Im letzten Weltkrieg fanden 27 Mio. Russen den Tod

Am 8. Mai 1945 endete der bisher verlustreichste Krieg der Weltgeschichte nach fast sechs Jahren. Der Ukrainekrieg dauert schon über zwei Jahre, mit seiner blutigen Vorgeschichte – ab 2014 – schon zehn Jahre. Alleine das wäre Grund genug, sich endlich an den Verhandlungstisch zu setzen. Denn die Ukraine(r) bluten im wahrsten Sinne des Wortes aus. Auch Russland ächzt unter der wirtschaftlichen Belastung der Aufrüstung, um den Rückstand gegenüber den west-europäischen Ländern der NATO aufzuholen. Denn auch ohne die USA und Kanada ist Westeuropa gegenüber Russland überlegen – noch jedenfalls. Dazu verwies der Autor mehrfach auf das Zahlenmaterial von SIPRI und dem Statistischen Bundesamt.

Wäre Willy Brandt heute ein Putinversteher?

Als der Generalsekretär der KPdSU Leonid Breschnew 1973 die damalige Bundeshauptstadt Bonn besuchte, galt dies als ein Meilenstein in der von der sozialliberalen Koalition unter Bundeskanzler Willy Brandt (SPD) angestoßenen Entspannungspolitik. Der evangelische Theologe Martin Niemöller, Widerstandskämpfer im Dritten Reich und KZ-Überlegender, verlieh der Hoffnung Ausdruck, dass das, „was an Resten von Kalter-Kriegs-Stimmung“ in Teilen der deutschen Bevölkerung noch lebendig sei, alsbald überwunden werde. Der sowjetische Botschafter Valentin Falin sprach sogar von einer „Apotheose der sowjetisch-deutschen Annäherung auf der Basis einer grundsätzlichen Wendung des Blicks nach Osten.“

Abhöraffäre: Militärpolitischer Super-GAU

Man sollte sich nichts vormachen: In jedem Land der Welt werden in Militär- und Geheimdienstkreisen Themen und Szenarien besprochen, die aus unterschiedlichen Gründen nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind. Doch im Fall des am 1. März 2024 von Russland veröffentlichten Audiomitschnitts eines Gesprächs zwischen hochrangigen Offizieren der Luftwaffe wurde von den Beteiligten eine Grenze überschritten, die nicht nur außenpolitisch hochbrisant ist, sondern auch die Frage aufwirft, inwieweit die Bundeswehr und einige politische Akteure noch auf dem Boden des Grundgesetzes stehen.

Ukraine – der längste Krieg in Europas Neuzeit

Zehn Jahre Krieg, zuerst der Ukraine gegen russischstämmige Staatsbürger, dann ein halbes Jahr „Militäroperation“ Putins gegen die Regierung in Kiew, und nun eineinhalb Jahre Rückeroberungskrieg der Ukraine gegen Russland in ihren südöstlichen Oblasten (seit 2014 Volksrepubliken, 2022 annektiert), der zu einem Stellungskrieg wurde, sollten reichen. Vier Jahre Erster Weltkrieg, sechs Jahre Zweiter Weltkrieg und nun zehn Jahre Krieg im Osten Europas sollten eigentlich genug sein, will man nicht mit den Kriegen der Geschichte wetteifern. Die Jugoslawienkriege dauerten ebenfalls zehn Jahre.

„Im Westen nichts Neues“ – dafür im Osten und Süden

Krieg muss für viele eine Faszination ausüben. Wie viele Antikriegsromane wurden schon geschrieben und verfilmt? So auch Im_Westen_nichts_Neues, 1928 als Replik auf den Ersten Weltkrieg verfasst, 1929 gedruckt, 1930 verfilmt und 2022 nochmal. Die Furchtbarkeit des Krieges brachte dem Film vier Oscars ein. Wie sich zeigte, war die teuer gekleidete Frauenwelt nicht weniger begeistert als ihre männlichen Schlipsträger. Musste sich im Publikum jemand angesichts der schrecklichen Szenen übergeben?

Ukraine und Energierevolution fressen ihre Kinder

Pflugscharen zu Schwertern scheint die neue Devise der grün-roten Regierung zu sein. Während Hofreiter und Co. in früheren Jahren „Schwerter zu Pflugscharen“ machen wollte, sollen nun auch noch die Bauern den Krieg in der Ukraine finanzieren helfen. Deutsche Panzer pflügen dort inzwischen den Boden um. Dabei spielt sich der Krieg weniger im Kernland der Ukraine ab, sondern in den sich für unabhängig erklärten Oblasten Donezk und Luhansk, die 30 Jahre lang zur Ukraine gehörten. Die nächste Eroberung soll die Krim, scheint auch Panzer-Toni zu wünschen. Nun vom Prolog zur Sache.

