Nicht die Zionisten setzen Hamas mit Gaza-Zivilisten gleich, sondern die „Pro-Palästinenser“

Zum Beitragsbild oben: Screenshot

Auf Hulu läuft ein Werbespot, der zeigt, was der Gazastreifen hätte sein können, wäre er nicht von der Hamas übernommen worden.

Das ist zu 100% akkurat – und die Israelhasser sind fuchsteufelswild und versuchen Hulu dazu zu bringen die Werbung zu verbieten.

Arab News schrieb: „Experte: Pro-israelisches Video versucht das palästinensische Volk für die Zerstörung im Gazastreifen verantwortlich zu machen“; und „Kritiker behaupten, der Werbespot sei Propaganda, die versucht die Zerstörung im Gazastreifen unfair dem palästinensischen Volk zuzuschreiben.“

Wie kann irgendjemand diesen Spot ansehen und glauben, das sei die Botschaft? Der Werbespot macht im Text dreimal ausdrücklich die Hamas verantwortlich, dazu einmal im Ton und gibt den Palästinensern überhaupt nicht die Schuld für die Hamas-Verbrechen. Er zeigt nichts als Mitgefühl für palästinensische Menschen, stellt sie als Leute dar, die ein normales Leben führen wollen.

Wir sehen das häufig. Israel befindet sich im Krieg mit der Hamas, es zielt auf die Hamas, es sagt immer wieder, dass der Feind die Hamas ist, nicht die Gazaner. Aber Israelhasser nehmen – selbst beim Internationalen Strafgerichtshof – die Äußerungen gegen die Hamas und behaupten, das beziehe sich auf alle Palästinenser.

Die einzigen Leute, die die Palästinenser mit Terroristen zusammenwerfen, sind die Leute, die behaupten pro-palästinensisch zu sein. Die einzigen Leute, die klar zwischen den beiden unterscheiden, sind die Israelis.

Die Wirklichkeit ist komplexer. Die meisten Gazaner sind tatsächlich unzufrieden mit der Hamas, aber noch mehr hassen sie Israel und die Juden. Sie bejubeln den Mord an Juden. Sie sind nicht unschuldig.

Aber sie sind auch nicht die Ziele und Israel ist eine Nation, die sich an Gesetze hält.

Die Israelhasser hingegen behaupten, jeder Angriff auf die Hamas sei ein Angriff auf Gazaner. Sie unterschieden nicht zwischen Militanten und Zivilisten. Sie betrachten die Hamas-Toten als genauso schlimm wie zivile Tote.

Und diese Verschmelzung von Zivilisten und Terroristen geschieht nicht nur aus Propagandazwecken. Diese Leute stehen wirklich auf der Seite der Hamas. Sie rechtfertigen die abscheulichsten Terroranschläge auf Juden. Sie betrachten die Hamas wirklich als so unschuldig wie die Zivilisten im Gazastreifen und sogar als Helden. Sie zwischen der Leugnung und dem feiern der Vergewaltigungen und Morde der Frauen und Kinder vom 7. Oktober – genau wie die Hamas.

Die werfen die Zivilisten mit der Hamas in einen Topf, weil sie sich mit der Hamas identifizieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert