Mordanschlag: Ärzte weisen „intramuskuläre Injektion“ bei Chrupalla nach

Red. HaOlam.de Quelle Beitragsbild oben:  TC2021, CC BY-SA 4.0 , via Wikimedia Commons Die Ärzte des Klinikums Ingolstadt haben beim AfD-Vorsitzenden Tino Chrupalla eine „intramuskuläre Injektion“ diagnostiziert. Das geht aus der „Epikrise“ (Abschlussbericht) im vorläufigen Arztbrief hervor, der der JUNGEN FREIHEIT vorliegt. Die Vermutung, dass der Politiker bei der Wahlkampfveranstaltung am Mittwoch tatsächlich tätlich angegriffen Mordanschlag: Ärzte weisen „intramuskuläre Injektion“ bei Chrupalla nach

AfD-Chef Chrupalla auf Wahlkampfveranstaltung angegriffen und ins Krankenhaus gebracht

von David Berger (Philosophia Perennis) am 04.10.2023 Zum Beitragsbild oben: (c) Olaf Kosinsky [CC BY-SA 3.0 de (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en)] AfD-Chef Tino Chrupalla wurde soeben auf einer AfD-Wahlkampfveranstaltung in Ingolstadt stark verletzt und in einem Krankenwagen mit Blaulicht ins Krankenhaus gebracht. Update 05.10.23, 8.30 h: Chrupalla intensivmedizinisch überwacht Inzwischen haben Polizei und Sprecher des Krtankenhauses bestätigt, dass AfD-Chef Chrupalla auf Wahlkampfveranstaltung angegriffen und ins Krankenhaus gebracht

„Habeck ruiniert mich!“

von David Berger (Philosophia Perennis) „Habeck ruiniert mich!“, faßt Marc März seine aktuelle Situation in der aktuellen Ausgabe der „Jungen Freiheit“ zusammen. März ist Dozent an einer Hamburger Hochschule und die Gesetzespläne des Bundeswirtschaftsministers drohen ihn um den Besitz seines Familienhauses zu bringen. JF-Reporterin Martina Meckelein hat März und andere betroffene Eigenheimbesitzer besucht, die sich „Habeck ruiniert mich!“

INSA-Umfrage: Wagenknecht bei AfD-Wählern beliebter als Chrupalla und Höcke

von David Berger (Philosophia Perennis) am 02.02.2023 Eine Insa-Umfrage anlässlich des 10. Geburtstags der AfD wartet mit einer Überraschung auf: Die Politikerin Sahra Wagenknecht (Linke) ist bei den AfD-Wählern zweitbeliebteste Politikerin überhaupt. Beliebter ist nur noch Alice Weidel. Die AfD feiert ihren 10-jährigen Geburtstag. Aus diesem Anlass wartet die „Junge Freiheit“ mit einer Überraschung auf: INSA-Umfrage: Wagenknecht bei AfD-Wählern beliebter als Chrupalla und Höcke

Alexander Gauland: Die Ukraine verteidigt nicht unsere Freiheit

von David Berger (Philosophia Perennis) Der AfD-Außenpolitiker Alexander Gauland kritisiert die deutschen Sanktionen gegen Russland und die Waffenlieferungen an die Ukraine. „Die Sanktionen schaden uns mehr als den Russen, die Öl und Gas – sogar mit Aufschlag – einfach an andere verkaufen. Während wir Energiemangel, Wirtschaftseinbruch, Pleiten, Arbeitslosigkeit und noch mehr Inflation entgegensehen“, erklärt Gauland Alexander Gauland: Die Ukraine verteidigt nicht unsere Freiheit

Fast die Hälfte der Deutschen für Rücktritt von Kramp-Karrenbauer und Maas

* von David Berger (Philosophia Perennis) Außenminister Heiko Maas (SPD) und Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) haben im Afghanistan-Desaster kein gutes Bild abgegeben. Eine relative Mehrheit der Deutschen befürwortet daher ihren Rücktritt, wie eine repräsentative Umfrage im Auftrag der Wochenzeitung Junge Freiheit zeigt. Knapp jeder zweite Deutsche ist der Meinung, Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) sollte wegen Fast die Hälfte der Deutschen für Rücktritt von Kramp-Karrenbauer und Maas

Ex-Weltmeister Berthold: Trauerflor wäre angebrachter als Regenbogenbinde

von David Berger (Philosophia Perennis) Der Ex-Fußballnationalspieler und Weltmeister von 1990, Thomas Berthold, hat die Entscheidung von Kapitän Manuel Neuer kritisiert, beim Spiel gegen England seine Armbinde in den Regenbogenfarben zu tragen. „Ein Trauerflor und eine Schweigeminute wären hier viel angebrachter gewesen als eine Regenbogenbinde“, sagte Berthold der Wochenzeitung Junge Freiheit. Der frühere Profi von Ex-Weltmeister Berthold: Trauerflor wäre angebrachter als Regenbogenbinde

Petition: Ja zur Versammlungs­freiheit – Nein zum Verbot der Corona-Demos!

* von David Berger (Philosophia Perennis) Mit einer eigenen Petition fordert die konservative Wochenzeitung „Junge Freiheit“ die sofortige Aufhebung des Verbots der Demonstrationen in Berlin für den 28. bis 30. August 2020. Wir dokumentieren hier den Text der Petition und bieten unseren Lesern die Möglichkeit mit zu unterzeichnen (Link am Ende des Textes). „Kein anderes Petition: Ja zur Versammlungs­freiheit – Nein zum Verbot der Corona-Demos!