Verlogener Double Standard

Wenn die ach so armen Gazaner-Zivilisten tatsächlich angeblich so gar nichts mit ihren sadistischen Mordbossen zu tun haben, warum feiern und unterstützen sie dann deren Bestialitäten, von denen das mitgepostete Bild des wirklich unschuldigen 11-monatigen verschleppten jüdischen Babys — so schrecklich es ist — doch nur einen kleinen Bruchteil der gesamten grauenvollen Gewaltorgie der Hamas-Mordmonster wiedergibt.

Netanjahu kritisiert Russlands Iran-Politik und fordert entschiedenes Vorgehen gegen Hamas

von Red. HaOlam.de Quelle Beitragsbild oben: GPO In einem intensiven Gespräch mit Wladimir Putin kritisiert Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu Russlands Zusammenarbeit mit dem Iran und äußert sich kritisch zur Haltung Moskaus im Gaza-Konflikt. Inmitten wachsender geopolitischer Spannungen führte Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu am Sonntag ein 50-minütiges Gespräch mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin. Im Fokus Netanjahu kritisiert Russlands Iran-Politik und fordert entschiedenes Vorgehen gegen Hamas

Netanjahu kündigt Verschärfung der Maßnahmen in Gaza an

von Red. HaOlam.de Quelle Beitragsbild oben: Archiv HaOlam.de Benjamin Netanjahu, der israelische Premierminister, gab eine Erklärung zu den aktuellen Entwicklungen im Gaza-Konflikt heraus, einschließlich der Bemühungen um die Rückführung von Geiseln und der erhöhter Treibstofflieferungen in den Gazastreifen. Der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu hat sich zu zwei wichtigen Entwicklungen in Bezug auf den Konflikt im Netanjahu kündigt Verschärfung der Maßnahmen in Gaza an

Die Mär von den unschuldigen Zivilisten des Gazastreifens

von Daniel Greenfield, FrontPage Mag, 22. November 2023 Übernommen von Abseits von Mainstream – HEPLEV Umfrage zeigt: Die weit überwiegende Mehrheit der „Palästinenser“ befürwortet die Massaker vom 7. Oktober Seit die Terroristen der Hamas und des Islamischen Jihad zusammen mit ganz gewöhnlichen arabischen Muslimen aus dem Gazastreifen nach Israel eindrangen, Frauen vergewaltigten und sie sowie Die Mär von den unschuldigen Zivilisten des Gazastreifens

Berichte über harte Haftbedingungen israelischer Geiseln in Gaza: Käfige und Mangelernährung

von Red. HaOlam.de Zum Beitragsbild oben: Symbolbild Neue Berichte aus Israel legen schockierende Details über die Haftbedingungen von Israelis offen, die von der Hamas in Gaza festgehalten werden. Geiseln werden in Käfigen gehalten, unter Mangelernährung leidend. Israelische Medien berichten unter Berufung auf ein Mitglied des Hostages and Missing Families Forum von erschütternden Zuständen in Bezug Berichte über harte Haftbedingungen israelischer Geiseln in Gaza: Käfige und Mangelernährung

Was die Hamas schlimmer als die Nazis macht

von Andrew Roberts, The Free Beacon, 24. November 2023 Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV zum Beitragsbild oben: Links: Deutsche Truppen marschieren 1939 in Prag ein. Rechts: Palästinensische Hamas-Militante Triggerwarnung vorab: Die ganzen Hornochsen, die schon wegen Douglas Murrays Aussage, die Hamas-Terroristen würden sich noch schlimmer als die Nazis benehmen, ausgeflippt sind, sollte auch Was die Hamas schlimmer als die Nazis macht

13 von Hamas Freigelassene Geiseln in Obhut des Roten Kreuzes, Weitere Thailändische Geiseln Zur Freilassung Erwartet

von Red. HaOlam.de Zum Beitragsbild oben: Symbolbild Nach der Freilassung durch die Hamas befinden sich 13 Geiseln unter der Aufsicht des Roten Kreuzes. Zusätzlich werden 12 thailändische Geiseln freigelassen, getrennt verhandelt durch die thailändische Regierung und den Iran. Die 13 am Freitag von der Hamas freigelassenen Geiseln befinden sich derzeit in der Obhut des Internationalen 13 von Hamas Freigelassene Geiseln in Obhut des Roten Kreuzes, Weitere Thailändische Geiseln Zur Freilassung Erwartet

Beginn des Geiselabkommens zwischen Israel und Hamas: Erste Freilassung erwartet

von Red. HaOlam.de Quelle Beitragsbild oben: Archiv HaOlam.de Ein bedeutender Schritt im Geiselabkommen zwischen Israel und Hamas: 50 Geiseln sollen im Rahmen eines Waffenstillstands freigelassen werden, beginnend mit 13 Personen am Freitag. Laut diesem Abkommen sollen 50 in Gaza festgehaltene Geiseln freigelassen werden. Um 7:00 Uhr trat ein Waffenstillstand in Kraft, der vier Tage andauern Beginn des Geiselabkommens zwischen Israel und Hamas: Erste Freilassung erwartet

Verrat

von Victor Rosenthal/Abu Yehuda Zum Beitragsbild oben: Logo von Abu Yehudas Blog über den Kampf um den Erhalt des jüdischen Staates Die israelische Regierung hat einem dummen und beschämenden Abkommen mit der Hamas zugestimmt. Wenn die Regierung diesen Weg fortsetzt – und das scheint fast sicher zu sein – wird dies den Wendepunkt des Krieges Verrat

Nein, Israel ist nicht vom Völkerrecht nicht daran gebunden in Jenin nur ein Paradigma der „Strafverfolgung“ anzuwenden

von Elder of Ziyon, 11. Juli 2023 Übernommen von Abseits vom Mainstream – Heplev (Unterschrift zum Beitragsbild oben: „Ruft die Polizei“) Letzte Woche verurteilte der UNO-Hochkommissar für Menschenrechte Volker Turk die Operation in Jenin; er sagte, einige der eingesetzten Methoden und Waffen „werden allgemein eher mit der Führung von Feindseligkeiten in bewaffneten Konflikten in Verbindung Nein, Israel ist nicht vom Völkerrecht nicht daran gebunden in Jenin nur ein Paradigma der „Strafverfolgung“ anzuwenden