Einige Islamkritiker werden „im Stich gelassen“

„Wer die Wahrheit sagt braucht ein schnelles Pferd“, lautet eine alte Volksweisheit. Nicht anders verhält es sich heute. Wer den politischen Islam kritisiert braucht – Pferdestärken sind verpönt und gegen Messer viel zu langsam – braucht Polizeischutz. Michael Stürzenberger war und ist so ein Kritiker, der schon länger gefährlich lebt. Auf einigen seiner Kundgebungen der Bürgerbewegung Pax Europa wurde ihm angedroht, man werde seinen „Kopf abzuschneiden“. Nun wäre es einem Afghanen (sie gelten ja als “Windhunde”) – in Mannheim fast gelungen. Ziel des Attentäters war der Nacken oder Hals – wie es Muhammad in seinem Koran gebot. Nur Stürzenbergers wachen Reflexen, seiner Vitalität und Körpergröße sowie dem Eingreifen seiner Ordner war es zu verdanken, dass der Kopf diesmal noch dranblieb und er somit weiterhin Kopf des agilen Aufklärungsvereins bleiben kann.

Medien: Der Angriff in Mannheim erfolgte zurecht? – Unter den Opfern hätte auch ich sein können!

Das Attentat in Mannheim auf den Infostand des Kritikers des Politischen Islam, Michael Stürzenberger von der Bürgerbewegung Pax Europa (BPE), ist nur eines von vielen. Im letzten Jahr gab es 8.951 Messerattacken, das sind jede Woche über 170, in den Vorjahren noch mehr. Die Zahl der “Delikte mit Stichwaffen” ist indes noch höher. Großstädte sind die Hotspots solcher Angriffe. Dass der Ausländeranteil und Muslime unter den Bewohnern mit Migrationsherkunft unter den Tätern überproportional hoch ist, ist natürlich reiner Zufall. Die Angriffe finden überall statt und richten sich gegen Jedermann, wie die Schweizer” Neue Zürcher Zeitung” berichtet. Aber jetzt, wo es einen Islam-Kritiker traf, ist die mediale Häme groß und tritt mehr oder minder unverstellt zutage: Es habe ja einen rechten Extremisten getroffen. Deutlich vernehmbar schwingt das unausgesprochene “Das hat man davon!” oder “selber schuld!” der Relativierer mit. Rainer Wendt, der Vorsitzende der Polizeigewerkschaft im Beamtenbund (nicht zu verwechseln mit der Gewerkschaft der Polizei!) meinte, hier seien nur zwei  Extremisten aufeinandergestoßen. Wie schäbig und jegliche Fakten ignorierend!

Welchen Staat will diese Regierungsclique?

Hat diese Regierung überhaupt keine Skrupel mehr? Jetzt sollen auch noch Straftäter gegen wen auch immer eingesetzt werden. Vermuten diese Herrschaften hinter Allem und überall Verrat und Feinde? Wie einst Muhammad hinter jedem Baum Juden ausmachte, die es unschädlich zu machen gelte? Haben die Minister, selbst Justizminister Marco Buschmann, nicht mehr das Grundgesetz auf ihren Schreibtischen liegen sondern Muhammads Hadithe die überliefern: „Die Stunde wird nicht schlagen, bis die Muslime die Juden bekämpfen und töten, sodass die Juden sich hinter Steinen und Bäume verstecken…“ Bei uns wird zwar nicht getötet, aber jede neue Partei wird als potenziell „demokratiefeindlich“ apostrophiert und soll kaltgestellt werden. Sogar Verbote werden angedacht, so dass sich die Betroffenen einmal verstecken müssten – nicht hinter Steinen und Bäumen, aber im Untergrund.

Die Gründungscharta der Hamas

von Gerd Buurmann (Tapfer im Nirgendwo) Die Gründungscharta des Paktes der Islamischen Widerstandsbewegung (HAMAS) vom 18. August 1988 in deutscher Übersetzung. Die Hervorhebungen sind von mir. m Namen des Barmherzigsten Allah, „Ihr seid die beste Nation, die unter den Menschen erhoben wurde: Ihr gebietet, was gerecht ist, und ihr verbietet, was unrecht ist, und ihr Die Gründungscharta der Hamas

Wie unterscheidet man Terroristen von Zivilisten?

von Albrecht Künstle Zum Beitragsbild oben: Logo von Albrecht Künstles Blog “Die andere Sicht” Kaum sind die Ermordeten kalt, verbietet man Israel Prävention Die Palästinenser/innen haben nichts für ihre Führer übrig? Waren auch alle Deutschen Widerständler gegen Hitler? Die von der Hamas abgeschlachteten jüdischen Israelis entsprechen weit über 10.000 Einwohnern, auf Deutschlands Größe umgerechnet. Was Wie unterscheidet man Terroristen von Zivilisten?

