Was wollen die Protestler wirklich?

Es ist unvorstellbar, dass es bei der ganzen Opposition gegen die jetzige Regierung nur um Neuwahlen oder auch nur um den Austausch des Premierministers

Israelisches Militär befreit vier Geiseln! (Videos)

Wie die Redaktion von Israel heute am 9. Juni 2024 berichtet, ist es der israelischen Armee Tags zuvor gelungen, vier seit dem 7.Oktober 2023 von der Hamas im Gazastreifen gefangengehaltenen Geiseln am helllichten Tag zu befreien.

Bei den im Rahmen einer als “komplex” bezeichneten Operation holte die IDF die vier Geiseln Noa Argamani (26), Almog Meir Jan (21), Andrey Kozlov (27) und Shlomi Ziv (40) aus der Gewalt der Terrorgruppe.

Führende Mitglieder von Benjamin Netanjahus Koalition drohen mit Rücktritt bei Annahme des Biden-Vorschlags und setzen damit den Fortbestand der Regierungskoalition aufs Spiel

Wie Joshua Marks am 3. Juni 2024 berichtet, haben der israelische Finanzminister Bezalel Smotrich sowie der Minister für nationale Sicherheit, Itamar Ben-Gvir am Abend des 1. Juni erklärt, dass sie kein Abkommen zulassen würde, dass die Terrorgruppe Hamas in Gaza bestehen ließe. Dabei geht es konkret um den am 31.Mai von US-Präsident Joe Biden verkündeten Geiseldeal. Damit steht der Fortbestand der Koalition auf dem Spiel. Smotrich, Vorsitzender der Partei des religiösen Zionismus erklärte in einem Tweet, dass er mit dem amtierenden Premierminister Benjamin Nethanjahu gesprochen und ihm klargemacht habe, dass er nicht Teil der Regierung sein werden, wenn der PM einem Ende des Kriegs zustimme, ohne dass die Hamas zerschlagen und alle Geiseln freigelassen werden. Im Wortlaut schrieb er:

Stolze jüdische Reaktion auf die antisemitischen Aktionen der Protestbewegung

von Avi Abelow, Israel Unwired, 28. September 2023 Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Ich möchte Sie auf eine erstaunliche, sehr erstaunliche Entwicklung aufmerksam machen, die eine Reaktion auf etwas Trauriges und extrem Enttäuschendes ist, das sich am Yom Kippur in Tel Aviv ereignete. Ich werde Ihnen gleich die Realität dessen, was in Israel Stolze jüdische Reaktion auf die antisemitischen Aktionen der Protestbewegung

Ja, es ist ein Putsch

von Victor Rosenthal (Abu Yehunda) Während ich dies schreibe, erlebt Israel einen sorgfältig geplanten und gut finanzierten Staatsstreich. Seine Führer, Mitglieder der israelischen Elite, darunter zwei ehemalige Premierminister, Militäroffiziere, High-Tech-Unternehmer, Medien, Richter und Anwälte, unterstützt von einer Armee nützlicher Idioten, werden Ihnen sagen, dass es sich nicht um einen Putsch handelt. Sie werden sagen, dass Ja, es ist ein Putsch

Die IDF startet eine umfassende Operation in Dschenin, die größte seit der Zweiten Intifada

Red. haOlam.de Am Sonntagabend startete die Israelische Verteidigungsstreitkräfte (IDF) eine umfassende Operation in Dschenin im nördlichen Westjordanland. Diese Operation, begleitet von einer Reihe von Luftangriffen und der Verlegung von Truppen auf Brigadeebene, ist die größte in Dschenin seit der Zweiten Intifada. Brigadegeneral Daniel Hagari, der Chefsprecher der IDF, erklärte am frühen Montag, dass die Operation Die IDF startet eine umfassende Operation in Dschenin, die größte seit der Zweiten Intifada

Israelis Souveränität und amerikanische Einmischung

Die Entscheidung von Gegnern der Justizreform in diesem komplexen und schicksalhaften internen Wettbewerb zu US-Einmischung einzuladen, ja sogar darum zu betteln, schadet der israelischen Souveränität und Selbstverwaltung. von Elliott Abrams, Israel HaYom, 9. April 2023 Übernommen von Abseits vom Mainstream – Heplev Die Straßen kochen. Die Polizei hat Zusammenstöße mit Demonstranten und es hat nicht Israelis Souveränität und amerikanische Einmischung

Das Chametz-Gesetz und die Erpressung durch den Obersten Gerichtshof – Meinung

Oppositionsführer MK Yair Lapid griff den Gesetzesvorschlag heftig an, beschuldigt die Koalition Pessah aufzulösen Ruthie Blum, Jerusalem Post, 31. März 2023 Übernommen von Abseits vom Mainstream – Heplev Das Chametz-Gesetz durchlief Dienstag seine zweite und dritte Lesung in der Knesset, gerade rechtzeitig zum Pessah-Fest, das am Abend des 5. April beginnt. Der wirkliche Name des Das Chametz-Gesetz und die Erpressung durch den Obersten Gerichtshof – Meinung

group of people sitting on chairs

Ein kurzes „Was um alles in der Welt ist in Israel los?“ – der Justiz-Post

David Collier, Beyond the Great Divide, 31. März 2023 Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Ich habe mich genötigt gefühlt diesen Post zu schreiben, aber er wird mir keine Freunde schaffen – auf keiner Seite. Ich hatte eigentlich vor zur aktuellen Lage völlig Funkstille zu halten – wie es bei internen israelischen Angelegenheiten allgemein Ein kurzes „Was um alles in der Welt ist in Israel los?“ – der Justiz-Post

Feigling spielen mit dem jüdischen Staat

von Victor Rosenthal (Abu Yehuda) Was ist wirklich los in Israel? Worum geht es bei den massiven Demonstrationen und Störungen auf den Straßen, der Revolte der Reservepiloten und den unzähligen Stellungnahmen und Petitionen in Israel und den USA? Es geht nicht nur darum, das Machtgleichgewicht zwischen dem israelischen Obersten Gerichtshof und der gewählten Regierung und Feigling spielen mit dem jüdischen Staat

Warum das Chaos in der Westbank herrscht

von Jonathan Schanzer/Joe Truzman, Washington Examiner, 24. Februar 2023 Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Der palästinensische Terrorismus in Israel nimmt zu. Tägliche Schlagzeilen vermitteln eine ständigen Strom an Stichangriffen, Anschlägen mit Fahrzeugen und weitere Formen der Gewalt. Wenige erwarten von den Medien, dass sie fair, noch weniger, dass sie ausgewogen sind. Eine aktuellen Warum das Chaos in der Westbank herrscht

Linksextreme in Israel rufen zu Gewalt, Bürgerkrieg und Ermordung Netanjahus auf

Richard Taylor, 08.02.2023 (direkt vom Autor) Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Dieselben EU-finanzierten linksextremen Gruppen, die 2021 gewaltsame Proteste vor dem Haus des Premierministers Benjamin Netanjahu abgehalten haben, formieren sich zum „Bürgerkrieg“ in Israel und rufen zur Gewalt und sogar zur Ermordung des Premierministers und Justizministers auf. Ex-Pilot Oberstleutnant Ze’ev Raz, einer der Linksextreme in Israel rufen zu Gewalt, Bürgerkrieg und Ermordung Netanjahus auf

Israels Demokratie ist gefährdet – aber nicht aus dem Grund, an den Sie denken

von Abu Yehuda / Victor Rosenthal Israels neue Regierung wird von einem beispiellosen politischen und medialen Blitzlichtgewitter getroffen, das sich auf ihre Absicht konzentriert, die Kontrolle und das Gleichgewicht zwischen der Justiz und der Knesset wiederherzustellen. “Wenn diese Regierung nicht gestürzt wird”, sagt Oppositionsführer Yair Lapid, “wird Israel aufhören, eine liberale Demokratie zu sein”, und Israels Demokratie ist gefährdet – aber nicht aus dem Grund, an den Sie denken

Wie die Europäische Union Israel zersetzt

Israels umstrittene Drei Makkabäer könnten jüdische Geschichte erneut kanalisieren. Liberale Juden in der Diaspora wie in Israel haben wegen der „extremistischen“ Minister der vom designierten israelischen Premierminister Benjamin Netanyahu geführten kommenden Regierung hyperventiliert. Dabei handelt es sich um den Aufrührer Itamar Ben-Gvir, den Theokraten Bezalel Smotrich und den ultra-sozialkonservativen Avi Moaz. Da Netanyahu darauf beharrt, Wie die Europäische Union Israel zersetzt

Der Anti-Bibi-Widerstand spielt mit dem Feuer

Ein falsches Narrativ über den Extremismus der neuen Regierung, das sowohl von Lapid als auch von linken Rabbinern verbreitet wird, wird nicht nur Netanjahus Kritikern helfen, sondern auch den Antizionisten. Wie die Demokraten, die am Wochenende der Amtseinführung von Donald Trump im Januar 2017 zu Millionen auf die Straße gingen, beabsichtigen die Gegner von Benjamin Der Anti-Bibi-Widerstand spielt mit dem Feuer

Warum Bibi Netanyahu die Wahl in Israel gewann

von Mordechai Nisan, American Thinker, 7. November 2022 Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Die israelischen Wahlergebnisse haben die Linke in einen Schockzustand versetzt. „Benjamin Netanyahus Sieg bei Israels jüngsten Wahlen hat eine verhaltene Reaktion der USA hervorgerufen, während politische Entscheidungsträger mit den Auswirkungen auf die Außenpolitik im Nahen Osten ringen“, schrieb Fox News Warum Bibi Netanyahu die Wahl in Israel gewann

