An die Wähler der etablierten Parteien: Warum dieses Land verloren ist

Ich gebe zu, liebe Mitbürger, ich habe nicht erst seit heute große Schwierigkeiten, Euer Handeln und noch mehr Euer Nichthandeln zu verstehen. Oft habe ich mich gefragt, weshalb Ihr den Niedergang unseres Landes bis hin zur Gefahr seiner Auslöschung entweder nicht bemerkt habt oder Euch weigert, die notwendigen Konsequenzen zu ziehen.

Das Weltreich Palästina

Meinungsumfragen, die zeigen, dass die Palästinenser in der Westbank wie im Gazastreifen weiter die Hamas feiern, zu fast 755 das Massaker vom 7. Oktober befürworten, bei dem in Südisrael 1.200 Menschen getötet wurden, sollte die Hoffnungen von US-Politikern zunichte machen, eine Beschleunigung für die Gründung eines Palästinenserstaats zu erreichen.

Umgefallen: Merz nun auch für Koalition mit den Grünen

Friedrich Merz ist inzwischen dafür bekannt, dass er permanent mit-umfällt, wenn der Wind sich (vermeintlich) dreht. Offensichtlich haben ihn die von der Regierung initiierten Massenaufläufe linker Gutmenschen nun dazu gebracht, dass er sogar auf eine Koalition mit den Grünen hinarbeitet. Damit ist auch klar: wer die Union wählen wird, der wählt eine Fortsetzung der derzeitigen Katastrophe.

Das verlogene Theater um „Remigration“

Jüngst wird die Darstellung eines Treffens interessierter Personen aus AfD und CDU mit juristischer Qualifikation zu einem Vortrag des österreichischen „Rechtsextremisten“ Martin Sellner von seiten ei­nes privaten, aber öffentlich finanzierten Inlandsgeheimdienstes „Correctiv“ missbraucht zu weiteren Beschuldigungen. Zwar hatte Bundeskanzler Olaf Scholz vor kurzem „effektivere Abschiebungen“ an­gemahnt.[1]

Aber wenn ein Martin Sellner von „Remigration“ spricht – eigentlich einem ganz sachlichen Wort, inhaltlich gewaltfreier als die „Rückführung“ im Koalitionsvertrag der „Ampel“ –, ereifern sich „Quali­tätsmedien“, schwadronieren von „Vertreibung“ und setzen seine Vortragsrunde mit der ominö­sen Wannseekonferenz von 1942 gleich.

Das neue deutsche Wohlgefühl

Malca Goldstein-Wolf schreibt über die neue Normalität der Holocaustverharmlosung in Deutschland.

In Corona-Zeiten hat sich die Politik zurecht dagegen gewehrt, dass das Dritte Reich von Impfgegnern instrumentalisiert wurde. Es war richtig, sich dagegen auszusprechen, den Davidstern missbräulich zu verwenden. Jana aus Kassel wurde zurecht kritisiert.

Die Regierung sitzt im ideologischen Bunker

Die Proteste der Bauern dauern den fünften Tag an und es wird mit jedem Tag klarer, dass sie von der Mehrheit der Gesellschaft unterstützt werden. Die Regierung hat aber nicht die Absicht, ihre fatale Politik zu korrigieren. Stattdessen versucht sie mit einem propagandistischen Aufwand, der an schlimmste Corona-Zeiten erinnert, die Proteste zu diskreditieren, in der Hoffnung, die Woche zu überstehen, die Proteste zu erschöpfen und sich tot laufen zu lassen.  Man kann nur hoffen, dass diese Rechnung nicht aufgeht, denn es steht nicht weniger als das wohl unseres Landes auf dem Spiel.

Wie Kanzler Scholz die Fluthelfer behinderte

Als der Kanzler gestern bei Sangerhausen aus dem Hubschrauber stieg, hatte er Gummistiefel an. Das war wohl eine Lehre aus dem eher missglückten Besuch im niedersächsischen Flutgebiet. Die Stiefel, das war sehr schnell zu sehen, halfen nicht. Mit hochgezogenen Schultern und Händen in den Taschen drückte Scholz’ Körperhaltung aus, dass er gar nicht da sein wollte, sich unwohl, bis genervt fühlte. Dass er nicht mit Beifall der Einwohner empfangen wurde, sondern mit Rufen, er solle wieder nach Hause fahren, verbesserte seine Laune nicht. Tatsächlich brachte sein Erscheinen die Rettungsarbeiten zum Teil zum Erliegen. Das mussten sogar die Leitmedien einräumen, wenn auch geframt mit Erläuterungen, warum der Kanzler eigentlich nichts tun könne, außer Mut zu machen. Von letzterem war aber nichts zu spüren.

