Kurz vor dem heutigen Attentat erklärte Slowaken-Premier Fico seine strikte Ablehnung des WHO-Pandemievertrags…

Steht das Attentat auf den slowakischen Ministerpräsidenten Robert Fico im Zusammenhang mit dessen globalismuskritischer Politik, insbesondere was die Ukraine-Politik der EU und den Pandemievertrag anbelangt? Fakt ist, dass Ficos Bekräftigung, die Slowakei werde der geplanten WHO-Totalermächtigung die Zustimmung zu verweigern, in auffallendem zeitlichen Zusammenhang mit dem nunmehrigen Anschlag stand. Näheres bleibt freilich abzuwarten, noch ist es für Spekulationen zu früh, auch ist nicht klar, wie ernst (und womöglich gar tödlich) das Attentat war.

Der Krampf gegen “Rechts”

Die Berliner Hampel-Regierung scheint wild entschlossen zu sein, ihren Bundestagswahlkampf 2025 bereits jetzt – in einem historischen Umfrage-Tief, das bis nach Australien reicht – vor allem aber als angeblichen Kampf gegen “Rechts” zu beginnen. Sie nimmt damit jene aktiv kämpferische Grundhaltung ein, die einst das maßgebliche Kriterium von Parteiverbotsverfahren war.

Eine Abstimmung der doppelten Moral und der Schande für die UNO und die EU

von Dr. Rafael Korenzecher Wie von mir bereits an früherer Stelle befürchtet und nicht anders erwartet hat die Generalversammlung der UNO mit großer Mehrheit — darunter auch einer großen Zahl der EU Staaten — eine Resolution verabschiedet, in der ein Waffenstillstand für den Gazastreifen gefordert, aber die Mordterrorgruppe der Hamas weder erwähnt noch verurteilt wird. Eine Abstimmung der doppelten Moral und der Schande für die UNO und die EU

Die Hamas muss zerstört und die israelische Souveränität in Gaza wiederhergestellt werden

von Victor Rosenthal / Abu Yehuda Zum Beitragsbild oben: Logo von Abu Yehudas Blog über den Kampf um den Erhalt des jüdischen Staates Karthago muss zerstört werden – Cato der Ältere, ca. 149 v. Chr. In der heutigen Zeitung lese ich, dass es im israelischen Kabinett eine Debatte über das Ziel dieses Krieges gibt. Die Die Hamas muss zerstört und die israelische Souveränität in Gaza wiederhergestellt werden

Die Katastrophe von 2023

von Victor Rosenthal / Abu Yehuda Mir fehlen die Worte, um die Grausamkeit und Brutalität unserer Feinde zu beschreiben. Dazu bräuchte man einen Chaim Nachman Bialik, doch ich bin sicher, dass Sie an anderen Stellen Beschreibungen, Fotos, Videos und Aufnahmen von unbeantworteten Hilferufen finden können. Mindestens 700 von uns wurden in einem typisch arabisch-muslimischen Blutrausch Die Katastrophe von 2023

Immer und immer wieder: Mahmud Abbas spuckt Judenhass. Er wird unter Druck gesetzt sich zu entschuldigen. Macht es wieder…

von Elder of Ziyon, 6. September 2023 Übernommen von Abseits vom Mainstream – Heplev Und die Welt zollt ihm weiter Respekt Im April 2018 hielt der PA-Präsident und PLO-Vorsitzende Mahmud Abbas eine antisemitische Rede, in der er behauptete, aschkenasische Juden seien keine richtigen Juden, dass Juden die Geschichte hindurch, einschließlich während des Holocaust, nicht gehasst Immer und immer wieder: Mahmud Abbas spuckt Judenhass. Er wird unter Druck gesetzt sich zu entschuldigen. Macht es wieder…

Human Rights Watch beschuldigt Israel wieder Menschenrechtsverletzungen zu begehen

von Hugh Fitzgerald, 1. September 2023 Übernommen von Abseits vom Mainstream – Heplev Vor vielen Jahren hat Human Rights Watch unter der schädlichen Führung des obsessiven Israelfeindes Kenneth Roth – der heute, nach einem Jahr an Harvards Kennedy School,  seine Dozentenstelle in Princeton genießt – sich seinen Ruf als die NGO verdient, die  dem jüdischen Human Rights Watch beschuldigt Israel wieder Menschenrechtsverletzungen zu begehen

