Palästinensertum: eine Ideologie und eine Identität

von Abu Yehuda / Victor Rosenthal Der Palästinismus ist mehr als eine Sammlung politischer Überzeugungen. Er ist ein geschlossenes System von Memen, das eine historische Erzählung, eine Ursache, die seine Gläubigen anstreben, und eine idiosynkratische Sprache umfasst, in der vertraute Wörter besondere Bedeutungen haben. In dieser Hinsicht ähnelt er dem Marxismus – was angesichts seines Palästinensertum: eine Ideologie und eine Identität

Mehr als nur ein weiterer Terroranschlag

Die Schüsse am Sonntag in Jerusalem haben ein strategisches Ziel: die jüdische Präsenz in der Altstadt zu untergraben. Als solches braucht es eine strategische Reaktion. von Nadav Shragai, Israel HaYom, 15. August 2022 Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Der Terroranschlag vom Sonntag in Jerusalem ist nicht „einfach ein weiterer Terroranschlag“ mit verletzten Zivilisten Mehr als nur ein weiterer Terroranschlag

Das „Gedenken“ ist gescheitert, vollständig und auf ganzer Linie

von Simone Schermann auf Tapfer im Nirgendwo von Gerd Buurmann Ein NEIN von Simone Schermann, die sich weigert, zu einer jüdischen Zwangsarbeiterin deutscher Gedenkkultur gemacht zu werden. Gewusst haben wir es schon lange – Spätestens seit der Rückkehr der Judenfratzen aus dem Hause der judenfeindlichen Kulturstaatsministerin anlässlich der documenta15. Das Verstecken hinter dem peinlichen Argument Das „Gedenken“ ist gescheitert, vollständig und auf ganzer Linie

UNRWAs Operationen: Nachteilig für israelisch-palästinensischen Frieden

Förderung von Judenhass und Terror Joseph Puder, FrontPage Mag, 5. Juli 2022 Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Am 23. Juni 2022 versammelten sich die USA und andere westliche Staaten im schweizerischen Genf im UNO-Sitz; mit dabei war auch UNO-Generalsekretär Antonio Guterres. Es sollten freiwillige Beiträge für die United Nations Relief and Works Agency UNRWAs Operationen: Nachteilig für israelisch-palästinensischen Frieden

Nancy Faeser lenkt von den realen Gefahren ab

 von Albrecht Künstle Innenministerin: „Die Gefahr von rechts“ bleibt die Hauptgefahr Generalbundesanwalt: Bedrohung durch Islamismus am größten Wird Dr. Frank für die Richtigstellung aus dem Verkehr gezogen? Dieser Tage wurde der Verfassungsschutzbericht für das Jahr 2021 vorgestellt von der Bundesinnenministerin Nancy Faeser gemeinsam mit ihrem Günstling und Präsidenten des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV), Thomas Haldenwang. Nancy Faeser lenkt von den realen Gefahren ab

Als Sieger sollte Israel von den Palästinensern vor dem Besuch Bidens Zugeständnisse fordern

Es ist an der Zeit, dass Israel den Palästinensern zeigt, dass sie ihren Krieg gegen die jüdische Souveränität verloren haben.  von Karma Feinstein Cohen, JNS.org, 6. Juli 2022 (Middle East Forum) Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Die Besiegten stellen keine Forderungen. Das ist eine Binsenwahrheit aus der gesamten Geschichte von Konflikt und Krieg. Als Sieger sollte Israel von den Palästinensern vor dem Besuch Bidens Zugeständnisse fordern

Warum Israel nicht mit der PA sprechen sollte

von Victor Rosenthal/Abu Yehuda Die Palästinensische Autonomiebehörde (PA) hat verlauten lassen, dass ihr 86-jähriger Führer Mahmoud Abbas bereit ist, mit Israels kommissarischem Premierminister Yair Lapid über einen “diplomatischen Horizont” für die Palästinenser zu sprechen. Grund dafür ist zweifellos der für nächste Woche geplante Besuch von US-Präsident Joe Biden in Israel und der Palästinensischen Autonomiebehörde. Das Warum Israel nicht mit der PA sprechen sollte

Die Kugel, die keine Rolle spielt

Es ist seit dem ersten Tag unbestritten klar, wer die Schuldigen am Tod der Al-Jazira-Reporterin Shiree Abu Akleh sind. Stephen M. Flatow, Israel HaYom Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Die Kugel, die die palästinensische Autonomiebehörde US-Vertretern übergab war möglicherweise diejenige, die die Al-Jazira-Reporterin Shireen Abu Akleh im Mai in Jenin tötete. Das Geschoss Die Kugel, die keine Rolle spielt