Ex-Verfassungsschutzpräsident Maaßen fordert Parteiausschlussverfahren gegen Merkel

Wie bereits vor einigen Wochen als das Interview, das Peter Weber mit Dr. Hans Georg Maaßen, dem ehemaligen Verfassungsschutzpräsidenten, geführt hat, auch dieses mal für Furore sorgen:

Mit klaren Worten rechnet Maaßen mit dem Linksrutsch bzw. der Vermerkelung der Union ab und fordert den Parteiausschuss nicht nur Merkels, sondern auch ihrer Unterstützer. Auch zu den Themen Flüchtlingskrise 2.0 und die Klima-Taliban nimmt Maaßen luzide Stellung.

Instrumentalisierung des Verfassungschutzes

Einen weiteren Höhepunkt bildet das vernichtende Urteil Maaßens über die Umstrukturierung des Verfassungsschutzes: Dass der Verfassungsschutz Parteien beobachtet, sei weltweit (sieht man von Österreich ab) einmalig. Maaßen habe versucht, diese Unart zu beenden, zugunsten der „Linken“, deren Beobachtung abgeschafft wurde. Stattdessen wurde er dann von Regierenden und Journalisten unter Druck gesetzt, endlich die AfD zu beobachten. Und das kurz vor einer Landtagswahl. Ein Verfassungsschutz müsse die Verfassung schützen, nicht die Regierung.

„Eines der emotionalsten und ehrlichsten Interviews, das wir je geführt haben“ – so Weber am Ende des Video-Interviews.

***

Wenn Sie unsere Arbeit gut und wichtig finden, dann können Sie das u.a. hier zeigen:

PAYPAL

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Schenkung PP

***

(Quelle Beitragsbild oben: Screenshot YT nach PP)

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert