Der Mythos der Islamophobie

In den letzten Jahrzehnten gab es einen unbestreitbaren Anstieg des Antisemitismus, der die Vorurteile gegenüber jeder anderen Minderheitengruppe bei weitem übertraf. Und seit dem schrecklichen Terroranschlag der Hamas am 7. Oktober und dem darauffolgenden Krieg kam es in den gesamten Vereinigten Staaten zu einem Anstieg antisemitischer Vorfälle um fast vierhundert Prozent, darunter Demonstrationen aufgeweckter Progressiver und Islamisten auf Universitätsgeländen und in Großstädten, in denen Proteste stattfanden skandieren antisemitische Parolen und rufen zur Vernichtung der Juden auf.

Der ISLAM – eine friedliche RELIGION?

von Albrecht Künstle   Besprechung eines nicht neuen aber aktuellen Büchleins Nur 100 Seiten zeigen auf: „Antworten geben die Fakten“ Für Menschen, die noch etwas Christliches in sich tragen   Der Autor Armin Steinmeier gab eine Art Denkschrift heraus, „DER ISLAM – EINE FRIEDLICHE RELIGION?“ Auch wenn das nur 100seitige Büchlein nicht ganz neu ist, Der ISLAM – eine friedliche RELIGION?

Vier Jahre Labour-Antisemitismus unter Corbyn

* von Manfred Gerstenfeld (Übernommen von Heplev) Der September 2015 war für Juden in zwei großen europäischen Ländern katastrophal. Zwei höchst negative Ereignisse traten ein: Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel beschloss eine massive Willkommenspolitik für Asylsuchende. Deutschland hat seitdem mehr als eine Million Menschen ohne Auswahl ins Land gelassen. Viele davon sind Muslime, die aus Vier Jahre Labour-Antisemitismus unter Corbyn