Tief im Gazastreifen singen Soldaten ein Gebet zur Freilassung der Geiseln

Ein Gebet, das „unseren Brüdern … die weiter in Bedrängnis und Gefangenschaft sind“ gewidmet ist, hat die jüdische Nation seit dem neunten Jahrhundert begleitet. Es wurde im Ersten Weltkrieg gesungen, auf chassidischen Festen und gerade erst bei einer spontanen Versammlung von Soldaten in einem abgedunkelten Haus in Gaza, nachdem sie zwei ihrer geliebten Kommandeure verloren hatten.

Leben an der Grenze

von Mia Amran, the Librarians, 11. Oktober 2023 Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Zum Beitragsbild oben: Feldarbeit in Nahal Oz, 1950. Boris Carmi, Sammlung Meitar, Pritzker Family National Photography Collection in der Nationalbibliothek Israels. Für die Gemeinde Nahal Oz an Israels Grenze zum Gazastreifen haben die Ereignisse der letzten Tage schockierende, erschütternde Auswirkungen. Leben an der Grenze

Augenblicke im Zeitverlauf: Reise zu den ersten Tagen des Staates Israel

Zum 75.Jahrestag der Unabhängigkeitserklärung werfen wir einen Blick auf die Leistungen und Herausforderungen des jungen Landes, geschildert durch eine Vielfalt von Augenblicken: erste Schritte auf Israels Boden; Wasserrohr-Durchbrüche im Herzen einer Wüste; Treffen von Sprachen und Kulturen. Augenblicke der Freude und des Schaffens, der Schwierigkeiten und der Bewältigung, aber zumeist zusehen, wie so viele Einzelne Augenblicke im Zeitverlauf: Reise zu den ersten Tagen des Staates Israel

Das Heilige Land „in Naturfarben“: Deutsche Postkarten aus dem Jahr 1932

Chen Malul, The Librarians, 1. Februar 2023 Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Weniger als ein Jahr, bevor die Nazis an die Macht kamen, wurde in München eine Postkartensammlung der heiligen Stätten und der sich entwickelnden jüdischen Siedlung im Land Israel veröffentlicht… Neben den tausenden Büchern, die ihren jedes Jahr ihren Weg in die Das Heilige Land „in Naturfarben“: Deutsche Postkarten aus dem Jahr 1932