Israelische Forscher sagen, Magnetfelder liefern Möglichkeit, biblische Ereignisse sicher zu datieren

Ein Team entdeckt, dass Schichten historischer Zerstörung eine neue Hoffnung auf genaue chronologische Datierung entspringt, außerdem ein besseres Verständnis einer mächtigen kosmischen Kraft von Amanda Borschel-Dan, The Times of Israel, 25. Oktober 2022 Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Ein interdisziplinäres Team israelischer Wissenschaftler und Archäologen könnte einen Schritt näher daran gekommen sein die Israelische Forscher sagen, Magnetfelder liefern Möglichkeit, biblische Ereignisse sicher zu datieren

Der Beweis für Josephus: Forschung zur römischen Ballistik bestätigt den Bericht über die Schlacht im Zweiten Tempel

Computerberechnungen von bei Ausgrabungen in Jerusalem entdecktem römischem Arsenal von 70 n.Chr. demonstriert, dass der Bericht des jüdischen Historikers Josephus über die intensiven Kämpfe nahe der Dritten Mauer richtig ist. Amanda Broschel Dan, The Times of Israel Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Zum ersten Mal in der Erforschung des antiken Jerusalem haben physische Der Beweis für Josephus: Forschung zur römischen Ballistik bestätigt den Bericht über die Schlacht im Zweiten Tempel

Neue Studie: Menschen lebten bereits vor 37.000 Jahren in Nordamerika

von Roland M. Horn Andreas Müller von grenzWissenschaftschaft-aktuell.de weist darauf hin, dass die Frage, wann Menschen den nordamerikanischen Kontinent besiedelt haben, zu den großen Debatten und Kontroversen der Wissenschaft gehören. Nun wurden aber in New Mexiko 37.000 alte Mammutknochen mit eindeutig menschlichen Schlachtspuren gefunden. Somit ist die Anwesenheit früher Menschen in New Mexico lange vor Neue Studie: Menschen lebten bereits vor 37.000 Jahren in Nordamerika

Muslimische Archäologen verwirrt von Überresten eines mysteriösen antiken Tempels unter der Al-Aqsa-Moschee

The MidEast Beast, 7. August 2021 * übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Jerusalem – Unter dem Tempelberg arbeitende Archäologen haben eine Entdeckung gemeldet, die möglicherweise schneller die Geschichte umschreiben könnte als ein Schulbuch in Texas. Das Team muslimischer Archäologen begann die Arbeit um den Haram esch-Scharif (Tempelberg) vor einige Monaten und es scheint Muslimische Archäologen verwirrt von Überresten eines mysteriösen antiken Tempels unter der Al-Aqsa-Moschee

Israelische archäologische Schätze sind im Einklang mit der hebräischen Bibel

von Rachel O’Donoghue, HonestReporting, 27. Juli 2021 Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Nichts hilft uns besser das Leben von Menschen zu verstehen, die in Israel gelebt haben, als die archäologischen Artefakte, die dort ausgegraben werden. Das Studium der Archäologie hat große Bedeutung, weil es hilft uns alle darüber zu informieren, woher wir kommen. Israelische archäologische Schätze sind im Einklang mit der hebräischen Bibel

Neuentdeckung: Ältestes menschliches Begräbnis in Afrika

* von Roland M. Horn “In der kenianischen Höhle Panga ya Saidi haben Archäologen und Archäologinnen eine rund 78.000 Jahre alte menschliche Grabstätte gefunden. Das Kindergrab ist das älteste bislang gefundene Beispiel für eine gezielte Bestattung auf dem afrikanischen Kontinent und reiht sich ein in die wachsende Zahl an Hinweisen auf frühe komplexe soziale Verhaltensweisen Neuentdeckung: Ältestes menschliches Begräbnis in Afrika

Neue archäologische Beweise für die tatsächliche ehemalige Existenz des biblischen Großreichs Israel

In der Vergangenheit ist es mir schon häufig so gegangen, dass ich gerade dann, wenn ich in einer Recherche für ein neues Buch steckte, beim Zusammenstellen der Beweise für irgendetwas auf einen gerade veröffentlichten Artikel stieß, der einen noch weit größeren Beweiswert hat als die bereits gesammelten Belege. Nicht anders erging es mir bei den Neue archäologische Beweise für die tatsächliche ehemalige Existenz des biblischen Großreichs Israel