Donald Trump: “Ich werde bald zurück sein!”

Vor zwei Tagen war die perfide Schadenfreude der Trumpgegner gar nicht mehr zu bremsen, als bekannt wurde, dass der amerikanische Präsident sich mit dem Covid-19-Virus infiziert hatte. Doch die Schadenfreude hat sich in Angst verwandelt, denn Trump stellt sich dem Virus ganz anders als deutsche Politiker.

US-Präsident Donald Trump veröffentlichte nun, gut 24 Stunden nachdem er ins Walter Reed Medical Center gebracht wurde, ein Video, in dem er sagte, dass sich „jetzt viel besser“ fühle und für Menschen auf der ganzen Welt kämpfe, die ebenfalls das COVID-19- Virus in sich tragen. Im Geist der Gemeinsamkeit könne jeder „das Coronavirus solide besiegen“.

Trump testet selbst neue Wundermedikamente

Trump warb auch für Therapeutika und sagte, dass es einige gebe, die bald herauskommen werden, die „aussehen, als seien sie Wunder“. Trump erhielt mit Zustimmung seines Arztes eine experimentelle Antikörperbehandlung.

Der Präsident sagte, dass er sich allmählich wieder deutlich besser fühle und wohl sehr bald wieder zurück in den normalen Tagesgeschäften sei. Aber: „Sie wissen es nicht in den nächsten Tagen, ich denke, das ist der wirkliche Test“.

„Als Führer muss man sich Problemen stellen“

Er bemerkte auch, dass er sich nicht „einfach nicht im Weißen Haus einschließen wolle“. Man habe ihm gesagt, er solle bleiben und sich einschließen und keine Menschen suchen oder mit ihnen sprechen. Das werde er nicht tun: „Als Führer muss man sich Problemen stellen“.

Das scheint Trump tatsächlich auch zu tun: In den US-Medien werden derzeit Fotos aus dem Krankenhaus veröffentlicht, die zeigen, dass Trump auch aus dem Krankenhaus seinen „Job“ macht.

Vielleicht eine der besten Reden Trumps …

Und für alle, die den derzeit von ARD/ZDF u.a. ventilierten Verschwörungstheorien (Trump hat Covid-Erkrankung nur erfunden – und daneben gleichfalls: Trump ist in Wirklichkeit extremst schwer erkrankt) irgendeine Bedeutung beimessen, folgender Tweet:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.