Die Palästinenser-Illusion

Während viele Lapid lobten, weil er in seiner UNO-Rede die Zweistaatenlösung unterstützte, wird eine Politik-Empfehlung auf Grundlage einer Illusion wohl kaum Erfolg haben. Efraim Inbar, Israel HaYom, 11. Oktober 2022 Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Premierminister Yair Lapid hat vor kurzem bei der UNO seine Vision für die Lösung des israelisch-palästinensischen Konflikts verkündet Die Palästinenser-Illusion

Israel sollte ein Kulturabkommen mit Europa nicht unterschreiben

Die vorgeschlagene Vereinbarung diskriminiert Israelis jenseits der Grünen Linie und wird Israel sehr wenig geben. von Eugene Kontorovich, Israel HaYom Übernommen von HEPLEV – Abseits vom Mainstream Am Tag nach Yom Kippur plante Israels Premierminister Yair Lapid eine Vereinbarung zu unterzeichnen, das israelische Bürger, die in Katzrin, Ariel und Pisgat Ze’ev leben, zu Bürgern zweiter Israel sollte ein Kulturabkommen mit Europa nicht unterschreiben

Rechte, Rabbiner, Sozialisten und arabische Nationalisten: Ein Führer für die13 Top-Parteien der Knesset-Wahl 2022

von Chaim Lax, HonestReporting Übernommen von HEPLEV – Abseits vom Mainstream Im Juni 2022 wurde Israels Parlament nach einer Reihe gesestgeberischer Niederlagen der von Naftalie Bennett und Yair Lapid geleiteten „Regierung der Veränderung“ aufgelöst und nationale Wahlen für den 1. November 2022 angesetzt. Das werden die fünften Knessetwahlen innerhalb der letzten dreieinhalb Jahre sein, da Rechte, Rabbiner, Sozialisten und arabische Nationalisten: Ein Führer für die13 Top-Parteien der Knesset-Wahl 2022

Spott aus dem gesamten politischen Spektrum für Lapids UNO-Rede

Politiker der Rechten lehnten Gerede von einer Zweistaatenlösung ab, während manche Linke Zweifel äußerten, dass Lapid handeln würde Tzvi Joffre, Jerusalem Post am 22.09.2022 Übernommen von HEPLEV – Abseits vom Mainstream Israelische Politiker aus dem gesamten politischen Spektrum lehnten Premierminister Yair Lapids Rede vor der UNO-Vollversammlung von Donnerstagabend ab; rechte Politiker äußerten Empörung gegenüber seiner Spott aus dem gesamten politischen Spektrum für Lapids UNO-Rede

Der wahre Grund für den Krieg gegen Israel und den Westen

Lapids Unterstützung eines Palästinenserstaats verschlimmert einen katastrophalen Fehler. Op-Ed. Melanie Phillips, Israel National News Übernommen von Abseits vom Mainstream – HEPLEV Sobald herauskam, dass Israels geschäftsführender Premierminister Yair Lapid der UNO-Vollversammlung erzählen würde, dass er die Gründung eines Palästinenserstaats unterstützt, war er von Empörung, Ungläubigkeit und Bestürzung umgeben. Kritiker warfen ihm vor, er gefährde Israels Der wahre Grund für den Krieg gegen Israel und den Westen

Lapid hätte es besser wissen müssen: Zwei dicke Fehler in seiner Rede

Sheri Oz, Israel Diaries, 23. September 2022 Übernommen von Abseits vom Mainstream -HEPLEV Abgesehen von zwei Dingen habe ich die Rede von Premierminister Yair Lapid vor der UNO total genossen. Diese zwei Dinge allerdings ließen mich wegen ihrer schieren Dummheit das Gesicht verziehen. Ungeachtet der Teile seiner Rede, die ihn zu einem Stolz machenden Redner Lapid hätte es besser wissen müssen: Zwei dicke Fehler in seiner Rede

Vielleicht sollte Israel seine Einsatzregeln gegenüber den USA überdenken

von Melanie Phillips, Israel HaYom, 9. September 2022 Übernommen von HEPLEV – Abseits vom Mainstream Der sich vertiefende Streit über den Tod der Journalistin Shireen Abu Akleh hat den unerträglichen Fehler der israelischen Strategie gegenüber der Administration Biden aufgedeckt. Melanie Phillips, Israel HaYom, 9. September 2022 Eine Schüsselstrategie der israelischen Drück-mich-zieh-dich-Premierminister Israels, Naftali Bennett und Vielleicht sollte Israel seine Einsatzregeln gegenüber den USA überdenken