Ankündigung: Bundestagswahl fällt im Kriegsfall aus [Video]

Die Stadt Hildesheim kündigt auf ihrer Internetseite die nächsten Bundestagswahlen an, behält sich aber eine Verschiebung im Verteidigungsfall vor: „Meines Wissens ist das ein Novum. Der Krieg wird immer wahrscheinlicher“ – so Prof. Max Otte dazu.

AfD-Chef Chrupalla auf Wahlkampfveranstaltung angegriffen und ins Krankenhaus gebracht

von David Berger (Philosophia Perennis) am 04.10.2023 Zum Beitragsbild oben: (c) Olaf Kosinsky [CC BY-SA 3.0 de (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en)] AfD-Chef Tino Chrupalla wurde soeben auf einer AfD-Wahlkampfveranstaltung in Ingolstadt stark verletzt und in einem Krankenwagen mit Blaulicht ins Krankenhaus gebracht. Update 05.10.23, 8.30 h: Chrupalla intensivmedizinisch überwacht Inzwischen haben Polizei und Sprecher des Krtankenhauses bestätigt, dass AfD-Chef Chrupalla auf Wahlkampfveranstaltung angegriffen und ins Krankenhaus gebracht

Lauterbach-Ministerium gibt zu: Keine Belege für Nutzen der Covid-Impfung

von Thomas Oysmüller auf tkp Zum Beitragsbild oben: “File:Hart aber fair – 2019-09-23-9057.jpg” by Raimond Spekking is licensed under CC BY-SA 4.0. Es gibt keine Belege, dass sich Geimpfte weniger oft mit Covid anstecken oder besser davor geschützt sind. Das hat das Lauterbach-Ministerium jetzt bestätigt.  Können Sie sich erinnern? Die WHO behauptet, dass die mRNA-Behandlung alleine in Europa Lauterbach-Ministerium gibt zu: Keine Belege für Nutzen der Covid-Impfung

Corona-Maßnahmen: „Hoffentlich werden die Verantwortlichen bald vor ein ordentliches Gericht gestellt“

Dies ist die Rede, die Max Otte am 23. Mai 2020 als Hauptredner der Freiheitsdemonstration „Querdenken 615 Darmstadt“ gehalten hat. Der Ökonom, Fondsmanager, Demokratie-Aktivist und Bestsellerautor überschrieb die Rede als Kurs in „Verschwörungstheorie 1.0.1“ und sagte vorher, dass es noch eine ganze Weile dauern werde, „bis wir das Ding“ – gemeint ist die Repression der Corona-Maßnahmen: „Hoffentlich werden die Verantwortlichen bald vor ein ordentliches Gericht gestellt“