Das Nichtmanagbare managen

 von Abu Yehuda / Victor Rosenthal In ihrem ständigen Bemühen, der Realität zu entkommen, haben sich israelische Politiker und Meinungsführer auf einen neuen Ansatz für unseren nicht enden wollenden Krieg mit den Arabern von Eretz Israel geeinigt: den Konflikt nicht zu beenden, sondern ihn zu managen. Nach fast dreißig Jahren der Desillusionierung und buchstäblich Tausenden Das Nichtmanagbare managen

Der Realität ins Auge sehen

* von Victor Rosenthal / Abu Yehuda Manchmal kann die Realität schwierig, ja sogar schmerzhaft sein. Aber man kann ihr widerstehen, wie man will, sie bleibt Realität. Lassen Sie mich Nehemia Shtrasler zitieren, einen linken Journalisten, der für die linke Zeitung Ha’aretz schreibt: Der Mensch ist von Natur aus ein Stammeswesen. Vor Hunderttausenden von Jahren Der Realität ins Auge sehen

Die Kugel, die keine Rolle spielt

Es ist seit dem ersten Tag unbestritten klar, wer die Schuldigen am Tod der Al-Jazira-Reporterin Shiree Abu Akleh sind. Stephen M. Flatow, Israel HaYom Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Die Kugel, die die palästinensische Autonomiebehörde US-Vertretern übergab war möglicherweise diejenige, die die Al-Jazira-Reporterin Shireen Abu Akleh im Mai in Jenin tötete. Das Geschoss Die Kugel, die keine Rolle spielt

Israel muss den antisemitischen EU-Diplomaten ausweisen

Itamar Marcus, Palestinian Media Watch, 19. Juni 2022 Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Von Burgsdorffs verleumderische Schimpftirade ist nicht nur beleidigend für jeden Israeli und besonders für die Familien der Opfer palästinensischen Terrors, sondern auch ein starker Terrormotivator. Den Opfern die Schuld zu geben ist nichts Neues. Der Vergewaltiger macht für sein Übel Israel muss den antisemitischen EU-Diplomaten ausweisen

Nach dem Fehlschlag bei der Aufstachelung zu Gewalt zur Verhinderung israelischer Feiern kehrt die PA zu offenem Antisemitismus und dem Umschreiben der Geschichte zurück

von Maurice Hirsch, Palestinian Media Watch Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Wie Palestinian Media Watch enthüllte, versuchte die PA im Vorfeld zu den israelischen Feiern am 29. Mai, um 55 Jahre seit der Wiedervereinigung Jerusalems und seiner Befreiung von jordanischer Besatzung (1948-1967) zu begehen, verzweifelt breitflächig zu Gewalt anzustacheln. Weil sie dieses Ziel Nach dem Fehlschlag bei der Aufstachelung zu Gewalt zur Verhinderung israelischer Feiern kehrt die PA zu offenem Antisemitismus und dem Umschreiben der Geschichte zurück

Nachhilfe für Amnesty International

Acht Mal hat Amnesty International am Abend des 11. Mai 2022 auf Twitter in einem einzigen Tweet „End Israel‘s apartheid“ geschrieben.

Tapfer im Nirgendwo präsentiert daher acht Argumente gegen diese blödsinnige Behauptung. Diese Antwort darf gerne massenhaft unter dem Tweet auf Twitter geteilt werden.

Wie man im Nahen Osten überlebt

* von Victor Rosenthal / Abu Yehuda Letzte Woche, nach einem Terroranschlag in Beer Sheva, der vier Menschenleben forderte, habe ich unsere Führung (rhetorisch) gefragt, ob sie einen Plan hat, um mit dem arabischen Terrorismus umzugehen, etwas Langfristiges, das über die Verstärkung der Polizeipräsenz während des Ramadan hinausgeht. Seitdem hat es zwei weitere Anschläge gegeben, Wie man im Nahen Osten überlebt

