Extrem verantwortungslos: Corona-Fakten, die Lauterbach ignoriert!

Es sind mittlerweile wohl vertraute Töne, die seit nunmehr über zwei Jahren fast in Endlosschleife durchs Land gehen: Karl Lauterbach warnt. Im Herbst drohe eine neue Coronawelle, so der Bundesgesundheitsminister.

Neue Varianten könnten kommen, ansteckender als bisherige, und wieder gefährlicher als Omikron. Daher brauche es dringend eine gesetzliche Grundlage für neuerliche Maßnahmen wie Maskenpflichten oder gar Lockdowns.

Covid-19 -Impfung in England: Geimpfte Kindern sterben 52 mal häufiger als ungeimpfte

von David Berger (Philosophia Perennis) Ein vom Office for National Statistics (ONS) am 20. Dezember 21 veröffentlichter Bericht über Todesfälle nach Impfstatus in England enthüllte versehentlich, dass mit Covid-19 geimpfte Kinder bis zu 52-mal häufiger aus irgendeinem Grund sterben als ungeimpfte Kinder. Auffällig ist freilich, wie Daily Expose berichtet, dass die neueste Aktualisierung des ONS, Covid-19 -Impfung in England: Geimpfte Kindern sterben 52 mal häufiger als ungeimpfte

Corona: Die Epidemie ist vorbei – Fortsetzung der Maßnahmen verantwortungslos

von David Berger (Philosophia Perennis) „Die neuesten Zahlen bestätigen ziemlich eindeutig die These, dass wir es auch dieses Jahr mit einer Winterepidemie zu tun hatten, die im April ausläuft. In einigen Ländern hat sie mehr Opfer gefordert als die Influenza 2018, in anderen weniger, so wie es auch 2018 Länder gab mit seinerzeit besonders vielen Corona: Die Epidemie ist vorbei – Fortsetzung der Maßnahmen verantwortungslos

Fehlende Corona-Patienten, 150.000 Krankenhausbetten leer: Kliniken beantragen Kurzarbeit

von David Berger (Philosophia Perennis) 150.000 Krankenhausbetten und ca. 10.000 freie Intensivplätze stehen in Deutschland leer. Der Grund: Die von der Politik, den „Fachleuten“ und den Mainstreammedien angekündigten Scharen an schwer kranken Corona-Patienten bleiben aus … Unser Tweet des Tages kommt von Hans-Georg Maaßen. Er verlinkt heute einen Artikel der FAZ und schreibt dazu kurz Fehlende Corona-Patienten, 150.000 Krankenhausbetten leer: Kliniken beantragen Kurzarbeit

Offener Brief des Infektionsepidologen Prof. Sucharit Bhakdi an Angela Merkel

Prof. em. Dr. med. Sucharit Bhakdi [Adresse entfernt]   Frau Bundeskanzlerin Dr. rer. nat. Angela Merkel Bundeskanzleramt Willy-Brandt-Straße 1 10557 Berlin Kiel, den 26. März 2020 Offener Brief Sehr verehrte Frau Bundeskanzlerin, Als Emeritus der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz und langjähriger Leiter des dortigen Instituts für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene fühle ich mich verpflichtet, die weitreichenden Offener Brief des Infektionsepidologen Prof. Sucharit Bhakdi an Angela Merkel

Gibt es bereits ein Mittel gegen Corona?

von Roland M. Horn Gestern las ich einem Artikel, dem zufolge die französische Regierung einen Mittel zugelassen hätte, das zwei Wirkstoffe gegen Covid-19 enthielte und es explizit zur Behandlung dieses Virus’ freigegab. Es bestünde aus Hydroxychloroquin und Azythromyzin. Aus anderen Quellen erfuhr ich darüber jedoch nichts.  Heute bekam ich den Link zu einem Video zugesandt, Gibt es bereits ein Mittel gegen Corona?

Wenn der Elefant aus Angst vor der Katze die Klippe hinunterspringt

* von Dr. med Gunter Frank (mit freundlicher Genehmigung) Bericht zur Coronalage 22.03.2020 Beendet die gesellschaftliche Blockade allerspätestens zu Ostern, sie ist gefährlicher als das Covid-19-Virus selbst!  Seit 29 Jahren bin ich Arzt und begleite seitdem sterbende, meist ältere Menschen. Anfangs in Krankenhäusern, später als Hausarzt. Viele kannte ich seit Jahren. Bitte bedenken Sie dies, Wenn der Elefant aus Angst vor der Katze die Klippe hinunterspringt

Eine Krankheit namens Marxel

Von Ramini Fulano (übernommen von haolam.de) Nachdem Präsident Trump einen befristeten Einreise-Stopp gegen die EU (und nicht das Vereinigte Königreich) verhängt hat, fühlt sich das linke Milieu in Politik und Medien ungerecht behandelt. Doch zunächst zu etwas ganz anderem: Kaum steigen die Corona-Fallzahlen auch nördlich der Alpen auf geradezu italienische Höhen, sind „Refugees“ und „Klimaschutz“ Eine Krankheit namens Marxel