Islamisten-Meeting: Erdogan trifft Hamas-Auslandschef

Werden hier etwa neue islamische Terrorpläne geschmiedet?

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat am Samstagnachmittag den Leiter des Politbüros der Hamas, Ismail Haniyya, in Istanbul empfangen. Das teilte der staatliche Rundfunk TRT mit.

Europa steckt im Sumpf von Aserbaidschan

Im September 2023 vertrieb Aserbaidschan die christlichen Bewohner von Bergkarabach mit einem letzten Krieg nach Armenien. Ich berichtete darüber wiederholt (siehe etwa hier). Schon damals war klar, dass es dem schiitischen Herrscher Ilham Alijew nicht nur um die übliche Christenverfolgung von und in islamischen Staaten ging. Der Autokrat am Kaspischen Meer und Allzugerne-Nachbar des ebenfalls schiitischen Iran sah sich in seinem aggressiven Vorgehen auch ermutigt und bestärkt durch das servile Antichambrieren des Westens, vor allem des rückgratlosen und servilen Hofierens von Wirtschaftsminister Robert Habeck, der auf der Suche nach neuen Energiequellen auch bei menschenverachtenden Regimes den Bückling machte, solange es nur um Ersatz für russisches Gas geht. Denn letzteres ist ja – insbesondere auf Betreiben der grünen Minister in der deutschen Regierung – nicht mehr gewollt (und nach der verheerenden Sprengung der North-Stream-Pipelines – durch wen auch immer – nicht mehr verfügbar).

„Der Islam wird die Gesellschaft aufsprengen“

Eine Nagelprobe für die Stellung des Islams in Deutschland und Europa war der 7. Oktober 2023, der Terrorangriff der Hamas auf Israel, bei dem 1139 Menschen, meist Zivilisten, auch Kinder und Babys oft bestialisch ermordet, 5400 verletzt, Frauen vergewaltigt und 240 Menschen entführt wurden. Webcams der Täter zeigten, wie sie fanatisiert ihr blutiges Werk verrichteten und begeisterte Botschaften absetzten („Mutter, Mutter, ich habe schon zehn Juden getötet!“). Es war der schlimmste Massenmord an Juden seit dem Holocaust.

Die Mär von den unschuldigen Zivilisten des Gazastreifens

von Daniel Greenfield, FrontPage Mag, 22. November 2023 Übernommen von Abseits von Mainstream – HEPLEV Umfrage zeigt: Die weit überwiegende Mehrheit der „Palästinenser“ befürwortet die Massaker vom 7. Oktober Seit die Terroristen der Hamas und des Islamischen Jihad zusammen mit ganz gewöhnlichen arabischen Muslimen aus dem Gazastreifen nach Israel eindrangen, Frauen vergewaltigten und sie sowie Die Mär von den unschuldigen Zivilisten des Gazastreifens

Erdogans Hassrede gegen Israel und Juden

von Red. HaOlam.de Zum Beitragsbild oben: Symbolbild In einer provokativen Rede attackiert der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan scharf Israel und die jüdische Gemeinschaft. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat in einer Ansprache, die als Hassrede gegen Israel und die jüdische Gemeinschaft interpretiert werden kann, heftige Kritik geübt. Vor Mitgliedern seiner Partei griff Erdogan Erdogans Hassrede gegen Israel und Juden

Erdogan greift Deutschland und Israel in scharfer Rede nach Berlin-Besuch an

von Red. HaOlam.de Nach seiner Rückkehr aus Berlin hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan in einer Rede in Istanbul scharfe Kritik an Deutschland und Israel geübt. In seiner Ansprache vor dem nationalen Studentenverband forderte er Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier auf, sich während seiner geplanten Israel-Reise für die Freilassung von „fast 10.000 Geiseln aus den Händen Erdogan greift Deutschland und Israel in scharfer Rede nach Berlin-Besuch an

Wie unterscheidet man Terroristen von Zivilisten?

von Albrecht Künstle Zum Beitragsbild oben: Logo von Albrecht Künstles Blog “Die andere Sicht” Kaum sind die Ermordeten kalt, verbietet man Israel Prävention Die Palästinenser/innen haben nichts für ihre Führer übrig? Waren auch alle Deutschen Widerständler gegen Hitler? Die von der Hamas abgeschlachteten jüdischen Israelis entsprechen weit über 10.000 Einwohnern, auf Deutschlands Größe umgerechnet. Was Wie unterscheidet man Terroristen von Zivilisten?

