Belegen irdische Edelgase auf dem Mond die Theorie zur Mondentstehung?

von Roland M. Horn Wie Andreas Müller auf grenzWissenschaft-aktuell.de vermeldet, hätten Forschende der ETH Zürich “den ersten eindeutigen Beweis dafür gefunden, dass der Mond Edelgase aus dem urzeitlichen Erdmantel geerbt hat. Die Entdeckung hilft zu verstehen, wie der Mond und vielleicht auch die Erde und weitere Himmelskörper entstanden sind.” Der Professor am Institut für Geochemie Belegen irdische Edelgase auf dem Mond die Theorie zur Mondentstehung?

Neue Studie: Menschen lebten bereits vor 37.000 Jahren in Nordamerika

von Roland M. Horn Andreas Müller von grenzWissenschaftschaft-aktuell.de weist darauf hin, dass die Frage, wann Menschen den nordamerikanischen Kontinent besiedelt haben, zu den großen Debatten und Kontroversen der Wissenschaft gehören. Nun wurden aber in New Mexiko 37.000 alte Mammutknochen mit eindeutig menschlichen Schlachtspuren gefunden. Somit ist die Anwesenheit früher Menschen in New Mexico lange vor Neue Studie: Menschen lebten bereits vor 37.000 Jahren in Nordamerika

Neue DNA-Analyse: Verschiedene Mutationsereignisse führten zum modernen Menschen

von Roland M. Horn Einmal mehr gibt es eine neue Variante zum evolutionären Werden des Menschen. Wie Andreas Müller auf seinem Blog grenzWissenschaft-Aktuell.de berichtet, zeigt eine neue Studie, dass kein linearer Prozess, sondern mehrere gezielte Mutationsschübe zur Entwicklung von Frühmenschen bis hin zum modernen Menschen, dem Homo sapiens, führten. Einzelne Schlüsselmutationen oder gar “Menschwerdungs-Gene” schließen Neue DNA-Analyse: Verschiedene Mutationsereignisse führten zum modernen Menschen

Neuentdeckung: Ältestes menschliches Begräbnis in Afrika

* von Roland M. Horn “In der kenianischen Höhle Panga ya Saidi haben Archäologen und Archäologinnen eine rund 78.000 Jahre alte menschliche Grabstätte gefunden. Das Kindergrab ist das älteste bislang gefundene Beispiel für eine gezielte Bestattung auf dem afrikanischen Kontinent und reiht sich ein in die wachsende Zahl an Hinweisen auf frühe komplexe soziale Verhaltensweisen Neuentdeckung: Ältestes menschliches Begräbnis in Afrika

Neues zum Thema “Polumkehr”

von Roland M. Horn Am 23.02.2021 berichtet Andreas Müller auf Grenzwissenschaft-aktuell.de, dass eine internationale Studie zeige, dass ein vorübergehender Zusammenbruch des Erdmagnetfelds als Vorbote einer vollständigen Polumkehr vor ungefähr 42.000 Jahren weitreichende Klimaveränderungen zur Folge hatte, die zu weltweiten Umweltveränderungen und Massensterben und wahrscheinlich auch zum Auftreten gleichnishafter Höhlenmalereien zur führte. Die Studie wurde Müller Neues zum Thema “Polumkehr”

DNA-Studie: Neues über die Wikinger

* von Roland M. Horn In seinem Artikel DNA-Studie offenbart falsche Vorstellungen über Wikinger vom 22.09.2020 stellt der Betreiber von grenzWissenschaft-aktuell.de Andreas Müller gleich zu Beginn fest: “Die bislang umfangsreichste Genomanalyse von Wikingerskeletten zeigt, dass einige grundlegende bisherige Vorstellungen über die Nordmannen nicht vollständig und teilweise schlicht falsch sind.” Zunächst weist Müller daraufhin, dass das DNA-Studie: Neues über die Wikinger

Nochmal zur Änderungsmöglichkeit des Magnetfelds

von Roland M. Horn Wir haben uns bereits mehrmals mit dem Thema “Magnetfeldumkehrungen” beschäftigt. Während einst als wissenschaftliche Norm galt, dass eine Umpolung des Erdmagnetfelds äußerst lange dauern würde, gingen “Seher” wie Edgar Cayce, der “Atlantisforscher wider Willens“, von sehr schnell verlaufenden Polveränderungen aus. Nun berichtet Andreas Müller am 15.07.2020 auf seinem Blog Grenzwissenschaft aktuell Nochmal zur Änderungsmöglichkeit des Magnetfelds

Seen auf dem Mars?

Hallo, nachfolgend mal wieder ein Beitrag aus der eigenen Feder. Ich hoffe, er gefällt Euch wünsche Euch viel Erkenntnis und Freude beim Lesen. Der Papa Seen auf dem Mars? Roland M. Horn Am 05.03.2019 meldet Andreas Müller unter dem Titel „Mars Express findet erstmals Beweise für planetares Grundwassersystem auf dem Mars“: „Anhand der Daten der Seen auf dem Mars?