handelt. Doch der Autor bestätigte mir, das der Text tatsächlich authentisch ist. Es gibt doch immer wieder Dinge, die selbst mich In Münster wird der Hass gepredigt

Die Erde dreht sich nicht um die Sonne!

* übernommen von Tapfer im Nirgendwo Jetzt ist der Buurmann völlig übergeschnappt, werden Sie vielleicht denken, aber es ist so: Die Erde dreht sich nicht um die Sonne. Sie dreht sich um den Mittelpunkt des Sonnensystems und der Mittelpunkt des Sonnensystems ist das Baryzentrum. Als Baryzentrum bezeichnet man in der Himmelsmechanik den Massenmittelpunkt eines Systems Die Erde dreht sich nicht um die Sonne!

Golda Meir über ihr Land

(übernommen von Heplev) gefunden auf Facebook: Dieses Land existiert als Erfüllung eines Versprechens von Gott selbst. Es wäre lächerlich zu fordern, dass es sich für seine Legitimität rechtfertigt.