Analytiker: Die Hisbollah wird Israel angreifen; Israel steht vor einem Massenkrieg an zwei Fronten

* von Aryeh Savir, Tazpit News Agency am
(TPS – Israel News Agency)

Die Hisbollah-Terrororganisation plant in naher Zukunft einen massiven Angriff auf Israel, und Israel sollte auch auf einen Angriff aus dem Gazastreifen vorbereitet sein, schätzen einige Analytiker in Israel und der arabischen Welt.

Eine Montage des Gaza-Krieges von 2008/2009
Von Collection of works by ISM Palestine, Al Jazeera, ISM Palestine, Paffairs Sanfrancisco – Photo by ISM Palestine, cc-by-sa-2.0Photo by Avi Ohayon GPO, cc-by-sa-2.0Al Jazeera footage, cc-by-3.0Al Jazeera footage, cc-by-3.0Photo by Paffairs Sanfrancisco, cc-by-sa-2.0, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=8928915

Als Hisbollah-Generalsekretär Hasan Nasrallah am Sonntag aus einem Bunker in Beirut sprach, sagte er, die israelischen Truppen an der libanesischen Grenze sollten “sich auf eineinhalb Beine stellen und auf unsere Antwort warten, die jederzeit an den Grenzen und über die Grenzen hinaus erfolgen könne .

Einige Analytiker, die Nasrallahs Ansprache beobachtet und seine Handlungen im Laufe der Jahre überwacht haben, sagen, dass er beabsichtigt, seinen Drohungen Taten folgen zu lassen.

Nasrallah reagierte auf den Angriff der israelischen Luftwaffe (IAF) auf iranische Terrorziele in Südsyrien, der einen “bevorstehenden Großangriff mehrerer Killerdrohnen” verhinderte.

„Analytiker: Die Hisbollah wird Israel angreifen; Israel steht vor einem Massenkrieg an zwei Fronten“ weiterlesen

Die Landbrücke des Iran: Eine Bedrohung für Israel und den Nahen Osten?

Die Hinweise des Iran und der Hisbollah auf die Zerstörung Israels sind nichts Neues. Am 12. Juli 2019 behauptete der Hisbollah-Chef Hassan Nasrallah in einem Interview mit dem Fernsehen von Al-Manar: „Im Falle einer Konfrontation wäre Israel am Rand des Untergangs, und das weiß es.“ Er stellte sicher, dass die Raketen der Hisbollah jetzt jedes Ziel in Israel treffen können.

Dessen ungeachtet heizt der Iran hinter den Kulissen diese Bedrohung an, indem er langsam eine Landbrücke zusammenstellt, die ihm den Straßenzugang durch benachbarte Gebiete von Teheran bis zum Mittelmeer ermöglicht.

Die drei Hauptstraßen führen durch den Irak und Syrien und enden an der syrischen Küste, im Südlibanon und sogar an der israelischen Grenze. Die Landbrücke des Iran ist eine Verbindung zum Transport von Menschen, Ressourcen und Waffen an von Iran unterstützte Milizen in der gesamten Region. Dies stellt die Sicherheit Israels vor große Herausforderungen, und der Iran sieht darin den nächsten entscheidenden Schritt auf seinem Weg zur Dominanz im Nahen Osten.

„Die Landbrücke des Iran: Eine Bedrohung für Israel und den Nahen Osten?“ weiterlesen