Widerfährt Gaza das Schicksal von Jerusalem?

von Albrecht Künstle Quelle Beitragsbild oben Logo von Albrecht Künstles Blog “Die andere Sicht” Jesus weinte um die Stadt in Vorahnung ihrer Zerstörung Auch heute wird auf beiden Seiten der Gazagrenze geweint Versuch einer Problembeschreibung mit Perspektiven Die von Israels Kriegsregierung empfohlene Räumung des nördlichen Gazastreifens lässt keine guten Wochen für deren Bewohner erwarten. Erneut Widerfährt Gaza das Schicksal von Jerusalem?

Der ISLAM – eine friedliche RELIGION?

von Albrecht Künstle   Besprechung eines nicht neuen aber aktuellen Büchleins Nur 100 Seiten zeigen auf: „Antworten geben die Fakten“ Für Menschen, die noch etwas Christliches in sich tragen   Der Autor Armin Steinmeier gab eine Art Denkschrift heraus, „DER ISLAM – EINE FRIEDLICHE RELIGION?“ Auch wenn das nur 100seitige Büchlein nicht ganz neu ist, Der ISLAM – eine friedliche RELIGION?

Professor aus Teheran: Die meisten Iraner wollen nicht, dass Israel ausgelöscht wird

von Benjamin Weinthal, Jerusalem Post, 2. April 2023 Übernommen von Abseits vom Mainstream – Heplev Prof. Sadegh Zibakalam von der Universität Teheran: „Ich glaube voll und ganz, dass nicht einmal 10% sagen würden, sie wollen Israel auslöschen. [Das Regime] sagt, wir sollten Israel auslöschen. In einer Serie spektakulärer Kommentare verreißt der iranische Professors Sadegh Zibakalam, Professor aus Teheran: Die meisten Iraner wollen nicht, dass Israel ausgelöscht wird

Tausende Demonstranten protestieren gegen Video mit Kritik an Islam, Koran und Mohammed

* von Red. HaOlam Wann haben Sie jemals einen Protest dieser Größenordnung von Muslimen gegen die Muslime gesehen, die angeblich ihre Religion verdreht und entführt und sie benutzt haben, um Terroranschläge zu rechtfertigen? Richtig, niemals. Demonstranten versammelten sich in der Hauptstadt [Malis] Bamako, um gegen ein Video zu protestieren, in dem ein Mann bei einer Tausende Demonstranten protestieren gegen Video mit Kritik an Islam, Koran und Mohammed

Nancy Faeser lenkt von den realen Gefahren ab

 von Albrecht Künstle Innenministerin: „Die Gefahr von rechts“ bleibt die Hauptgefahr Generalbundesanwalt: Bedrohung durch Islamismus am größten Wird Dr. Frank für die Richtigstellung aus dem Verkehr gezogen? Dieser Tage wurde der Verfassungsschutzbericht für das Jahr 2021 vorgestellt von der Bundesinnenministerin Nancy Faeser gemeinsam mit ihrem Günstling und Präsidenten des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV), Thomas Haldenwang. Nancy Faeser lenkt von den realen Gefahren ab

Empfehlung: Wer wird „Moslemionär“?

von Albrecht Künstle – Islamkenner Imad Karim am Sonntag 20:30 Uhr – Hier eine 8minütige Vorstellung des Formats Warum gibt es so viele islamische Anschläge und getötete Christen? Die Antwort in der Sendung, die anscheinend der Versuch ist, die Sendung „Wer wird Millionär“ zumindest vom Titel her nachzuahmen, könnte so lauten: Weil es so wenige Empfehlung: Wer wird „Moslemionär“?

Die neue Kulturrevolution frisst ihre Kinder

– Allerorten wird Antisemitismus ausgemacht, auch realer – Wann geht es der islamischen Variante an den Kragen von Albrecht Künstle Wer in seinem Leben viele Kulturreisen unternahm, konnte das Ergebnis der Kulturkämpfe immer wieder in Augenschein nehmen. Reisen bildet wirklich – was nun wegen Corona-Restriktionen auch abnehmen wird. Die steinernen Zeugen in den Tempeln der Die neue Kulturrevolution frisst ihre Kinder