Amnestys Lügen-Landkarte

Aron White, CAMERA UK, 6. Februar 2022 Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Amnesty Internationals jüngster Bericht bezeichnet Israel als „Apartheidstaat“. Um noch einmal zu entpacken, warum der Bericht, wie CAMERA bereits demonstrierte, hoffnungslos mit Fehlern behaftet ist, werde ich diese Grafik nutzen, die Amnesty diese Woche postete, um drei Kernfragen zu beleuchten, die Amnestys Lügen-Landkarte

Ist es nicht sonderbar, dass Gruppen mit eindeutiger Verbindung zum Terror von der EU und großen NGOs verteidigt werden? Vielleicht nicht.

von Elder of Ziyon Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Vor ein paar Wochen veröffentlichte der Washington Free Beacon das Dossier, das Israel, der EU und den USA als Beweis vorgelegt haben soll, dass sechs „zivilgesellschaftliche Organisationen“, die Israel verboten hat, Terrorgruppen sind. Laut Berichten beeindruckte das Dossier die EU-Staaten nicht und sie werden Ist es nicht sonderbar, dass Gruppen mit eindeutiger Verbindung zum Terror von der EU und großen NGOs verteidigt werden? Vielleicht nicht.

Wie Deutschland palästinensische Terrororganisationen finanziert

von Talya Goldstein (Mena-Watch) Die Kooperation deutscher Parteistiftungen und Nichtregierungsorganisationen mit palästinensischen Terrororganisationen gefährdet nicht nur die Sicherheit des Staates Israels, sondern auch jüdisches Leben weltweit. Wie das palästinensische Nachrichtenportal WAFA am 15. September bekannt gab, sprach Deutschland gegenüber der Palästinensischen Autonomiebehörde kürzlich eine Unterstützung von 100 Mio. Euro zu, die im Zuge der nächsten Wie Deutschland palästinensische Terrororganisationen finanziert

Gedankensplitter: Wird so in Deutschland Antisemitismus bekämpft?

von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Sie können es nicht lassen: SPD und Grüne in Hamburg wollen einen Islamisten in den NDR-Rundfunkrat holen. Ausgerechnet Vertreter von aus dem Ausland gesteuerten Muslim-Organisationen sollen mehr Vielfalt in den Rundfunkrat bringen? Geht’s noch? DITIB und das Islamische Zentrum Hamburg sind Organisationen, die extremistischen Islam-Varianten zugeordnet werden müssen; DITIB Gedankensplitter: Wird so in Deutschland Antisemitismus bekämpft?

Deeskalation

Von Gerd Buurmann (Tapfer im Nirgendwo) Stell Dir vor, Du hättest eine kugelsichere Weste an und es gäbe Menschen, die auf Dich schießen. Stell Dir vor, die Menschen, die auf Dich schießen, brüllten immer wieder, Dich töten zu wollen und hätten sogar eine Charta verabschiedet, in der sie erklären, Dich, Deine Familie und all Deine Deeskalation

Die letzte, aber immer noch aktive Front des Zweiten Weltkriegs

Es gibt im Westen ein tiefgehendes Bedürfnis zu beweisen, dass Juden schlechte Menschen sind. Unter den Israelhassern gibt es ein atemloses Verlangen nach dem Augenblick, in dem man „erwischt“ brüllen und dann die Juden an den öffentlichen Pranger stellen kann. Melanie Phillips, Israel National News, 21. Mai 2021 Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Die letzte, aber immer noch aktive Front des Zweiten Weltkriegs

Über 1.000 Raketen auf Israel gefeuert, sechs Tote; Brandbomben und andere Verbrechen gegen den jüdischen Staat

Am 12. Mai 2021 berichten die ICEJ-Nachrichten ausführlich über die derzeitigen Vorkommnisse in und gegen Israel. Die ICEJ ist in Bezug auf das Thema Israel eine der seriösesten Quellen, die ich kenne, und so gebe ich nachfolgend den kompletten Textteil dieser Ausgabe plus einleitenden Bibeltext wieder. ————————————————————————– “Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen. Über 1.000 Raketen auf Israel gefeuert, sechs Tote; Brandbomben und andere Verbrechen gegen den jüdischen Staat

