Erneuter linker Belagerungszustand gegen Familie eines AfD-Politikers” [Video]

AfD-Politiker und ihre Familien lieben in diesem Linksstaat gefährlich. Das ist schon Naturgesetz, weil die Linken eben Gewalt bevorzugen, weil es ihnen an Argumenten fehlt. Jetzt hat es den AfD Politiker Ferdinand Mang “erwischt”:

Dazu gibt es einen Kommentar von Dennis Riehle auf X:

Und wieder einmal haben sich die #Guten in diesem Land zu Wort gemeldet. Erneut ist mein Freund und Follower

@Ferdinand_Mang

als Mitglied des Bayerischen Landtages und #AfD-Politiker mitsamt seiner Familie terrorisiert worden. Wie wir mittlerweile wissen, sind solche Angriffe im Weltbild der Linken, Progressiven und Sozialisten dann legitim, wenn sie #Menschen mit einer Verbindung zur Alternative für Deutschland treffen. Die Würde gilt in ihrem kruden Verständnis der #Demokratie völlig selbstverständlich abgestuft. Sie treten die Werte und Prinzipien unseres Herrschaftssystems, des Rechtsstaates und des Gemeinwesens mit Füßen.

Dass sie in dieser #Mentalität noch immer von einer nicht unerheblichen Gesellschaftsklientel gestützt und motiviert werden, ist nicht nur eine Bankrotterklärung der böswilligen, feindseligen und hetzerischen Kohorte an Moralisten selbst, die sich ihre eigenen #Gesetze schaffen und nach einem Credo agieren, welches jegliche Gleichheitsgebote aus der Verfassung untergräbt. Sondern es ist auch ein #Armutszeugnis derjenigen, die all das stillschweigend tolerieren oder als Mitläufer befördern.

Natürlich wird uns auch künftig in den Leitmedien suggeriert werden, dass die #Gefahr für unser Miteinander von rechts ausgeht. Wenn man sich aber die harten Zahlen und nüchternen Fakten auf der Zunge zergehen lässt, dann sind die Funktions- und #Mandatsträger der blauen Partei die häufigste Zielscheibe von verbalen und tätlichen Attacken. Es ist mittlerweile eine immense Schuld, die auf dem progressiven Lager lastet. Natürlich wird man dies in ihrer ideologischen #Verblendung und weltanschaulichen Besessenheit niemals zugeben.

Allerdings sind die Auswirkungen dieser #Spaltung und Polarisierung nunmehr so offensichtlich, dass sie sich in das kollektive Gedächtnis jener einbrennen werden, die ihren Verstand, ihr Gewissen und ihre Skrupel noch nicht gänzlich verloren haben. Ferdinand Mang ist ein Paradebeispiel von #Volksvertreter, der mit größter Sachlichkeit, überzeugendem Wissen und couragierter Vehemenz für seine programmatischen Überzeugungen eintritt. Er selbst überschreitet zu keinem Zeitpunkt die #Grenzen des fairen, konstruktiven und inhaltlichen Dialogs.

Für ihn ist es typisch, sich an die sittlichen Normen und #Tugenden einer harten, aber stets respektvollen Auseinandersetzung über Themen zu halten. Noch nie habe ich bei ihm auch nur ansatzweise das Unterschreiten der Gürtellinie erlebt. Viel eher ist er Vorbild in Sachen Pietät, #Anstand und Integrität. Und genau daran zeigt sich die Verwerflichkeit der Antifaschisten, die sich als etwas Besseres verstehen – in Wahrheit aber die Abgründe dessen offenbaren, was sich dieses Konsortium an selbstgerechten #Verächtern unseres repräsentativen Systems in völliger Normalität erlaubt und zubilligt.

Meine uneingeschränkte, bedingungslose und umfassende #Loyalität gilt Ferdinand und seiner Familie. Es ist nun dringender geboten denn je, dass solche Exzesse zumindest über die sozialen Plattformen in die Öffentlichkeit getragen werden. Der Relativierung, Rechtfertigung und #Rückendeckung dieses schändlichen Agierens muss mit klarer Kante aller Verfechter eines zivilisierten Umgangs im politischen und privaten Leben begegnet werden. Für mich gilt heute mehr denn je: Jetzt erst recht AfD. Immerhin kann diese Form der #Tyrannei prinzipiell jeden von uns treffen.

Daher gelten solche perfiden Dreistigkeiten allen, die ihr freies Recht auf #Meinung, Wahl und Gesinnung in Anspruch nehmen. Entsprechend hoffe ich auf eine Verbreitung dieser Nachricht und des Videos. Und ich will jeden Leser einladen, der Ferdinand bisher noch nicht folgt, vielleicht auf diesem Weg als neuer #Follower entsprechende Unterstützung und Solidarität zu signalisieren. Nun gilt der Zusammenhalt und das Einstehen füreinander. Herzlichen Dank an jeden von euch, der sich an diesem #Bekenntnis beteiligt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert