Tief im Gazastreifen singen Soldaten ein Gebet zur Freilassung der Geiseln

Ein Gebet, das „unseren Brüdern … die weiter in Bedrängnis und Gefangenschaft sind“ gewidmet ist, hat die jüdische Nation seit dem neunten Jahrhundert begleitet. Es wurde im Ersten Weltkrieg gesungen, auf chassidischen Festen und gerade erst bei einer spontanen Versammlung von Soldaten in einem abgedunkelten Haus in Gaza, nachdem sie zwei ihrer geliebten Kommandeure verloren hatten.

Ein offener Brief an die Vereinten Nationen

von Rolene Marks, Lay of the Land, 29. Dezember 2023 Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Sehr geehrte Vereinte Nationen, In ein paar Wochen werden die Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen den Internationalen Holocaust-Gedenktag begehen. Der 27. Januar ist als Gedenktag bestimmt worden, denn er fällt mit dem Jahrestag zusammen, an dem die Rote Armee Ein offener Brief an die Vereinten Nationen

Bericht: Hamas evakuierte Al-Shifa-Krankenhaus vor israelischem Angriff

von Red. HaOlam.de Quelle Beitragsbild oben: Archiv HaOlam.de Laut einem Bericht der New York Times bestätigte ein hochrangiger US-Geheimdienstmitarbeiter, dass Hamas-Terroristen das Al-Shifa-Krankenhaus vor einer israelischen Bodenoffensive geräumt und Geiseln mitgenommen haben. Ein hochrangiger US-Geheimdienstmitarbeiter bestätigte, dass Terroristen der Hamas das Al-Shifa-Krankenhaus in den Tagen vor einer israelischen Bodenoffensive evakuiert und dabei Geiseln mitgenommen haben, Bericht: Hamas evakuierte Al-Shifa-Krankenhaus vor israelischem Angriff

Die Schande des (Roten) Kreuzes

In Israel zirkulieren Berichte von Gesprächen auf hoher Ebene über Verhandlungen zur Freilassung der von den Hamas-Terroristen am 7. Oktober brutal verschleppten Geiseln, die seitdem im Gazastreifen festgehalten werden. Berichte über die Zustände der Geiseln von den mehr als 100 Freigelassenen sind entsetzlich. Sie haben physische und psychologische Folter, Hunger erlitten, sind in unterirdischen Käfigen in völliger Dunkelheit gehalten worden und erfuhren sexuelle Übergriffe einschließlich Massenvergewaltigung von Frauen. Dass viele tot sind, ist Spekulation, weil einige der gefundenen Leichen von Geiseln im ganzen Gazastreifen wie Müll weggeworfen wurden statt wie menschliche Wesen.

IDF weitet Militäraktionen im Zentrum des Gazastreifens aus

Die Israel Defense Forces (IDF) haben am Donnerstagnachmittag die Ausweitung ihrer Kriegsaktivitäten auf den zentralen Gazastreifen bekannt gegeben, nachdem sie bedeutende Operationen im südlichen und westlichen Teil von Gaza-Stadt abgeschlossen hatten.

Massenkapitulation von Hamas-Terroristen in Khan Yunis: Bedeutende Wende im Gazastreifen-Konflikt

von Red. HaOlam.de Quelle Beitragsbild oben: Screenshot X Über 150 Hamas-Militante haben sich in Khan Yunis der IDF ergeben, was einen entscheidenden Moment im anhaltenden Konflikt im Gazastreifen markiert. Am Donnerstag mehr als 150 Hamas-Terroristen den israelischen Verteidigungsstreitkräften (IDF) in Khan Yunis ergeben. Dieses Ereignis stellt einen signifikanten Moment in der anhaltenden Auseinandersetzung zwischen Israel Massenkapitulation von Hamas-Terroristen in Khan Yunis: Bedeutende Wende im Gazastreifen-Konflikt

„Einige haben kein Tageslicht gesehen“: Führender Arzt sagt, die befreiten Geiseln „gingen durch die Hölle“

von Times of Israel, 2. Dezember 2023 Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Zum Beitragsbild oben: Moran Stela Yanai (40) umarmt im Sheba Medical Center Familienmitglieder, die am 29. November 2023 aus dem Gazastreifen freigelassen wurden, wo die Hamas-Terroristen sie 54 Tag lang festhielten Prof. Itai Pessach vom Sheba Medical Center spricht vom Moment, „Einige haben kein Tageslicht gesehen“: Führender Arzt sagt, die befreiten Geiseln „gingen durch die Hölle“

Raketenangriff auf Kibbuz Mefalsim im Süden Israels

von Red. HaOlam.de Beitragsbild oben: Archiv HaOlam.de Von Hamas-Terroristen in Gaza abgefeuerte Rakete landet im Kibbuz Mefalsim und trifft Fahrzeug. Am frühen Freitagmorgen kam es zu einem Raketenangriff aus Gaza, der ein Fahrzeug im Kibbuz Mefalsim im Süden Israels traf. Glücklicherweise wurden dabei keine Personen verletzt, es entstand jedoch Sachschaden. Dieser Angriff erfolgte trotz der Raketenangriff auf Kibbuz Mefalsim im Süden Israels

Was die Hamas schlimmer als die Nazis macht

von Andrew Roberts, The Free Beacon, 24. November 2023 Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV zum Beitragsbild oben: Links: Deutsche Truppen marschieren 1939 in Prag ein. Rechts: Palästinensische Hamas-Militante Triggerwarnung vorab: Die ganzen Hornochsen, die schon wegen Douglas Murrays Aussage, die Hamas-Terroristen würden sich noch schlimmer als die Nazis benehmen, ausgeflippt sind, sollte auch Was die Hamas schlimmer als die Nazis macht

Überlebende: Schon 10-jährige machten beim Hamas-Massaker am 7. Oktober mit

von Andrew Tobin, The Free Beacon, 14. November 2023 Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Zu Beitragsbild oben: Kinder aus dem Gazastreifen plündern am 7. Oktober 2023 den Kibbuz Nir Oz in Israel (Foto via Eyal Barad) Eilat, Israel – Eran Smilansky, ein 28-jähriger Kartoffelbauer, sah am 7. Oktober Kinder aus den Gazastreifen in Überlebende: Schon 10-jährige machten beim Hamas-Massaker am 7. Oktober mit

IDF-Einsätze im Al-Shati-Lager: Gezielte Angriffe und Evakuierung von Zivilisten im Schatten des Konflikts [Video]

von Red. HaOlam.de zum Beitragsbild oben: Screenshot Die israelischen Verteidigungsstreitkräfte (IDF) haben in einem bedeutenden Einsatz gegen Hamas-Terroristen im Al-Shati-Lager, Gaza, eingegriffen. Dabei wurden terroristische Infrastrukturen aufgedeckt und zahlreiche Terroristen eliminiert. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Rettung von Zivilisten unter Beschuss, was die Komplexität und Gefahren des Konflikts hervorhebt. In einer neuesten Entwicklung im IDF-Einsätze im Al-Shati-Lager: Gezielte Angriffe und Evakuierung von Zivilisten im Schatten des Konflikts [Video]

Roger Waters unter Beschuss: Verharmlosung des Massakers vom 7. Oktober ruft Entrüstung hervor

von Red. HaOlam.de am 07.10.2023 Quelle Beitragsbild oben: By Originaltm – Own work, CC BY 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=74416381 Roger Waters steht nach seinen jüngsten Kommentaren zum Massaker vom 7. Oktober massiv in der Kritik. Der Pink-Floyd-Mitbegründer wird beschuldigt, mit seiner Skepsis gegenüber israelischen Berichten und der Unterstützung für BDS, Hass und antisemitische Stimmungen zu schüren. Inmitten Roger Waters unter Beschuss: Verharmlosung des Massakers vom 7. Oktober ruft Entrüstung hervor

Wie unterscheidet man Terroristen von Zivilisten?

von Albrecht Künstle Zum Beitragsbild oben: Logo von Albrecht Künstles Blog “Die andere Sicht” Kaum sind die Ermordeten kalt, verbietet man Israel Prävention Die Palästinenser/innen haben nichts für ihre Führer übrig? Waren auch alle Deutschen Widerständler gegen Hitler? Die von der Hamas abgeschlachteten jüdischen Israelis entsprechen weit über 10.000 Einwohnern, auf Deutschlands Größe umgerechnet. Was Wie unterscheidet man Terroristen von Zivilisten?

Importierter Antisemitismus: Angriffe, Übergriffe und Anschläge gegen Juden und jüdische Einrichtungen in Berlin

HaOlam.de am 18.10.2023 (nach Freie Welt) Quelle Beitragsbild oben: Quelle: Twitter / Kahal Adass Jisroel – Screenshot via FW In den vergangenen Tagen kam es zu zahlreichen Angriffen, Übergriffen und Anschlägen gegen Juden und jüdische Einrichtungen in Berlin. Am gestrigen Dienstagabend wurden mehrere Brandsätze gegen ein jüdisches Gemeindezentrum in der Brunnenstraße geworfen. Der seit einigen Importierter Antisemitismus: Angriffe, Übergriffe und Anschläge gegen Juden und jüdische Einrichtungen in Berlin

Merkel und ihre angebliche „Unterstützung“ der Sicherheit Israels

Hugh Fitzgerald, Jihad Watch, 8. Oktober 2020 übernommen von Abseits vom Mainstream – Heplev Bundeskanzlerin Merkel erzählt der Welt gerne, wie wichtig Deutschland Israels Sicherheit ist. Eine Woche vor den Bundestagswahlen 2013 erklärte sie eindringlich, dass Israels Sicherheit Teil des deutschen nationalen Ethos ist. In einem Interview für die Ausgabe der Jewish Voice from Germany Merkel und ihre angebliche „Unterstützung“ der Sicherheit Israels