Einheitstag von Berlin bis München: Zehntausende forderten Rücktritt der Regierung

von David Berger (Philosophia Perennis) am 04.10.2023 Zum Beitragsbild oben: Fundort X Gut 10.000 Menschen sind am Tag der Deutschen Einheit alleine in Berlin für eine politische Wende, die Absetzung der Bundesregierung und Neuwahlen friedlich auf die Straßen gegangen. In vielen weiteren deutschen Städten fanden ähnliche Demonstrationen statt. Als Veranstaltung von Verschwörungsideologen in Berlin, an Einheitstag von Berlin bis München: Zehntausende forderten Rücktritt der Regierung

Feigling spielen mit dem jüdischen Staat

von Victor Rosenthal (Abu Yehuda) Was ist wirklich los in Israel? Worum geht es bei den massiven Demonstrationen und Störungen auf den Straßen, der Revolte der Reservepiloten und den unzähligen Stellungnahmen und Petitionen in Israel und den USA? Es geht nicht nur darum, das Machtgleichgewicht zwischen dem israelischen Obersten Gerichtshof und der gewählten Regierung und Feigling spielen mit dem jüdischen Staat

Die wahre Bedrohung der Demokratie Israels

von Melanie Phillips, Israel HaYom, 2. März 2023 Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Universalismus hat sie von innen wie von außen untergraben. Op-Ed. Die riesigen Demonstrationen, die in Israel weitergehen und diese Woche gewalttätige wurden, werden von der Behauptung geschürt, das Justizreform-Paket der Regierung würde das Ende der israelischen Demokratie bedeuten. Es ist Die wahre Bedrohung der Demokratie Israels

Rostock: Stadt der größten Montagsdemos

von Red. (Philosophia Perennis) / Ralph Zedler am 14.01.2023 Vor genau einem Jahr fanden in der Hansestadt Rostock (MV) mit 210.000 Einwohnern die vermutlich größten Montagsdemos Deutschlands statt. Bis zu 20.000 Teilnehmer zogen ab Ende Dezember 2021 und Anfang Januar 2022 friedlich, aber lautstark bei ordnungsgemäß angemeldeten Demonstrationen durch die Rostocker Innenstadt. Ein Gastbeitrag von Rostock: Stadt der größten Montagsdemos

Wien: Erneut fast 100.000 Menschen gegen die Corona-Diktatur auf den Straßen

* von David Berger auf Philosophia Perennis am 13.12.2021 Zwischen 44.000 (Polizei) und 100.000 (Veranstalter) Teilnehmer haben am Wochenende in Wien erneut gegen die drohende Corona-Diktatur demonstriert. Mehrere FPÖ-Politiker, allen voran Herbert Kickl, hielten Reden. Mainstreammedien stellten fest, dass das verpflichtende Tragen von Masken von vielen Teilnehmern ignoriert wurde. Von über 400.000 Menschen sprechen selbst Wien: Erneut fast 100.000 Menschen gegen die Corona-Diktatur auf den Straßen

Deutschland 2020: Bürgerrechtler werden verhaftet, Linksradikale ins Verfassungsgericht gewählt

* von Vera Lengsfeld Während im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern eine ehemalige DDR-Juristin zur Verfassungsrichterin gekürt wurde, spielten sich gestern auf dem Alexanderplatz Szenen ab, wie wir sie aus DDR-Tagen kennen und nie wieder erleben zu müssen glaubten. Die Polizei nahm meine alte Freundin Angelika Barbe, Mitstreiterin seit den Tagen des Pankower Friedenskreises, Mitbegründerin der SDP, Deutschland 2020: Bürgerrechtler werden verhaftet, Linksradikale ins Verfassungsgericht gewählt