Ukraine und Energierevolution fressen ihre Kinder

Pflugscharen zu Schwertern scheint die neue Devise der grün-roten Regierung zu sein. Während Hofreiter und Co. in früheren Jahren „Schwerter zu Pflugscharen“ machen wollte, sollen nun auch noch die Bauern den Krieg in der Ukraine finanzieren helfen. Deutsche Panzer pflügen dort inzwischen den Boden um. Dabei spielt sich der Krieg weniger im Kernland der Ukraine ab, sondern in den sich für unabhängig erklärten Oblasten Donezk und Luhansk, die 30 Jahre lang zur Ukraine gehörten. Die nächste Eroberung soll die Krim, scheint auch Panzer-Toni zu wünschen. Nun vom Prolog zur Sache.

Höcke in Hochform: Masseneinwanderung gleicht einem Rohrbruch

von David Berger (Philosophia Perennis) Quelle Beitragsbild oben: (c) Screeenhot YT Thüringens zukünftiger Ministerpräsident Björn Höcke in Hochform: Im thüringischen Landtag vergleicht er die Masseneinwanderung mit einem Wasserrohrbruch, zeigt anschaulich, wie die grünen und schwarzen Klempner das Problem nicht wirklich angehen, ja sogar verschlimmbessern. Und präsentiert, was bald der „blaue Klempner“ tun wird. Obgleich er Höcke in Hochform: Masseneinwanderung gleicht einem Rohrbruch

Es ist etwas „faul im Staate Palästina“!

von Albrecht Künstle Quelle Beitragsbild oben: Logo von Albrecht Künstles Blog “Die andere Sicht” Denkt das palästinensische Volk völlig anders als ihre Hamas? Kamen wirklich Deutsche aus Hamas-Gefangenschaft frei oder? Sie können gerne in Ländern der gleichen Flagge unterkommen Immer wieder wird eine Zweistaatenlösung für Nahost gefordert obwohl es diese bereits gibt – neben Israel Es ist etwas „faul im Staate Palästina“!

Flüchtlingslager Samos: Frenetischer Jubel über den Terror gegen Israel

von David Berger (Philosophia Perennis) am 18.10.2023 Die u.a. vom Deutschlandfunk verbreitete Falschnachricht, Israel habe ein Krankenhaus in Gaza angegriffen, hat nicht nur in Berlin und vielen anderen europäischen Städten zu Krawallen auf den Straßen geführt. Auch im Flüchtlingslager auf der Insel Samos zeigten die „Flüchtlinge“, die sich auf dem Weg nach Europa, besonders Deutschland Flüchtlingslager Samos: Frenetischer Jubel über den Terror gegen Israel

Weltwoche Daily: Elon Musk – Wahlempfehlung für die AfD [Video]

Von Red. HaOlam.de Quelle Beitragsbild oben: Bild Quelle: Heisenberg Media, CC BY 2.0 , via Wikimedia Commons „Weltwoche Daily Deutschland“ – Roger Köppels täglicher Meinungs-Espresso gegen den Mainstream-Tsunami. Von Montag bis Freitag ab 6:30 Uhr mit der Daily-Show von Köppel und pointierten Kommentaren von Top-Journalisten. Die Themen in dieser Ausgabe: Elon Musk: Wahlempfehlung für die Weltwoche Daily: Elon Musk – Wahlempfehlung für die AfD [Video]

Gambier prügelt Polizisten ins Krankenhaus und ist schon wieder auf freiem Fuß

von David Berger (Philosophia Perennis) Ein Migrant aus Gambia schlägt in Tübingen mir einem Fahrradschloss auf Passanten ein, leistet der eintreffenden Polizei Widerstand. Dabei verletzt er einen Polizisten so schwer, dass dieser in Lebensgefahr schwebt. Der Täter ist bereits wieder auf freiem Fuß, weil angeblich keine Flucht- und Verdunklungsgefahr besteht. Unter anderem wegen des Verdachts Gambier prügelt Polizisten ins Krankenhaus und ist schon wieder auf freiem Fuß

Nach Missbrauch von 13-jährigem Mädchen: Täter wieder auf freiem Fuß

von David Berger (Philosphia Perennis) Zum Beitragsbild oben: Tatort: Außenbecken des Agrippabads in Köln © Túrelio (via Wikimedia-Commons), 2002 Am Sonntag (17. September) sollen acht junge Männer im Alter von 16 bis 26 Jahren eine 13-Jährige im Agrippabad bedrängt und im Außenbecken des Schwimmbads sexuell missbraucht haben. Inzwischen sind sie wieder auf freiem Fuß. Dem Nach Missbrauch von 13-jährigem Mädchen: Täter wieder auf freiem Fuß

Auf dem linken Auge blind!

von Pommes Leibowitz (Philosophia Perennis) Quelle Beitragsbild oben: Sarah-Lee Heinrich & Axel Steier – Collage: Pommes Leibowitz Wie sich zunehmende Ungleichheit im deutschen Rechtssystem etabliert. Wir alle kennen noch den Vorwurf an die Justiz, auf dem rechten Auge blind zu sein. Womöglich war das tatsächlich so, es gab ja mal eine Zeit, wo nicht die Auf dem linken Auge blind!