UNO drängt auf Waffenstillstand in Gaza und finanziert gleichzeitig israelfeindliche Propaganda, ignoriert Menschenrechtsverletzer

von Steven Richards, Just the News, 6. November 2023 Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Die UNO verabschiedete eine Resolution, die einen sofortigen Waffenstillstand fordert, ohne die Hamas-Angriffe zu verurteilen. Der israelische Botschafter Gilad Menasche Erdan sagte, die UNO „hat keinen Deut Legitimität oder Bedeutung mehr“. Die Weltorganisation, die gegründet wurde, um Frieden in UNO drängt auf Waffenstillstand in Gaza und finanziert gleichzeitig israelfeindliche Propaganda, ignoriert Menschenrechtsverletzer

Gilt das „Völkerrecht“ für alle Völker?

von Albrecht Künstle Zum Beitragsbild oben: Logo von Albrecht Künstles Blog “Die andere Sicht” Oder verkommt es zum Recht des Stärkeren? Referenden werden anerkannt oder ignoriert Einblicke in umstrittene Krisenregionen Europas Der Tag der Deutschen Einheit bot sich an, einmal über das sogenannte Völkerrecht nachzudenken. 1989 nahmen die Ostdeutschen ihr Schicksal selbst in die Hand Gilt das „Völkerrecht“ für alle Völker?

Unfassbare Verluste bei ukrainischer Gegenoffensive

Red Philosophia Perennis (nach Freie Welt.net) Quelle Beitragsbild oben: Screenshot YT Das mediale Triumphgeschrei verhält sich indirekt proportional zu den Niederlagen: Wenn die Kriegsmedien betreten schweigen, um dann noch mehr Waffen für die Ukraine zu fordern, muss man davon ausgehen, dass jeden Tag wieder hunderte Ukrainer sterben. Dass die ukrainische »Gegenoffensive« mit horrenden Verlusten zu Unfassbare Verluste bei ukrainischer Gegenoffensive

Deutschland, alles andere als Sauregurkenzeit!

* von Albrecht Künstle Quelle Beitragsbild oben: Logo von Albrecht Künstles Blog “Die andere Sicht” Eine Tageszeitung aufmerksam und kritisch quergelesen Acht Titel aufgegriffen, zitiert und auseinandergenommen Wie es der Schweizer Roger Köppel täglich in einem Video tut „Ein Ort zum Glücklichsein“, prangt es auf der Titelseite der Regionalzeitung. Der Artikel galt aber nicht dem Deutschland, alles andere als Sauregurkenzeit!

Ukrainischer Terroranschlag auf Krim-Brücke – Zivilisten getötet

von David Berger (Philosophia Perennis) am 17.07.2023 Teile der bekannten Kertsch-Brücke wurden in der vergangenen Nacht durch Explosionen erneut beschädigt. Zwei Zivilisten kamen bei den Explosionen ums Leben. Die Ukraine behauptet, dass ihr Terroranschlag mit der britischen Unterwasserroboter & einer Ladung Sprengstoff durchgeführt wurde. Russland kann dies also als Angriff auf sein Territorium betrachten, der Ukrainischer Terroranschlag auf Krim-Brücke – Zivilisten getötet

Wer finanzierte Nord Stream Zerstörung? Ukrainische Partner von Biden unter Verdacht

Red. Philosophia Perennis nach Unser Mitteleuropa Wie hängt Joe Bidens Präsidentschaftswahlkampf, die Sprengung von Nord Stream II und die Korruption in der Ukraine zusammen? Eine Untersuchung der ukrainischen Antikorruptionsbehörde NABU zeigt: Die Fäden laufen in Kiew zusammen. Selenskijs Ukraine entwickelt sich zur Drehscheibe der Terrorismusfinanzierung durch die USA. In den USA überschlagen sich die Ereignisse: Wer finanzierte Nord Stream Zerstörung? Ukrainische Partner von Biden unter Verdacht

Tucker Carlson macht auf Twitter Wellen: Kachowka-Staudamm Sprengung und UFO-Enthüllungen

von Red. haOlam Tucker Carlson, der bekannte amerikanische Fernsehkommentator und politische Analyst, brachte in seiner ersten Moderation der neuen Twitter-Sendung eine beunruhigende Nachricht. Er berichtete, dass der Kachowka-Staudamm in der Ukraine scheinbar gesprengt wurde, was zu Überschwemmungen in großflächigen Gebieten führte und eine Bedrohung für das größte Atomkraftwerk Europas in Saporischschja darstellt. “Wenn das Absicht Tucker Carlson macht auf Twitter Wellen: Kachowka-Staudamm Sprengung und UFO-Enthüllungen

Dr. Norbert van Handel: Die EU zerstört die Ukraine und die Grünen die Demokratie

von Red. Unser Mitteleuropa Wir sind noch da, die wir die letzten Jahre des zweiten Weltkriegs erlebt haben und von unseren Müttern als Kleinkinder in die Luftschutzkeller transportiert wurden. Und mit größter Besorgnis sehen wir wie der Westen zunehmend mehr den Ukraine Krieg eskalieren lässt. Panzer, Jets, die Ausbildung von ukrainischen Soldaten usw. usw. Wenn Dr. Norbert van Handel: Die EU zerstört die Ukraine und die Grünen die Demokratie

Viktor Orban warnt vor einem möglichen Weltkrieg

von Bernd Geiger (Red. HaOlam) Der ungarische Premierminister Viktor Orban hat eine dramatische Warnung ausgesprochen und behauptet, dass der Krieg in der Ukraine zu einem Weltkrieg ausweiten könnte. Der ungarische Premierminister Viktor Orban hat eine dramatische Warnung ausgesprochen und behauptet, dass der Krieg in der Ukraine zu einem Weltkrieg ausweiten könnte. Orban sagte, die Entscheidungsträger Viktor Orban warnt vor einem möglichen Weltkrieg

Der Ukraine zuliebe: Sofortiger Stopp der Waffenlieferungen!

von David Berger (Philosophia Perennis) Sie geben vor die Ukrainer zu lieben. In Wirklichkeit hassen sie die Russen. Deshalb die „Unterstützung“ für die Ukraine (Marcus Klöckner) Selbst den USA ist inzwischen klar, dass das US-Nato-Kartenhaus in Sache Ukraine am Einstürzen ist. Jedes weitere Kriegsgerät, das wir in die Ukraine liefern, trägt dazu bei, dass dieses Land Der Ukraine zuliebe: Sofortiger Stopp der Waffenlieferungen!

Kann Nord Stream wieder geheilt werden?

von Albrecht Künstle   Vielleicht, aber sie würde wohl erneut zerstört, denn nicht nur Russland, auch Deutschland wurde angegriffen   Die Zerstörung von Nord Stream war geplant, was auch ich von Anfang an mutmaßte. Betroffen sind beide Stränge von NS 1 und einer von NS 2. Einer scheint noch intakt zu sein – wie lange Kann Nord Stream wieder geheilt werden?

Geschichte wird schon in der Gegenwart gefälscht

 von Albrecht Künstle   Wie „Corona“ für alles missbraucht wurde, so jetzt „der Krieg“ Nicht Putin gönnt uns keine Energie, sondern Habeck und Co. Der Wirtschaftskrieg gegen Russland wird uns selbst ruinieren „Die herrschende Geschichtsschreibung ist immer die Geschichtsschreibung der Herrschenden“. Wer die Macht in Händen hat, bestimmt was in den Geschichtsbüchern steht. Und der Geschichte wird schon in der Gegenwart gefälscht

Ukraine will Schwarzmeerflotte versenken und Krim zurückerobern

von David Berger (Philosophia Perennis) Übermut in Kiew? Die ukrainische Führung hat nach Berichten der TIMES angekündigt, die russische Schwarzmeerflotte zu versenken und die Krim zurückzuerobern. Das sagte der stellvertretende ukrainische Verteidigungsminister bei seinem Besuch in England. Angesichts eines übermächtigen Gegners wie Russland wäre es vielleicht angebracht, zu überlegen, wie man den Krieg schnellstmöglich beenden Ukraine will Schwarzmeerflotte versenken und Krim zurückerobern

Die Kriegsparteien sind noch nicht friedensfähig

von Albrecht Künstle – Dritte sollten und müssen einen Frieden herbei verhandeln – Krieg kennt keine Gewinner außer der Rüstungsindustrie Jahrelang war es Selenskyjs Ukraine, die Russen im Land zusetzte. Nun ist es Putins Russland, das es der ukrainischen Bevölkerung mit einem völkerrechtswidrigen Krieg heimzahlt. „Völkerrecht“ fußt eigentlich auf dem Recht von Völkern. Aber schließlich Die Kriegsparteien sind noch nicht friedensfähig

Ukraine: Eine neue Weltordnung

Red. HaOlam In der Ukraine geht es nicht nur darum, den früheren Einfluss Russlands in diesem Land wiederherzustellen. Die NATO steht vor einer offenen und direkten chinesisch-russischen Herausforderung und die USA vor dem Verlust ihrer Weltherrschaft. Es ist nichts Neues, von den Zeichen einer neuen Weltordnung zu sprechen. Diese Art von Gerede begann vor Jahren. Nach der Ukraine: Eine neue Weltordnung