Die Projektion Israel

Der Begriff Projektion bezeichnet einen Abwehrmechanismus und umfasst das Übertragen und Verlagern eines innerpsychischen Konfliktes durch die Abbildung eigener Emotionen, Affekte, Wünsche und Impulse, die im Widerspruch zu eigenen oder gesellschaftlichen Normen stehen können, auf andere Personen oder Menschengruppen.

Die Scheinheiligen

Unter dem Titel „Nicht mit uns“ wollen deutsche Prominente auf dem Cover des aktuellen „Stern“ zeigen, dass sie mit zu den „Guten“ gehören. Von Udo Lindenberg über Helene Fischer bis hin zum VW-Chef rufen sie – neben weiteren politischen Fachleuten (Atze Schröder, Florian Silbereisen) – zum „Kampf gegen die Feinde unserer Demokratie“ auf; gemeint ist dabei natürlich die einzige derzeit dem linksfaschistischen Regime gefährlich werdende Opposition.

Das verlogene Theater um „Remigration“

Jüngst wird die Darstellung eines Treffens interessierter Personen aus AfD und CDU mit juristischer Qualifikation zu einem Vortrag des österreichischen „Rechtsextremisten“ Martin Sellner von seiten ei­nes privaten, aber öffentlich finanzierten Inlandsgeheimdienstes „Correctiv“ missbraucht zu weiteren Beschuldigungen. Zwar hatte Bundeskanzler Olaf Scholz vor kurzem „effektivere Abschiebungen“ an­gemahnt.[1]

Aber wenn ein Martin Sellner von „Remigration“ spricht – eigentlich einem ganz sachlichen Wort, inhaltlich gewaltfreier als die „Rückführung“ im Koalitionsvertrag der „Ampel“ –, ereifern sich „Quali­tätsmedien“, schwadronieren von „Vertreibung“ und setzen seine Vortragsrunde mit der ominö­sen Wannseekonferenz von 1942 gleich.

Professor aus Berkeley drängt bei Veranstaltung in Deutschland auf Auflösung Israels, löst Empörung aus

„Die Vorstellung, dass heutzutage eine in Deutschland einberufene Konferenz einen Redner auftreten lassen würde, der fordert Israel aufzulösen und das Judentum als Religion für eine jüdische Diaspora zu hinterlassen, ist empörend.“

Eine Reihe bösartiger Ausbrüche von Antisemitismus an der Universität Tübingen, darunter ein Aufruf eines Akademikers der University of California Berkeley, Israel zu liquidieren, triggerte Reaktionen von Experten für Judenhass.

Eine Fatwa zeigt, dass einzig israelische Stärke die Araber vom Völkermord an Juden abhält

Scheik Mohammed Nasir al-Din, bekannt als al-Albani, war ein Salafist, der als einer der prominentesten islamischen Gelehrten des 20. Jahrhunderts anerkannt.

Er wurde um eine religiöse Entscheidung gebeten:

Hat ein Muslim das Recht jüdische Kinder zu töten, wenn sie ihm in die Hände fallen, weil Allah sagt: „Wenn du bestrafts, dann bestrafe genauso, als würdest du bestraft werden“?

Im Kopf von Mohamed Atta… Was Al Jaseera enthüllte

New York, Dienstagmorgen, 11. September 2001, Flug 11, American Airlines. Was dachte sich Mohamed el Amir (zu Deutsch M.,der Prinz) alias Mohamed Atta (zu Deutsch M., das Geschenk), der seit seiner Reise nach Mekka 1996 bereits ein Haddschi war, als er im Cockpit der gekaperten Boeing 767 saß und dank sachgerechter Beherrschung von Steuerhorn, Fußpedale und Schubhebel sich im gleichbleibenden Tiefflug mit über 800 Stundenkilometer auf die Zwillingstürme des World Trade Centers zubewegte?

Weihnachten 2023

In diesem Jahr braucht man gar nicht erst bis Silvester zu warten – jetzt fürchten sich wie auch in anderen Teilen Westeuropas sogar schon zu Weihnachten die auch hierzulande noch die Bevölkerungsmehrheit bildenden Christen zur Mitternachtsmesse in ihre Kirchen zu gehen.

Hamas: Herkunft, Wesen und Ziele

Obwohl die meisten im Westen die Hamas, die am 7. Oktober 2023 rund 1.400 Israelis brutal massakrierte, als alles Mögliche von einer Terrororganisation bis zu einer nationalistischen Organisation betrachten, sieht die Gruppe selbst sich vor allem als religiöse – nämlich islamische – Bewegung, die sich der Durchsetzung des muslimischen Rechts (der Scharia) widmet, einschließlich über den Jihad.