Rechtsfragen dazu, dass NGOs die Proteste gegen die Justizreform finanzieren

von Akiva Bigman, MiDA Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Blau-weiße Zukunft verbirgt ihre ursprünglichen Ziele. Dass sie aktuell die Proteste gegen die Justizreform finanziert, wirft Fragen dazu auf, ob sie gegen israelisches Recht verstoßen hat. Die gemeinnützige Organisation Blau-weiße Zukunft hat mehr als 27 Millionen Schekel eingeholt, um Proteste gegen die Justizreform-Gesetzesvorschläge der Rechtsfragen dazu, dass NGOs die Proteste gegen die Justizreform finanzieren

Petr Bystron: „Rackete gehört in Gefängnis, nicht ins EU-Parlament!“

Red. Philosophia Perennis Quelle Beitragsbild oben: (c) Screenshot YT/ARD Die Ankündigung der Partei der LINKEN, Carola Rackete als Kandidatin für das EU-Parlament zu nominieren, schlägt hohe Wellen: „Diese Frau gehört in Gefängnis, nicht ins EU-Parlament!“ meint Petr Bystron. Die AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag bekämpft langfristig die illegale Einschleusung von Ausländern nach Europa. Die Fraktion hat Petr Bystron: „Rackete gehört in Gefängnis, nicht ins EU-Parlament!“

Die UNO gibt einen Meisterkurs in Antisemitismus

Anne Bayefsky, Israel HaYom, 23. Oktober 2022 Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Nazi-Verbrechen schuldig. Das ist das Urteil einer UNO-„Untersuchungskommission“ zu Israel, die vom UNO-Menschenrechtsrat erstellt wurde, um naziartige Verbrechen der Dämonisierung und der Vernichtung des jüdischen Staates zu begehen. Moralische Umkehrung wie sie im Buche steht. Die „Ermittlungskommission“ wurde im Mai 2021 Die UNO gibt einen Meisterkurs in Antisemitismus

Palästinensertum: eine Ideologie und eine Identität

von Abu Yehuda / Victor Rosenthal Der Palästinismus ist mehr als eine Sammlung politischer Überzeugungen. Er ist ein geschlossenes System von Memen, das eine historische Erzählung, eine Ursache, die seine Gläubigen anstreben, und eine idiosynkratische Sprache umfasst, in der vertraute Wörter besondere Bedeutungen haben. In dieser Hinsicht ähnelt er dem Marxismus – was angesichts seines Palästinensertum: eine Ideologie und eine Identität

Keine Amnestie für Amnesty International

Leo Sucharewitz, DEIN e.V., E-Mail-Rundschreiben vom 18.02.202, übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Auf Amnesty Internationals Attacke gegen Israel einzugehen ist müßig. Die Erde ist selbstverständlich nicht flach und in Israel herrscht selbstverständlich keine Apartheid. Was treibt aber AI dazu, die Schlinge um den Hals der eigenen Glaubwürdigkeit zuzuziehen? Umgelegt war sie schon lange Keine Amnestie für Amnesty International

„Die Achse“ gegen die Juden von Judäa und Samaria

von Abu Yehuda / Victor Rosenthal Die psychologische Kriegsführung unterscheidet sich in ihrer Gestaltung nicht allzu sehr von der kinetischen Kriegsführung. Es gibt Feldzüge und Ziele. In jüngster Zeit besteht das Ziel unserer Feinde – der arabisch-europäischen Achse des Antisemitismus – darin, die Legitimität der jüdischen Präsenz in Judäa und Samaria zu zerstören. Die Angriffe „Die Achse“ gegen die Juden von Judäa und Samaria

Initiativen wie die „Seebrücke“ sind Ausdruck eines zynischen und menschenverachtenden Pseudo-Humanismus

* von Stephan Eissler Übernommen von Philosophia Perennis mit freundlicher Genehmigung des Autors In einer konzertierten Aktion wird derzeit überall in Deutschland gefordert, dass sich Kommunen und Landkreise zu „sicheren Häfen“ erklären sollen, die sich dazu verpflichten, Migranten direkt aus dem Mittelmeer hier in Deutschland aufzunehmen. Dies sei nicht weniger als unsere humanitäre Pflicht, wird Initiativen wie die „Seebrücke“ sind Ausdruck eines zynischen und menschenverachtenden Pseudo-Humanismus