Baerbock: „Werde Ukraine an erste Stelle setzen, egal was deutsche Wähler denken“

(c) Screenshot YT (nach PP)

Die deutsche Außenministerin Annalena Baerbock: “Ich werde die Ukraine an die erste Stelle setzen, egal was meine deutschen Wähler denken oder ob sie demonstrieren: die Sanktionen bleiben auch im Winter.”

Auf der u.a. von der US-Botschaft in Prag, der EU Kommission und Friedrich Naumann Stiftung unterstützten Konferenz „Forum 2000“ in Prag versicherte gestern die deutsche Außenministerin Annalena Baerbock – die derzeit aus ihren Ambitionen Bundeskanzlerin zu werden, kein Geheimnis mehr macht – der Ukraine, dass Berlin die Sanktionen auch dann nicht aufheben werde, wenn die Proteste gegen die steigenden Energiepreise zunehmen.

Henning Rosenbusch dazu: „Sonst schreibt die deutsche Qualitätspresse ja alles aus Kiew ab, geprüft oder nicht. Baerbocks Aussagen gestern, adressiert an ihre Wähler, findet man nur entschärft in Kurzmeldungen…“

Besser ukrainische Außenministerin

Sieht man einmal von dem Verstoß gegen ihren Amtseid ab, den sie hier ankündigt, fragt man sich doch spontan, warum Baerbock immer noch im Amt einer deutschen Außenministerin ist, nachdem sie ohne alle Scham klargestellt hat, dass ihr die deutschen Wähler vollkommen egal sind. Wenn kritische Stimmen deutsche Politiker als „ukrainische Fußabstreifer“ bezeichnen, so hat Baerbock klar gemacht, dass ihr Fußabstreifer das deutsche Volk ist.

Wäre es nicht an der Zeit, dass sie ihren Kumpel Melnyk anhaut, ob er ihr nicht den Posten der ukrainischen Außenministerin verschaffen kann? Oder vielleicht eine Stelle in Joe Bidens Team, das über solche Äußerungen ebenfalls hocherfreut sein dürfte. Angesichts der Peinlichkeiten, die Biden fast täglich liefert, dürfte sie dort noch als halbwegs helles Licht gelten.

Aber die Sache ist zu ernst, um darüber zu scherzen. Erinnert sei an eine sehr klare Aussage des ehemaligen Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen: „Ich bin der festen Überzeugung : Wenn diese Regierung nicht willens oder nicht in der Lage ist, die Existenzbedingungen für das deutsche Volk zu sichern, dann muss sie sofort zurücktreten.“

***

Wenn Sie unseren Einsatz gegen alle Formen der Kriegshetze bei PP gut und wichtig finden, dann können Sie das u.a. hier zeigen:

PAYPAL

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Schenkung PP

1 Trackback or Pingback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.