Massenansturm auf Lampedusa: Italiens Premierministerin Giorgia Meloni fordert See-Blockade

von Red. HaOlam.de Quelle Beitragsbild oben: By Governo italiano – www.governo.it, for the license, see here, CC BY 3.0 it, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=130399634 In einer beispiellosen Situation haben 9.000 Migranten aus Afrika die kleine italienische Insel Lampedusa gestürmt. Premierministerin Giorgia Meloni reagiert mit der Forderung nach einer See-Blockade und erhöhten Haftdauern in Abschiebehaftanstalten. Doch ihre Forderungen stoßen Massenansturm auf Lampedusa: Italiens Premierministerin Giorgia Meloni fordert See-Blockade

Faeser will wieder Migranten aus Italien aufnehmen

von David Berger (Philosophia Perennis) am 16.09.2023 Quelle Beitragsbild oben: Symbolfoto (c) Screenshot YT Die schlimmen Befürchtungen, die mit der Invasion von Lampedusa verbunden sind, führten zunächst dazu, dass die Bundesregierung einen Aufnahme-Stopp aus Italien verhängte. Den hat Innenministerin Faeser vergangene Nacht rückgängig gemacht. Als vor einigen Tagen in Deutschland die Sorgen angesichts der Invasion Faeser will wieder Migranten aus Italien aufnehmen

Unser Land ist die Katastrophe, nicht das „Klima“

von Albrecht Künstle Quelle Beitragsbild oben: Logo von Albrecht Künstles Blog “Die andere Sicht” Ein weiteres Beispiel, warum die Temperaturen leicht steigen Bauholz wird nutzlos verbrannt, und zwar mitten im Sommer Der (Feuer)Teufel steckt im Dickicht von Verordnungen Schon oft thematisierte der Autor den Zusammenhang zwischen Bevölkerungs- und Temperaturanstieg. Hier ein weiteres aktuelles Beispiel. Neben Unser Land ist die Katastrophe, nicht das „Klima“

Produktivität und Lebensstandard sinken, warum?

von Albrecht Künstle Quelle Beitragsbild oben: Logo von Albrecht Künstles Blog “Die andere Sicht” Materielle Versorgung der Migranten zieht Bildungsschwache an Kaum Rückführung wegen der hohen Auslandsüberweisungen Welcher Teufel reitet jene, die trotzdem mehr Migration wollen? Aktuell wird über die Rückführung nicht aufenthaltsberechtigter Ausländer diskutiert. Im Koalitionsvertrag hatte die FDP den rot-grünen Parteien abgerungen: „Nicht Produktivität und Lebensstandard sinken, warum?

Streifzug durch eine Provinzzeitung vom 1. August

von Albrecht Künstle Beitragsbild oben: Logo von Albrecht Künstles Blog “Die andere Sicht” Deren Lektüre ist nicht gerade vergnügungssteuerpflichtig Aber man muss schließlich wissen, was die Leser denken sollen „Immer weniger Sozialwohnungen“ verkündete das Titelblatt. Aus den von der Ampelregierung angekündigten 100.000 Wohnungen mehr pro Jahr wurden 14.000 weniger gegenüber dem Vorjahr. Es verhält sich Streifzug durch eine Provinzzeitung vom 1. August

Panik in Washington D.C.

Tara Grimm (Red. Philosophia Perennis) (Quelle Beitragsbild oben: (c) Gage Skidmore from Surprise, AZ, United States of America, CC BY-SA 2.0 , via Wikimedia Commons) Innerhalb der verlogenen Washingtoner Politik ist inzwischen mindestens eine verlässliche Konstante zu identifizieren: Wann immer neue Beweise gegen „La Familia Biden“ auftauchen, folgt die nächste Anklage gegen Präsident Trump. Das Panik in Washington D.C.

Petr Bystron: „Rackete gehört in Gefängnis, nicht ins EU-Parlament!“

Red. Philosophia Perennis Quelle Beitragsbild oben: (c) Screenshot YT/ARD Die Ankündigung der Partei der LINKEN, Carola Rackete als Kandidatin für das EU-Parlament zu nominieren, schlägt hohe Wellen: „Diese Frau gehört in Gefängnis, nicht ins EU-Parlament!“ meint Petr Bystron. Die AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag bekämpft langfristig die illegale Einschleusung von Ausländern nach Europa. Die Fraktion hat Petr Bystron: „Rackete gehört in Gefängnis, nicht ins EU-Parlament!“