Schaschlik

zusammengestellt von Abseits vom Mainstream – Heplev am 10.01.2020 In Dubai wurde eine iranische Terrorzelle entlarvt und festgenommen, die plante Israelis zu ermorden. Das gibt Gift: Eine republikanische Abgeordnete im aus Florida wird im Repräsentantenhaus eine israelische Flagge vor ihrem Büro anbringen – direkt neben dem Büro der Israelhasserin Rashida Tlaib. Eine iranische Jüdin wurde Schaschlik

Nicht alle in der SPD sind so

von Gerd Buurmann – Tapfer im Nirgendwo Ende November 2020 verabschiedete die Jugendorganisation der SPD (Jusos) auf ihrem virtuellen Bundeskongress einen Antrag, in dem sie sich solidarisch mit der Palästinenserorganisation Fatah-Jugend erklärte. In dem Antrag unter dem Titel „Unsere Vision für das Willy Brandt Center Jerusalem“ heißt es, die Fatah-Jugend sei eine „Schwesterorganisation“. Der führende Nicht alle in der SPD sind so

Merkel und die deutsche Sozialdemokratie haben mit der Vernichtung der Juden kein Problem!

* von Michael van Laack (Philosophia Perennis) Eigentlich wäre das ein Fall für den Verfassungsschutz, aber wir wissen: Mit Bundeskanzlerin Merkel, dem Herrn Bundespräsidenten und Heiko Maas haben wir in Deutschland drei mächtige Schutzpatrone für linksradikale Antisemiten. Deshalb wird es folgenlos bleiben, dass die Jugendorganisation der SPD (Jusos) die Jugendorganisation der palästinensischen Terrorpaten-Partei Fatah zu Merkel und die deutsche Sozialdemokratie haben mit der Vernichtung der Juden kein Problem!

Merkel und ihre angebliche „Unterstützung“ der Sicherheit Israels

Hugh Fitzgerald, Jihad Watch, 8. Oktober 2020 übernommen von Abseits vom Mainstream – Heplev Bundeskanzlerin Merkel erzählt der Welt gerne, wie wichtig Deutschland Israels Sicherheit ist. Eine Woche vor den Bundestagswahlen 2013 erklärte sie eindringlich, dass Israels Sicherheit Teil des deutschen nationalen Ethos ist. In einem Interview für die Ausgabe der Jewish Voice from Germany Merkel und ihre angebliche „Unterstützung“ der Sicherheit Israels

Merkels böswilliger Rat für Netanyahu

von Manfred Gerstenfeld (Abseits vom Mainstream – Heplev) Das Presse- Das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung veröffentlichte eine Meldung zu einem Telefonat von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit dem israelischen Premierminister Benjamin Netanyahu. In dem Bericht hieß es, dass neben der Bewältigung der Covid-19-Pandemie auch regionale Themen diskutiert wurden. Die Kanzlerin begrüßte die fortdauernden Gespräche zur Merkels böswilliger Rat für Netanyahu

„Der König von Jordanien will keinen Palästinenserstaat in Judäa und Samaria“

Übernommen von Abseits vom Mainstream – Heplev Orientalist Yon Ben Menachem: Abdallahs Drohungen sollen palästinensische Unruhe in seinem Land ruhigstellen; er will die IDF, keinen Palästinenserstaat vor seiner Haustür. *Shimon Cohen, Israel National News, 18. Mai 2020 Die Frage der Anwendung von israelischem Recht in Judäa und Samaria erhält beträchtliche öffentliche und politische Beachtung, während „Der König von Jordanien will keinen Palästinenserstaat in Judäa und Samaria“

Israel: Die Annexion, die keine ist

* von Henny Jahn הני יאן Es ist zu erwarten, dass Deutschland mehr oder weniger schmiegsam dem UN-Mainstream folgt und die sogenannte Annexion des Westjordanlandes durch Israel noch in dieser Woche verurteilen wird. Deutschlands Außenminister Heiko Maas sagte selbst einmal, dass er wegen Auschwitz in die Politik gegangen sei; das kann man jetzt angesichts seiner Israel: Die Annexion, die keine ist

Palästinenser sagen jetzt, ihr wichtigster Schrein ist – die Westmauer!