Warum hat die Hamas Israel angegriffen?

von Philip Carl Salzman, PJ Media, 5. Dezember 2023 Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Sollten die Israelis erwartet haben, dass es der Welt angesichts der von der Hamas und Gaza-Zivilisten an israelischen Bürgern begangenen Gräueltaten graut, dann wurden sie schnell eines Besseren belehrt. Es schockiert, dass die Angriffe der Hamas weit verbreitet gefeiert Warum hat die Hamas Israel angegriffen?

Kein Waffenstillstand mit Terroristen

von Daniel Greenfield, FrontPage Mag, 4. Dezember 2023 Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV 6 Tage Waffenstillstand, 3 Tote und 11 Verletzte In den 6 Tagen Waffenstillstand mit der Hamas haben islamische Terrororganisationen israelische Soldaten mit zwei Sprengsätzen angegriffen und in Jerusalem eine Schwangere ermordet sowie einen Rabbiner ermordet. Und der letzte Waffenstillstand, Waffenruhe Kein Waffenstillstand mit Terroristen

Die Mär von den unschuldigen Zivilisten des Gazastreifens

von Daniel Greenfield, FrontPage Mag, 22. November 2023 Übernommen von Abseits von Mainstream – HEPLEV Umfrage zeigt: Die weit überwiegende Mehrheit der „Palästinenser“ befürwortet die Massaker vom 7. Oktober Seit die Terroristen der Hamas und des Islamischen Jihad zusammen mit ganz gewöhnlichen arabischen Muslimen aus dem Gazastreifen nach Israel eindrangen, Frauen vergewaltigten und sie sowie Die Mär von den unschuldigen Zivilisten des Gazastreifens

Netanjahu kritisiert islamisierten Wertewesten und will Gaza von Hamas komplett säubern

von Red. HaOlam.de Quelle Beitragsbild oben: Hudson Institute, CC BY 2.0 , via Wikimedia Commons Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu strebt nach der Zerstörung der Hamas eine radikale Umgestaltung des Gazastreifens nach dem Vorbild Deutschlands nach 1945 an. “Nach dem Sieg über die Hamas müssen wir zwei Dinge tun: Erstens entmilitarisieren wir Gaza und zweitens Netanjahu kritisiert islamisierten Wertewesten und will Gaza von Hamas komplett säubern

Ein Kibbutznik als neuer Ministerpräsident der Niederlande?

von Red. HaOlam.de Quelle Beitragsbild oben: Rijksoverheid/Phil Nijhuis, CC0, via Wikimedia Commons Die konservativ-liberale Freiheits-Partei (PVV) von Geert Wilders ist der große Wahlsieger der Wahlen in den Niederlanden. Sie konnte ihr Ergebnis mehr als verdoppeln und ist zukünftig die stärkste Partei im Parlament. Geert Wilders, der viele Jahre in Israel in einem Kibbutz lebte, ist Ein Kibbutznik als neuer Ministerpräsident der Niederlande?

Die Gründungscharta der Hamas

von Gerd Buurmann (Tapfer im Nirgendwo) Die Gründungscharta des Paktes der Islamischen Widerstandsbewegung (HAMAS) vom 18. August 1988 in deutscher Übersetzung. Die Hervorhebungen sind von mir. m Namen des Barmherzigsten Allah, „Ihr seid die beste Nation, die unter den Menschen erhoben wurde: Ihr gebietet, was gerecht ist, und ihr verbietet, was unrecht ist, und ihr Die Gründungscharta der Hamas

Es ist etwas „faul im Staate Palästina“!

von Albrecht Künstle Quelle Beitragsbild oben: Logo von Albrecht Künstles Blog “Die andere Sicht” Denkt das palästinensische Volk völlig anders als ihre Hamas? Kamen wirklich Deutsche aus Hamas-Gefangenschaft frei oder? Sie können gerne in Ländern der gleichen Flagge unterkommen Immer wieder wird eine Zweistaatenlösung für Nahost gefordert obwohl es diese bereits gibt – neben Israel Es ist etwas „faul im Staate Palästina“!

Buchbesprechung Axel Ertelt und Wilfried Stevens Portale und Teleportation

von Roland M. Horn Axel Ertelt & Wilfried Stevens: Portale und Teleportation Schlüssel für Interstellare Reisen und Zeitreisen Ancient Mail Verlag, Groß Gerau, September 2023 ISBN: 978-3-95652-334-2 Preis: EUR 19,50 Pb DIN-A-5, 260 Seiten Einer der Autoren – Axel Ertelt – Gastautor bei Atlantisforschung.de – starb leider viel zu früh noch vor der Fertigstellung des Buchbesprechung Axel Ertelt und Wilfried Stevens Portale und Teleportation

„Erst schneiden wir den Juden die Kehle durch, dann den Schwulen, dann den Christen!”

von MdB Beatrix von Storch via HaOam.de Quelle Beitragsbild oben: Screenshot „Wir stehen vor einer Katastrophe!“ titelt die Bild-Zeitung und schreibt über “dramatische Hilferufe von Lehrern und Sozialarbeitern”. Jugendliche zeigen den Bild-Reportern in Berlin demonstrativ den IS-Gruß. Das scheint normal zu sein. Arabische Jugendliche verkünden stolz und siegesgewiss: „Zuerst schneiden wir den Juden die Kehle „Erst schneiden wir den Juden die Kehle durch, dann den Schwulen, dann den Christen!”

