Das Palästinensertum begann mit Nationalsozialismus und basiert heute auf Antisemitismus, Sexismus, Homophobie und der Leugnung von Menschenrechten

Der Gründer der Palästinenserbewegung im Vorfeld des Zweiten Weltkriegs war ein stolzer Nazi und Freund Adolf Hitlers. Haddsch Amin al-Husseini war der Großmufti von Jerusalem, der religiöse Führer der Muslime dort, wo heute Israel ist, das damals aber Palästina genannt wurde und nach dem Zusammenbruch des Osmanischen Reichs unter der britischen Mandat regiert wurde. Es war Husseini, der aus dem arabisch-jüdischen Konflikt von einem lösbaren um Land zu einem unlösbaren um Religion machte.

Der Westen hat israelisches Blut an den Händen

von Bruce Thornton, FrontPage Mag, 16. Oktober 2023 Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Wie westliche Illusionen und kurzsichtige Selbstsucht den Weg massenhafter Grausamkeit den Weg ebneten Vorbemerkung des Übersetzers: Der Text wurde für amerikanisches Publikum geschrieben. Die Europäer können problemlos für die Erwähnung der US-Regierung ihre jeweilige Regierung einsetzen. Die massiven Terrorangriffe der Der Westen hat israelisches Blut an den Händen

Der Krieg der Europäischen Union gegen Israel

Bassam Tawil, Gatestone Institute, 9. Januar 2023 Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Ein zugespieltes vertrauliches Dokument, das von der Mission der EU in Ostjerusalem zusammengestellt wurde, zeigt, dass die Europäer aktiv mit und im Auftrag der palästinensische Autonomiebehörde daran arbeiten die Area C der Westbank zu übernehmen – obwohl von Israel wie den Der Krieg der Europäischen Union gegen Israel

Qatar sagt muslimischen Migranten, sie sollen ihre Gastgeberländer hassen

Raymond Ibrahim Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Der folgende Text wurde von Selwyn Duke für The New American geschrieben: „Beiß nicht die Hand, die dich füttert“, lautet ein uralter weiser Rat. Dieser Rat ist de, US-„Verbündeten“ Qatar allerdings abhanden gekommen, da es in nichtislamischen Ländern lebenden Muslimen empfiehlt ihre „ungläubigen“ Gönner zu hassen. Qatar sagt muslimischen Migranten, sie sollen ihre Gastgeberländer hassen

Wird Xi Jinpings “Ende der Tage” China und die Welt in einen Krieg stürzen?

von Gordon G. Young (Gatestone-Instute) Xi Jinping, Chinas mächtig aussehender Führer, hat ein “enormes Aufgebot an Feinden im Inland”. — Gregory Copley, Präsident der International Strategic Studies Association und Chefredakteur von “Defense & Foreign Affairs Strategic Policy“, zu Gatestone Institute, Februar 2022. Xi hat diese Opposition selber geschaffen. Nachdem er Ende 2012 Chinas Herrscher geworden Wird Xi Jinpings “Ende der Tage” China und die Welt in einen Krieg stürzen?