Elder of Ziyon, 9. Februar 2020 (übernommen von Abseits vom Mainstream -Heplev ) Dieser Ausschnitt stammt vom Anfang eines Artikels auf der Internetseite der Fatah; darin wird jegliche jüdische Verbindung zu Jerusalem bestritten, dafür wird behauptet, es gebe uralte palästinensische Bande. „Hunderte Millionen Muslime überall auf dem Globus haben keinen Zweifel, dass Palästina seit Ewigkeiten Palästinenser sagen jetzt, ihr wichtigster Schrein ist – die Westmauer!

„Moderate“ Fatah verspricht Terror sowie das Niederbrennen von jüdischen Städten

Von Redaktion Audiatur Das sich wiederholende Thema der zahlreichen öffentlichen Veranstaltungen der Fatah in diesem Jahr zum Gedenken an ihren ersten Terroranschlag gegen Israel am 1. Januar 1965 und zum Jahrestag der Fatah war, dass die Fatah als erste Terror angewendet hat und sie nicht damit aufgehört hat und nicht damit aufhören wird, Terror anzuwenden. „Moderate“ Fatah verspricht Terror sowie das Niederbrennen von jüdischen Städten

Verhandlungen sind in einem Vernichtungskrieg keine Lösung, sondern Kapitulation

* von Melanie Phillips Übernommen von Heplev Der Erklärung des US-Außenministers Mike Pompeo, dass Israels Siedlungen „mit dem Völkerrecht nicht unvereinbar sind“, ist, wie vorherzusehen war, von Israels Verteidigern mit Bewunderung und von seinen Feinden mit Denunzierungen begegnet worden. Beide Seiten verpassen jedoch einmal mehr das Offensichtliche – so wie die Administration Trump es auch Verhandlungen sind in einem Vernichtungskrieg keine Lösung, sondern Kapitulation

Die große Arafat-Jerusalem-Lüge der Fatah

* von David Lange, Israellycool übernommen von Heplev Die offizielle Facebook-Seite der Fatah hat den Reisepass von Yassir Arafat alias Terrorfat (den sie als „Märtyrer“ beschreiben) gepostet. Beachten Sie den Geburtsort: Jerusalem. Jeder weiß, dass Arafat in Kairo (Ägypten) geboren wurde – es wird sogar auf der Internetseite des Nobelpreises angeführt (ist immer noch schwer Die große Arafat-Jerusalem-Lüge der Fatah

Kahane hatte Recht

* von Victor Rosenthal Rabbi Meir Kahane, der Fluch der Linken und der Araber, der Mann, dessen Name unter Liberalen überall Widerwillen hervorruft, hatte Recht. Gleichfalls hatte er sich in einigen Dingen grundlegend Unrecht. Er war ein Rassist, ein jüdischer Vorherrscher. Er befürwortete einen halachischen Staat und Gesetze, die die Ehe zwischen Juden und Arabern Kahane hatte Recht

München 1972: Deutschland vertuschte Sadismus der Täter

* Von Stefan Frank am 7. Dezember 2015 auf Audiatur online Die „New York Times“ hat bisher wenig bekannte Einzelheiten über das Attentat palästinensischer Terroristen auf die israelische Mannschaft bei den Olympischen Sommerspielen 1972 in München veröffentlicht – Einzelheiten über den Sadismus, mit dem die Täter vorgingen und die die Bundesrepublik Deutschland eigentlich hatte vertuschen München 1972: Deutschland vertuschte Sadismus der Täter