Spannungen zwischen Israel und der Türkei: Erdogan”s Kontroverse Rede und ihre Auswirkungen

von HaOlam.de Nach einer Rede des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan, die als antiisraelisch, antisemitisch und antiwestlich eingestuft wurde, zieht Israel seine diplomatischen Vertreter aus der Türkei ab. Bei einer Massenkundgebung zur Unterstützung der Palästinenser in Istanbul sagte Erdogan unter anderem: „Die Hamas ist keine Terrororganisation, aber Sie, Israel, sind der Besatzer.“ Außerdem beschuldigte er Spannungen zwischen Israel und der Türkei: Erdogan”s Kontroverse Rede und ihre Auswirkungen

Streifzug durch meine Tageszeitung vom 7. Oktober

von Albrecht Künstle Quelle Beitragsbild oben: Logo von Albrecht Künstles Blog “Die andere Sicht”  Fragen und Kommentare eines kritischen Zeitunglesers „Iranische Frauenrechtlerin mit Friedensnobelpreis geehrt“ ist die Schlagzeile des Tages. Fürwahr, diese mutige Narges Mohammadi ist eine bedeutsame Stimme „für ihren Kampf gegen die Unterdrückung der Frauen im Iran und Kampf für die Förderung der Streifzug durch meine Tageszeitung vom 7. Oktober

Joe Biden – Wie entsorgt man eine tickende Zeitbombe?

Tara Grimm (Red. Philosophia Perennis) Es ist nicht nur, dass er von Treppen und Fahrrädern fällt, ohne Spickzettel oder Teleprompter verloren ist und allein in seinem ersten Amtsjahr ganze 160 Tage abseits des Weißen Hauses verbracht hat. Das „Gesamtpaket“ Joe Biden nähert sich seinem Verfallsdatum. Joe Biden hat das große Eröffnungsdinner des NATO-Gipfels verpasst. Genauer Joe Biden – Wie entsorgt man eine tickende Zeitbombe?

Streifzug durch eine Tageszeitung (Kommentar)

von Albrecht Künstle Medien in Deutschland machen fast ausnahmslos ihr eigenes Ding – im Interesse von wem auch immer. Der letzte Streifzug durch meine regionale Badische Zeitung ist ein halbes Jahr her. Der nächste war überfällig, als diese Zeitung die Direktorin des Friedensinstituts Freiburg, Frau Karen Hinrichs, irreführend so zitierte: „Das Recht auf Selbstverteidigung hat Streifzug durch eine Tageszeitung (Kommentar)

Justizministerium leitet Verfahren gegen Twitter ein

von David Berger (Philosophia Perennis) Mit der pauschalen Aussage, dass das Internet „kein rechtsfreier Raum“ sei, hat Bundesjustizminister Marco Buschmann heute auf Twitter bekannt gegeben, dass er ein Verfahren gegen Twitter eingeleitet habe. Seinem Ministerium lägen „hinreichend Anhaltspunkte dafür vor, dass Twitter gegen die gesetzliche Pflicht zum Umgang mit Beschwerden über rechtswidrige Inhalte verstoßen habe“, Justizministerium leitet Verfahren gegen Twitter ein

Angela Merkel – ein „falscher Freund“ verabschiedet sich von Israel

* Von David Berger (Philosophia Perennis) Der Abschiedsbesuch sollte ein Freundschaftsbesuch sein. Bundeskanzlerin Merkel reiste zum letzten Mal offiziell nach Israel. Sie servierte Bausteine aus der Kiste politisch korrekter Israel-Solidarität, die mit der Israel-Politik, die sie als Regierungschefin zu verantworten hatte, nichts gemein haben. Ein Gastbeitrag von Josef Hueber In der Sprachwissenschaft bezeichnet man als Angela Merkel – ein „falscher Freund“ verabschiedet sich von Israel

Die Biden-Administration und Israel

von Victor Rosenthal Die Wahl ist vorbei. Oder nicht. Es gibt Anomalien bei der Stimmenzählung in mehreren Schlüsselstaaten, die anscheinend nicht erklärt werden können. Es sind Klagen eingereicht, abgewiesen, anhängig. Gibt es ernsthafte Untersuchungen zu den Anomalien? Gibt es jemanden, der ausreichend kompetent und unvoreingenommen ist, um sie zu untersuchen? Gibt es den Willen und Die Biden-Administration und Israel