Von Storch: »Jüdisches Leben in der Bundesrepublik war noch nie so bedroht wie heute«

von Red. HaOlam.de Quelle Beitragsbild oben: Screenshot YT Dieser real existierende Antisemitismus, der Israel auslöschen will, ist NICHT Teil der normalen deutschen arbeitenden Bevölkerung. Man findet diese Form des Antisemitismus vor allem in einschlägigen Moscheen und Islamverbänden, in den linken Universitäten und im linken Kulturbetrieb. Im Bundestag stellte die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der AfD, Beatrix von Von Storch: »Jüdisches Leben in der Bundesrepublik war noch nie so bedroht wie heute«

10/7 ist das israelische 9/11 – und wiederum Frucht islamischer Doktrin

von STEFAN ULLRICH (deusvult.info) über HaOlam.de (Original auf PI) Der blutrünstige Terroranschlag der Hamas auf israelische Zivilisten am 7. Oktober ist das Pendant zum Terroranschlag von Al Qaida auf Zivilisten in den USA am 11. September 2001 – bezüglich des Verhältnisses von Opfer- und Bevölkerungszahlen der beiden Länder sogar das „500-fache von dem“ (O-Ton des 10/7 ist das israelische 9/11 – und wiederum Frucht islamischer Doktrin

Arabische antisemitische Artikel werden schlimmer: Jetzt preisen sie Hitler, beten für Völkermord

von Elder of Ziyon, 30. Oktober 2023 Übernommen von Abseits vom Mainstream – Heplev Der Antisemitismus in arabischen Medien ist in letzter Zeit noch schlimmer geworden. Cairo24 nutzt den Gaza-Krieg als Ausrede um Hitler zu preisen: Was hatte Hitler zu den Juden zu sagen? Angesichts der durch die zionistische Besatzung eskalierenden Ereignisse gegenüber den Palästinensern, Arabische antisemitische Artikel werden schlimmer: Jetzt preisen sie Hitler, beten für Völkermord

Was wollen die Schreihälse von Berlin?

Zum Beitragsbild oben: Screenshot aus Video unten von Gerd Buurmann / Tapfer im Nirgendwo „Wir sind hier, wir sind laut, weil man uns die Heimat klaut“, ruft eine Menge in Berlin im Jahr 2023 auf Deutsch. Unter den Schreihälsen sind auch ganz viele Menschen mit deutscher Staatsbürgerschaft. Da frage ich mich, seit wann liegt eine Was wollen die Schreihälse von Berlin?

Aggressive Islamisten-Aufmärsche: Querdenkerprügel-Polizei schaut zu

von David Berger (Philosophia Perennis) am 04.11.2023 Quelle Beitragsbild oben: (c) Screenshot Twitter Eigentlich hatte die „Generation Islam“ „nur“ eine Anti-Israel-Demonstration in Essen angemeldet. Doch es kamen 3000 radikale Islamisten aus ganz Nordrhein-Westfalen zusammen, die mit IS-Fahnen und unter lauten „Allahu Akbar“-Rufen durch Essen zogen. Staatsschutz und Polizei komplett überfordert. Die Pro-Palästina-Demonstrationen verkommen immer mehr Aggressive Islamisten-Aufmärsche: Querdenkerprügel-Polizei schaut zu

Eine Abstimmung der doppelten Moral und der Schande für die UNO und die EU

von Dr. Rafael Korenzecher Wie von mir bereits an früherer Stelle befürchtet und nicht anders erwartet hat die Generalversammlung der UNO mit großer Mehrheit — darunter auch einer großen Zahl der EU Staaten — eine Resolution verabschiedet, in der ein Waffenstillstand für den Gazastreifen gefordert, aber die Mordterrorgruppe der Hamas weder erwähnt noch verurteilt wird. Eine Abstimmung der doppelten Moral und der Schande für die UNO und die EU

Die amerikanische Front

von Victor Rosenthal / Abu Yehuda Zum Beitragsbild oben: Logo von Abu Yehudas Blog über den Kampf um den Erhalt des jüdischen Staates Ein amerikanischer Freund fragte mich gestern, wo meiner Meinung nach unsere größten Gefahren liegen. In Gaza stecken zu bleiben? An der Nordfront, gegenüber der Hisbollah und den iranischen Milizen in Syrien? Der Die amerikanische Front