Netanjahu und USA uneins über Gazaverwaltung nach Kriegsende: Kein “Hamastan” oder “Fatahstan”

von Red. HaOlam.de Zum Beitragsbild oben: Symbolbild Premierminister Benjamin Netanjahu betont Meinungsverschiedenheiten mit den USA über die Zukunft Gazas nach dem Krieg. Während Netanjahu eine Wiederholung des Oslo-Fehlers ablehnt, favorisiert die Biden-Regierung die Kontrolle der Palästinensischen Autonomiebehörde über Gaza. Am Dienstagabend gab der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu wichtige Einblicke in die laufenden Gespräche mit den Netanjahu und USA uneins über Gazaverwaltung nach Kriegsende: Kein “Hamastan” oder “Fatahstan”

Der Antisemitismus-Bericht der UNO – Erreichtes und Unzulänglichkeiten

*von Manfred Gerstenfeld (Übernommen von Heplev) Nahezulegen, die Vereinten Nationen – ein notorischer Hetzer gegen Israel – könnten einen wertvollen Bericht über globalen Antisemitismus anzufertigen, schien weit hergeholt. Es ist aber genau das, was der Sonderberichterstatter für Religions- und Glaubensfreiheit Ahmed Shaheed gemacht hat. Ebenfalls bemerkenswert ist, dass der Autor aus dem Inselstaat Malediven stammt, Der Antisemitismus-Bericht der UNO – Erreichtes und Unzulänglichkeiten